Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Wassertürme

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 11.08.2012 01:01 Antworten mit Zitat

Leider sind beide vorstehenden Links auf externe Seiten nicht mehr aktuell.

Insbesondere finde ich zu dem in der Eröffnungsmeldung auf die schnelle auch keine neue Adresse, Google spuckt derzeit ebenfalls reihenweise ungültige Ergebnisse aus.

So fragt sich nun, was tun mit diesem Thread...

Grüße

Jürgen
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 11.08.2012 09:06 Antworten mit Zitat

Hallo,
die Startseite gibt es noch,gestern funktionierte die Seite der beuth-Hochschule icon_wink.gif ,
heute werden die Bilder der Wassertürme nicht mehr angezeigt.
Semesterferien ? icon_lol.gif
Der Wasserturm der Marineschule Mürwik war schon Thema http://www.geschichtsspuren.de.....rineschule
Der Turm aus Kiel-Wik gehört zum Marineviertel.
Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
Wasserturm Marineschule Mürwik (Datei: Wasserturm MSM-1919-1945 WGAZ.jpg, Downloads: 38) Wasserturm Kiel-Wik (Datei: IMG_2002 Wasserturm Kiel Wik-klein.jpg, Downloads: 38)
Nach oben
lars
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2003
Beiträge: 412
Wohnort oder Region: hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.08.2012 12:17 Antworten mit Zitat

Moin,
hier noch zwei Türme aus Wittenberge,

Gruß Lars
 
 (Datei: wt_wittenberge1.jpg, Downloads: 36)  (Datei: wt_wittenberge2.jpg, Downloads: 37)
Nach oben
GerdW
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 183
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 12.08.2012 02:39
Titel: Wasserturm Bw Bielefeld
Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

Fotos vom Inneren des Wasserturms, befinden sich hier:

http://bielefelder-eisenbahnfreunde.de/

Das Wasser wurde übrigens von Brackwede hergepumpt.

Als in der letzten Nacht die Brücke über die alte Stapenhorststr. abgerissen wurde, kamen die alten Rohrleitungen wieder zu Tage.

Gruß
Gerd
Nach oben
eifeljäger
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: 53520 wershofen

Beitrag Verfasst am: 07.03.2013 18:21
Titel: Welchen zweck hat das Gebäude ?
Untertitel: 53489 Sinzig ( Goldene Meile )
Antworten mit Zitat

Hallo

Habe letzte Woche durch zufall von der B9 ein Turm in der Goldene Meile bei Sinzig entdeckt.
Habe nur keine direkte zuordnung was es für eine Funktion mal hatte.
Baujahr 1939.
Ist es vieleicht ein Wasserturm?


[edit: Beitrag an bestehendes Thema angehängt • redsea]
 
 (Datei: IMG_5638.JPG, Downloads: 41)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 07.03.2013 18:32 Antworten mit Zitat

Hallo eifeljäger,

ja, es ist oder war ein Wasserturm.

Grüße

Kai
Nach oben
eifeljäger
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: 53520 wershofen

Beitrag Verfasst am: 07.03.2013 18:40 Antworten mit Zitat

Ja Danke für die schnelle Anwort.

Hatte als erstes an so ne art Überwachungsturm gedacht. Wegen den Aussparung
Nach oben
Siegfried-Kremer
 


Anmeldungsdatum: 16.02.2013
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Philippsburg

Beitrag Verfasst am: 07.03.2013 18:50 Antworten mit Zitat

Diese Wasserturmgallerie ist schon beachtlich. Wenn da noch Koordinaten dabei wären, könnte man es besser nachvollziehen.
Nach oben
Siegfried-Kremer
 


Anmeldungsdatum: 16.02.2013
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Philippsburg

Beitrag Verfasst am: 10.03.2013 20:57 Antworten mit Zitat

ich weiß nicht, ob der schon in der Datenbank ist, also zeige ich Ihn mal, den Wasserturm der Gemeinde Dettenheim - Liedolsheim.

http://www.panoramio.com/photo/87188353

Also der ist schon in der Datenbank bemerke ich gerade.


Zuletzt bearbeitet von Siegfried-Kremer am 10.03.2013 21:07, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Siegfried-Kremer
 


Anmeldungsdatum: 16.02.2013
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Philippsburg

Beitrag Verfasst am: 10.03.2013 21:00 Antworten mit Zitat

und noch ein ausrangierter Wasserturm der Bahn auf dem Mannheimer Güterbahnhof:

http://www.panoramio.com/photo/57764274
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen