Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Waffensystem Roland

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 14.12.2006 13:44
Titel: Waffensystem Roland
Antworten mit Zitat

Sieht ganz danach aus, als wäre "Skyguard" auf Basis von Roland entstanden...

Die Luftwaffe hat ihr Waffensystem Roland (auf Rad) ja Ende letzten Jahres endgültig außer Dienst gestellt. Was ist aber aus dem System Roland (auf Kette) des Heeres geworden? Das war ja ohnehin ein nur sehr seltenes Waffensystem.

Einlagerung? Verkauf? Verschrottung?

Dem in Zukunft kleinen verbleibenden Rest an Heeresflugabwehr steht ja dann nur noch Gepard und Ozelot zur Verfügung, oder?!
Nach oben
Hoffi28
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beiträge: 77
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 14.12.2006 14:56 Antworten mit Zitat

Hallo,
die Bundeswehr besitzt doch gar nicht das Skyguard System. Zumindest laut ihrer Website.
Ausserdem welches Skyguard meinst Du? Das eine Skyguard System was zur "Tieffliegerkontrolle" eingestzt wurde und was Ende des Jahres glaube ich ausser Dienst gestellt wird, oder das System was Rheinmetall herstellt und glaube ich von der Schweiz betrieben wird? Dieses besteht aber ansich "nur" aus Rohrwaffen, und kann aber zusätzlich mit Raketen nachgerüstet werden.
Das Ozelot System gehört nicht oder vielleicht noch nicht zum aktuellen BW Bestand.
Kann mich aber auch irren! Was mit den Roland Systemen passiert ist weiss ich auch nicht, wäre aber mal interessant zu erfahren.

Gruß
Tim
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 14.12.2006 15:52 Antworten mit Zitat

Moin,

wenn man die Luftwaffe als nicht zur Bundeswehr angehörig rechnet, hast Du recht..
http://www.luftwaffe.de/portal.....ontent.jsp

Man hat aber nicht das ganze Fla System genommen, sondern "nur " ein modifiziertes Feuerleit-/Radargerät zur Tiefflugkontrolle.

Roland beim Heer auf Marderfahrgestell wurde in den 80ern eingeführt, ist Ende 2005 außer Dienst und meines Wissens verschrottet worden.

Luftwaffe und Marine haben das System auf LKW Fahrgestell gehabt (bis 2003). Die teile wurden u.a. an Slowenien verhökert...


Gruß

Holli
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 14.12.2006 19:30 Antworten mit Zitat

Kann ich bestätigen. Unsere (Heeresfugabwehrschule) Roländer standen noch eine ganze Zeit auf dem Ex-Platz und wurden vor etwa einem halben Jahr nach und nach von Tiefladern abgeholt.

Vielleicht sind sie ja hier gelandet icon_cry.gif

Hauptsache, bis zum letzten Tag wurde noch fleißig Ausbildung auf dem System betrieben 2_hammer.gif


MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 14.12.2006 19:57 Antworten mit Zitat

Hallo,

wer sich das Rad-System Roland noch anschauen und fotografieren will, im Luftwaffenmuseum der Bundeswehr in Berin-Gatow ist es noch zu finden.
Eintritt: 0,00 €

MfG
Zf 1_heilig.gif
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 15.12.2006 08:24 Antworten mit Zitat

Danke schon mal für die Antworten.

Weiß zufällig jemand, ob irgendwo noch ein Heeres-Roland zu besichtigen ist? Eventuell in Munster oder in Dresden? Das ist nämlich eines der wenigen Waffensysteme, die ich noch nie live gesehen habe.
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 16.12.2006 15:49 Antworten mit Zitat

Moin,

in unserer Lehrsammlung müßte jetzt einer stehen, nebst etlichem anderen Fla-Gerödel aus verschiedenen Epochen. Wenn sich ein paar mehr Interessierte anfinden, würde ich mal die Möglichkeit einer Führung prüfen... icon_wink.gif

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 18.12.2006 20:01
Titel: ROLAND
Untertitel: Pfalz
Antworten mit Zitat

moin,
obwohl bei/mit den FlaRak-Einheiten ausser Dienst, ist ROLAND doch noch bei der Luftwaffe "im Dienst",
nämlich bei " meiner alten Dienststelle", dem - Deutschen Anteil (DtA) - POLYGONE Coordination Center (PCC) / Zentrums Elektronischer Kampf für Fliegende Waffensystem (ZEKFlgWaSys) bei Bann südl. Ramstein. Geplant: fünf FRR, zwei FGR und ein GEHOC.

(siehe auch bei mir www.manfred-bischoff.de unter MAEWTF POLYGONE )

Manfred
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.12.2006 23:29
Titel: "Flakschule"
Untertitel: Rendsburg
Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Zu katschützers Beitrag vom 16.12.06 bezüglich Besuch/Besichtigung/Führung in RD: Hand heb!

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
JanSH
 


Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 18.12.2006 23:46 Antworten mit Zitat

Moin Moin auch von mir,

ich hebe auch die Hand zur Besichtigung der Lehrsammlung, ist ja schliesslich meine alte Kaserne.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen