Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TACKRILL
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.08.2008
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: GRIMSBY UK

Beitrag Verfasst am: 02.01.2010 09:14
Titel: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?
Antworten mit Zitat

Hallo! Freundlichen rrussen von England - 2010 icon_smile.gif
Bitte, Ich glaube hilfe.
Hat jemand eine Liste Grenze Wachttürme und ihren genauen Standort bitte? Vielleicht ein GE KML?

Vielen danke!

Dave Ackrill
Tetney
Lincolnshire
UK
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 02.01.2010 10:54 Antworten mit Zitat

Hi!

Here you'll find a lot of them, along with lots of other interesting places:
http://www.geschichtsspuren.de.....ichte.html
Nach oben
TACKRILL
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.08.2008
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: GRIMSBY UK

Beitrag Verfasst am: 02.01.2010 10:56
Titel: Wachturm an die Grenze
Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Hi!

Here you'll find a lot of them, along with lots of other interesting places:
http://www.geschichtsspuren.de.....ichte.html


Mike,

Vielen Danke fur die linken! Sein English spraschen ist sehr gut aber meine Deutsche sprachen ist nicht gut!!!

Dave
Nach oben
Himbi
 


Anmeldungsdatum: 30.10.2011
Beiträge: 24
Wohnort oder Region: Nord-Ost-Oberfranken

Beitrag Verfasst am: 16.09.2012 14:28
Titel: Der letzte wurde gesprengt
Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

der letzte BT 9 wurde erst vor kurzem gesprengt, siehe hier:

http://www.frankenpost.de/loka.....38,2115183

Gruß

Wieland
Nach oben
Thunderhorse
 


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 262
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 16.09.2012 17:59
Titel: Re: Der letzte wurde gesprengt
Antworten mit Zitat

Himbi hat folgendes geschrieben:
Hallo allerseits,

der letzte BT 9 wurde erst vor kurzem gesprengt, siehe hier:

http://www.frankenpost.de/loka.....38,2115183

Gruß

Wieland


Die Aussage, dies war der letzte BT9 der Stand ist definitv Falsch.
Z.B.: steht noch einer im Bereich Berkach, sieht man schön von der A 71.

Die Aussage kann sich nur auf den Bereich zwischen Oberfranken und Sachsen beziehen.
Der Informant hat da ein paar Defizite als "intimer Kenner" der innerdeutschen Grenze.
_________________
MfG. TH
Nach oben
Marcus1969
 


Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 134
Wohnort oder Region: Vienenburg

Beitrag Verfasst am: 14.01.2013 21:11 Antworten mit Zitat

Es stehen auch noch zwei beobachtungstürme im Grenzlandmuseum Eichsfeld bei Duderstadt.

Einer im Bereich der ehemaligen GÜST (umgebaut aus einem alten Mühlengebäude) und ein Führungspunkt im Außengelände des Grenzlandmuseums auf dem Pferdeberg.

Gruss

Marcus
Nach oben
karl143
 


Anmeldungsdatum: 14.01.2008
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Liebenau Weser

Beitrag Verfasst am: 16.01.2013 22:39 Antworten mit Zitat

Zumindest bei der ehemaligen Führungsstelle Pferdeberg im Grenzlandmuseum Eichsfeld handelt es sich um einen BTv 4x4. Weitere Türme dieses Typs stehen noch auf dem Kleinen Fallstein südl. Hornburg, an der B 79 (Landesgrenze NI- S-A) im LK Wolfenbüttel, sowie auf dem Gelände des Grenzdenkmal Hötensleben. Die beiden letztgenannten Türme befinden sich im Privatbesitz. Der Turm auf dem Kleinen Fallstein kann auch von innen besichtigt werden. Der Schlüssel ist im Touristbüro Hornburg erhältlich. Bei diesem Turm handelt es sich gewissermaßen auch um ein Einzelmodell. Der obere Teil besteht nicht aus Fertigteilen sondern wurde gemauert.
_________________
http://grenzstreife.de - Der Bundesgrenzschutz in Braunschweig
 
BTv 4x4 Fastweg - Kleiner Fallstein (Datei: Fastweg.jpg, Downloads: 153)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 26.01.2014 10:27
Titel: DDR Wachturm bei eBay
Untertitel: Storkow
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

bei eBay wird aktuell wieder ein alter DDR-Wachturm angeboten. Es handelt sich um einen Beobachtungsturm vom Typ BT-9 bei Storkow:

Zitat:
Auf Ebay gibt es jetzt einen DDR-Wachturm zu ersteigern

Ein Grenz-Wachturm aus der DDR-Zeit ist im Internet für nur 3000 Euro zu haben. Aber das Angebot hat einen Haken. Der Käufer muss den Turm selbst abholen. Er steht in einem Waldstück in Storkow.

Auch das gibt es bei Ebay. Ein Grenz-Wachturm aus der DDR-Zeit ist im Internet-Auktionshaus für 3000 Euro zu haben. Das ist kein hoher Preis für Sammler, die sich für Relikte des Kalten Krieges interessieren, oder für Museen. Aber das Angebot hat einen Haken. Der Käufer muss den Turm selbst abholen. Er steht in einem Waldstück in Storkow. Das Material sei noch in gutem Zustand, sagt Michael Altmann, der das Bauwerk verkauft. Doch es gebe eine zusätzliche Schwierigkeit. "Er steht hinter einem Berg, man kommt schlecht ran", so der Händler. (...)

Quelle und vollständiger Artikel: Berliner Morgenpost

Link zur eBay Auktion

Viele Grüße

Kai
 
eBay Auktion BT9.pdf eBay Auktion BT9.pdf
Dateigröße: 414,73KB - Downloads: 37

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
karl143
 


Anmeldungsdatum: 14.01.2008
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Liebenau Weser

Beitrag Verfasst am: 26.01.2014 10:34 Antworten mit Zitat

Der Besitzer hat nur das Pech, das ihn keiner kauft. In einschlägigen Foren hat er, bzw. andere schon darauf hingewiesen. Seit über einem Jahr will er den Turm loswerden.....
_________________
http://grenzstreife.de - Der Bundesgrenzschutz in Braunschweig
Nach oben
Noise
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 10.02.2014
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Lübeck

Beitrag Verfasst am: 15.02.2014 21:07 Antworten mit Zitat

Hallo

Ich habe vor kurzem diesen DDR-Wachturm in einem Waldstück in Pötenitz gefunden.
Was das nun für ein Typ ist, kann ich nicht sagen, aber Ihr wisst es bestimmt und teilt es mir auch mit. icon_smile.gif
 
 (Datei: DSCF0093.JPG, Downloads: 120)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen