Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

"Volkstraktorenwerke"

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 17.11.2003 23:39
Titel: "Volkstraktorenwerke"
Antworten mit Zitat

Heute ein Buch erhalten:

Die Stadt der Volkstraktorenwerke : Eine Stadtutopie im "Dritten Reich".
Die Planungen und Grossbauten der Deutschen Arbeitsfront für die Stadt Waldbröl
von Birgit Rosendahl-Kraas
ISBN3-931251-45-4
Habe es kurz überflogen
Schwerpunktthemen:
Adolf-Hitler-Schulen
KdF-Hotel
Volkstraktorenwerk
einige Pläne und Fotos

Wenn ich es gelesen habe kommt noch ein Bericht.

Gruß

Cisco
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 07:24 Antworten mit Zitat

Volkstraktoren klingt ja spannend. Noch nie nix von gehört.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 13:02 Antworten mit Zitat

Kurzes Zitat aus o.a. Buch

"Der Bau des von Ferdinand Porsche zu konstruierenden "Volkstraktors" sollte ähnlich wie der "KdF-Wagen" für den Personen-Verkehr eine Motorisierung der Landwirt-schaft ermöglichen2. Wann genau Hitler den von ihm als Autokonstrukteur sehr verehrten Prof. Ferdinand Porsche mit den Entwürfen für einen Schlepper beauf-tragt hat, ist nicht mehr genau feststellbar. Im Sommer 1937 informier-te sich ein Stab von Ingenieuren für Porsche über verschiedene Schleppertypen,und Ende des Sommers war ein Konzept für den "Volks-traktor" fertiggestellt3. Die erste drei Prototypen des "Typs 110" sollten 1938 vorgestellt werden. 1939 bis 1940 wurde an einem weiterentwickelten "Typ 111" gearbeitet4. Prof. Porsche schenkte Robert Ley zu dessen 50. Geburtstag einen Traktor, den dieser sogleich auf seinem Gut Rottland erprobte5 (Abb. 47). Ob Ley mit diesem Traktor zufrieden war, bleibt unklar. Porsche - der seinerseits keine Erfahrungen im Landmaschinen-bau hatte - war von seinen Modellen überzeugt, diese wiesen jedoch nachweisliche Schwächen durch z.B. eine teuere und im Winter unpraktische Flüssigkeitskupplung, wie auch durch eine unausgereifte Hinterrad-Lenkbremse auf.6"

Gruß

Cisco
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 14:42 Antworten mit Zitat

Interessant - muß mal googeln gehen.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 18:15 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

es gab auch einen Volksfernseher und sollte einen Volkspflug im Zusammenhang mit dem Traktor geben.
Das Volkstraktorenwerk sollte übrigens auf ´Wunsch von Robert Ley in Waldbröl errichtet werden, da er aus diesem Ort stammte.

Gruß,
Pettersson
Nach oben
Thomas_S
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.11.2003 18:27 Antworten mit Zitat

Hallo Cisco,

im Wichert findet man auch eine (nur geplante?) U-Verlagerung mit der Ortsangabe Waldbröl. Der Tarname ist "Plagioklas". Hast Du davon etwas gelesen?

Viele Grüsse,

Thomas.
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 19.11.2003 20:11 Antworten mit Zitat

Leider nein.
Falls ich was finden sollte, melde ich mich.

Ansonsten würde ich es mal im Stadtarchiv in Waldbröhl versuchen.
Es scheint im Gegensatz zu vielen zerstörten Städten, in Waldbröhl ziemlich viel Material vorhanden zu sein.

Und falls jemand aus der Gegend kommt, von der Schule gibt es noch Reste im Wald, während das KdF-Hotel noch komplett vorhanden ist.
Vielleicht kann ja mal jemand Fotos machen. icon_mrgreen.gif

Gruß

Cisco
Nach oben
Wetback
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2002
Beiträge: 272
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 19.11.2003 21:02 Antworten mit Zitat

Moin Thomas _S

das war auch schon mein Gedanke , aber das Buch habe ich mir mal beim Verlag bestellt, kannst ja mal bei Gelegenheit wieder vorbei kommen oder wir fahren mal dahin.

Wetback

@Cisco

soweit ist das ja von dir auch nicht
Nach oben
Thomas_S
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.11.2003 22:23 Antworten mit Zitat

Hallo Cisco,

wenn ich mich nicht irre ist das KdF-Hotel heute ein Krankenhaus. Auf Gut Rottland sollte meines Wissens auch ein Windrad zur Stromerzeugung erprobt werden. Das Fundament ist wohl heute noch zu sehen. Hat davon jemand schon mal was gefunden? (Wetbeck vielleicht?)

@Wetbeck

Sollten wir auf jeden Fall machen. Villeicht in Kombination mit Erfrischungsgetränk. icon_smile.gif

Viele Grüsse,

Thomas.
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 730
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 19.11.2003 22:35 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin beim Stichwort "Waldbröl" hellhörig geworden. Dort hat sich seit Anfang der 50er Jahre die BLSV-Schule befunden, sie war damit die erste ZS-Ausbildungseinrichtung der Bundesrepublik. Es gab außerdem ein Trümmergelände und einen Muster-Schutzraum. Die ersten Lehrfilne wurde dort ebenfalls gedreht.
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen