Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Weitere Fragen: Ausweichflächen im Raum Wesendorf

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 12.01.2008 16:11
Titel: Weitere Fragen: Ausweichflächen im Raum Wesendorf
Antworten mit Zitat

Hallo Freunde,

hier die nächsten Fragen:

wer kann mir helfen mit der genauen örtlichen Lage der Ausweich-, Abstell-, Auflockerungsflächen

Wesendorf-Nord

Steinhorst

Zahrenholz


Leider keine Größenangaben vorhanden.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Plan 1 1 45 Steinhorst.jpg, Downloads: 73)
Nach oben
Dicki
 


Anmeldungsdatum: 17.04.2005
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Groß Oesingen

Beitrag Verfasst am: 18.01.2008 13:25 Antworten mit Zitat

Hallo,
die Standorte auf der Karte sind ziemlich ungenau eingezeichnet und liegen teilweise mehrere Kilometer vom eigentlichen Standort entfernt. Ich wohne in Groß Oesingen, Zahrenholz ist 1 km entfernt, Steinhorst ca.4 km.
Ich bin der Meinung, dass im Zahrenholzer Dorfbuch ein Text zu den beiden Anlagen steht, den werde ich mal raussuchen und einscannen. Bei Interesse kann ich auch mal hinfahren und Bilder machen, allerdings lässt sich dort nichts mehr erkennen. In Steinhorst ist auf der Fläche eine Ölproduktion angesiedelt, in Zahrenholz (Texas) Ackerland und eine Siedlung.
Wo sich genau der Standort Wesendorf Nord befunden hat, weiss ich nicht, ich tippe aber mal auf Teichgut, da dort weitläufige Flächen vorhanden sind.
_________________
Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Verwandte kamen zu mir, piekten mir in die Seite, lachten und sagten: "Du bist der Nächste."
Sie haben mit dem Mist aufgehört als ich anfing auf Beerdigungen das gleiche zu machen.
Nach oben
Dicki
 


Anmeldungsdatum: 17.04.2005
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Groß Oesingen

Beitrag Verfasst am: 26.02.2008 10:22 Antworten mit Zitat

hat zwar leider etwas länger gedauert, aber jetzt habe ich mal die betreffenden seiten eingescannt, sie stammen aus "Zahrenholz in Geschichte und Gegenwart" ( ist das buch zum Dorfjubiläum)
außerdem gibts google earth placemarks, einmal vom hof panzer, der als orientierung dienen sollte und dann noch von der heutigen ölgesellschaft. an beiden orten ist aber nichts mehr zu erkennen....
_________________
Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Verwandte kamen zu mir, piekten mir in die Seite, lachten und sagten: "Du bist der Nächste."
Sie haben mit dem Mist aufgehört als ich anfing auf Beerdigungen das gleiche zu machen.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Hof Panzer.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei Ölgesellschaft.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: 18.jpg, Downloads: 202)  (Datei: 18 001.jpg, Downloads: 202)  (Datei: 18 002.jpg, Downloads: 153)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 26.02.2008 12:30
Titel: Danke!
Antworten mit Zitat

Hallo Dicki,

ein ganz herzliches Dankeschön 3_danke.gif , damit wären wenigstens zwei der noch offenen Fragen beantwortet.

Und gleich noch eine Bitte: Kannst du bitte die Daten zur Quelle übermitteln? (Verfasser/Herausgeber, Titel, Verlag, Erscheinungsjahr, ISBN falls vorhanden)

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Dicki
 


Anmeldungsdatum: 17.04.2005
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Groß Oesingen

Beitrag Verfasst am: 28.02.2008 08:45 Antworten mit Zitat

Die eingescannten Seiten stammen aus:
"Zahrenholz in Geschichte und Gegenwart" - Ein Dorfbuch zum 700-jährigen Jubiläum 1306-2006
Herausgeber ist das Dorfbuchkomitee Zahrenholz (Juni 2006)
Von denen dürften dich wahrscheinlich am meisten Heinrich Müller und Werner Degenhardt interessieren, die für die Geschichte zuständig waren.
Verlag: Druckhaus Harms, 29393 Groß Oesingen, Tel. 05838/990808
Weitere Angaben sind in dem Buch leider nicht zu finden.
Ich werde mir aber demnächst noch die Chronik der Hammerstein-Kaserne Wesendorf besorgen, ich vermute mal, dass dort noch ein paar Hinweise zu finden sein werden.
_________________
Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Verwandte kamen zu mir, piekten mir in die Seite, lachten und sagten: "Du bist der Nächste."
Sie haben mit dem Mist aufgehört als ich anfing auf Beerdigungen das gleiche zu machen.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 28.02.2008 09:25 Antworten mit Zitat

Hallo Dicki,

merci und schon mal Dank, dass du noch weiter nachforschen willst. Der Inhalt der Chronik Hammerstein-Kaserne würde mich für den Teil Luftwaffe schon interessieren.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
ju55dk
 


Anmeldungsdatum: 09.04.2007
Beiträge: 24
Wohnort oder Region: Dänemark

Beitrag Verfasst am: 28.02.2008 15:45 Antworten mit Zitat

Die Plätze wird erstmals in der Liste Tarnzahlen der Flugplätze stand februar 1945 genannt:

Wesendorf-Nord 7883 6647 3783

Steinhorst 7997 6533 3897

Zahrenholz 7841 6689 3741

Junker icon_smile.gif
Nach oben
Patrick7
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Niedersachsen

Beitrag Verfasst am: 18.08.2008 19:10
Titel: Re: Weitere Fragen: Ausweichflächen im Raum Wesendorf
Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
wer kann mir helfen mit der genauen örtlichen Lage der Ausweich-, Abstell-, Auflockerungsflächen
Steinhorst

Dicki hat folgendes geschrieben:
In Steinhorst ist auf der Fläche eine Ölproduktion angesiedelt.

Hallo zulufox,

ich denke, dieser Artikel von heute wird Dich interessieren: "Absolutes Himmelfahrtskommando"

Zur örtlichen Lage der Fläche bei Steinhorst steht hier etwas genauer:
Zitat:
Nach der Invasion der Alliierten 1944 in Frankreich zieht die Luftwaffe ihre Verbände ab. Das KG 66 wechselt nach Dedelstorf. "Aber dort reichte der Platz nicht aus", sagt Müller. Deshalb habe man schon im August 1944 die Heideflächen bei Steinhorst vermessen. "Eigentlich brauchte man eine 1000 Meter lange Landebahn."
Der Heinrichsplatz (hinter dem heutigen Gelände der Bohrgesellschaft) muss viele Vorteile gehabt haben, dass er trotz seiner 900 Meter Länge gewählt wurde. "Vor dem Wald mussten die Flugzeuge eine Kurve nehmen." Zwangsarbeiter hatten den Platz hergerichtet, die Wacholderbüsche entfernt, zwei Baracken im Wald gebaut. Nun standen zeitweilig bis zu 30 Maschinen getarnt im Wald – im Zickzack waren Dreiecksplätze entlang der Wege angelegt.


Der Übersichtlichkeit halber hänge ich mal 2 Kartenausschnitte an.
Gruß Patrick
 
 (Datei: 50.000.jpg, Downloads: 127)  (Datei: 25.000.jpg, Downloads: 122)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 18.08.2008 19:39 Antworten mit Zitat

Hallo Patrick,

danke 3_danke.gif für die Informationen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 02.09.2008 16:17
Titel: Re: Weitere Fragen: Ausweichflächen im Raum Wesendorf
Antworten mit Zitat

Patrick7 hat folgendes geschrieben:
Hallo zulufox,

ich denke, dieser Artikel von heute wird Dich interessieren: "Absolutes Himmelfahrtskommando"

Gruß Patrick


Hallo Patrick,

in dem Artikel wurde eine Fortsetzung versprochen, ist die schon erschienen?

Gruß
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen