Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Verschwundene Grenzübergänge

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 12.11.2005 09:33
Titel: Verschwundene Grenzübergänge
Antworten mit Zitat

Moin,

es ist noch gar nicht sooo lange, daß es eine Unmenge von kleineren und eine Vielzahl größerer Grenzübergänge gab.
Mi Fortschreiten des europäischen Integrationsprozesses sind allerdings sehr viele Grenzübergänge vollständig weggefallen (auch wenn man heute innerhalb Europas immer noch an solchen Stellen von einem Land ins andere fährt, aber eben grds. nicht mehr ins Ausland)

Unter http://www.zvs.be findet man unter Monatszeitschrift die 01/2004 Ausgabe, in der man einen solchen ehemaligen, kleinen Grenzübergang zwischen Auel und Hemmeres bzw. Elcherath.
Das ganze ist, besser war westlich von Prüm unweit vom Dreiländereck Belgien - Luxembourg - Deutschland zu finden.
Da bin ich letztens noch vorbei gekommen... icon_wink.gif

Wo sind eigentlich noch Stellen bekannt, an welchen solche Grenzeinrichtungen weggefallen sind?

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
ralf w aus k am r
 


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 196
Wohnort oder Region: nrw

Beitrag Verfasst am: 12.11.2005 10:31
Titel: B - NL -D
Untertitel: Stadt & Kreis Aachen
Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

Im Aachener Stadtgebiet gab es früher Zollübergänge verschiedener Größen - also von primitiver Bretterbude (1-3 Mann Besatzung) bis großem Autobahn LKW-Zoll (beides in AC-Lichtenbusch, dort verläuft die Grenze durch den Ort / teilweise entlang am Mittelstreifen der Straße).
Ein sehr interessantes älteres Zoll-Gebäude im ländlichen Stil existiert noch weiter südlich in AC-Sief.

Würde mich nun auch mal interessieren was von den anderen Übergängen noch erhalten ist, da fallen mir ein:

Köpfchen, Bildchen, Roetgen-Petergensfeld, nach B
Vaals, Locht, Vetschau (Autobahn), Herzogenrath (hier gab es eine Art Mini-Mauer, ca 30-40cm hoch, in der Straßenmitte) nach NL

Leider habe ich davon keine Fotos gemacht, da es damals mit zum täglichen Leben gehört hatte - manchmal wurde beim Übergang in Diesel Fahrzeugen mit Pipetta auf Heizöl im Tank kontrolliert.

In der Gegend ist der "Treibstoff-tourismus" große Mode gewesen, sowohl für Diesel als auch für Druckgasbetankung (LPG) der großvolumigen Autos

verdammt lang her
Ralf
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 12.11.2005 18:27 Antworten mit Zitat

Moin!

Einen solchen Grenzübergang habe ich bei einer Tour letztes Jahr "nebenbei" fotografiert. Es ist der Grenzübergang Vumkaer Deutschland-Dänemark. Das Postenhäuschen auf der dänischen Seite ist nicht mehr besetzt, die Zollabfertigung muß man selbst machen und in einen Briefkasten werfen - der aber nur leere Cola-Dosen enthielt ...

Mike
 
 (Datei: Vumkaer-Grenze-1.jpg, Downloads: 635)  (Datei: Vumkaer-Grenze-2.jpg, Downloads: 587)

Zuletzt bearbeitet von MikeG am 12.11.2005 22:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 12.11.2005 21:37 Antworten mit Zitat

Eigentlich steht das meiste noch von diesen Zollhäusern und Grenzstationen, aber es verfällt langsam.
An der Autobahngrenze Elten (A3) gibt es überdachte LKW-Kontrollrampen, auf deren Dächern inzwischen kleine Bäume wachsen.

An der Innbrücke Obernberg (ca. 50 km südlich Passau) steht auf österreichischer Seite noch das Gebäude, wie eh und je, nur die Fenster sind verschlossen. Könnte also schnell weider in Betrieb gehen.

Im Grenzgebäude Aachen/Vaals wird schon des längeren Bier verkauft, ich denke, eine der besten Wiederverwertungen von Grenzkontrollgebäuden...

Die Grenzgebäude in Enschede-Glanerbrug / Gronau sind bzw. waren immer schon in die Bebauung integriert und fallen kaum mehr auf. Ähnlich auch in Gronau / Losser und in Rutenbrock (Emsland) / Ter Apel (NL).
gruß EP
Nach oben
schirrmeister
 


Anmeldungsdatum: 14.12.2003
Beiträge: 110
Wohnort oder Region: RP Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 22.08.2010 18:42 Antworten mit Zitat

Moin,

anbei mal ein paar Eindrücke vom Grenzübergang Elten (NL Richtung BRD), ehemaliges Zollamt Elten-Autobahn

Gruß Nils
 
 (Datei: 2007-08-15 001 Elten Grenzübergang.jpg, Downloads: 405)  (Datei: 2007-08-15 002 Elten Grenzübergang.jpg, Downloads: 443)  (Datei: 2007-08-15 003 Elten Grenzübergang.jpg, Downloads: 418)  (Datei: 2007-08-15 004 Elten Grenzübergang.jpg, Downloads: 375)  (Datei: 2007-08-15 005 Elten Grenzübergang.jpg, Downloads: 333)
Nach oben
murxxer
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 35
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 29.08.2010 09:37
Titel: Grenzübergang Küstrin/Kosztryn PL
Antworten mit Zitat

Morjen!
Wir sind im Juni vom Bhf. Küstrin Kietz nach Kosztryn,PL, gewandert um dort eigentlich an der Oder entlang zu wandern.Ging aber nicht wegen Hochwasser.Bin das erstemal zu Fuss über die Grenze,und vor Allem auch in der ehem. Festung Küstrin gewesen die ja nun wirklich ein Lostplace ist.Habe mal ein paar Bilder vom ehem.Abfertigungsgebäude sowie der Festung reingestellt.Bin bestimmt nicht das letztemal dagewesen!
Achim
 
Das scheint ein Vorkontrollposten gewesen zusein.Anschliessend kommen auf beiden Seiten ehem. milit. Gebäude.Es ist noch 1km bis zur Grenze. (Datei: IMG_5478.JPG, Downloads: 309)  (Datei: IMG_5481.JPG, Downloads: 338) Unbehelligt tippelt man rüber. (Datei: IMG_5513.JPG, Downloads: 329)  (Datei: IMG_5516.JPG, Downloads: 332)  (Datei: IMG_5517.JPG, Downloads: 320) Rechts der Eingang in die ehem. Festung (Datei: IMG_5518.JPG, Downloads: 318) Der Eingang (Datei: IMG_5522.JPG, Downloads: 320)  (Datei: IMG_5541.JPG, Downloads: 314)  (Datei: IMG_5567.JPG, Downloads: 348)  (Datei: IMG_5484.JPG, Downloads: 333)
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 29.08.2010 18:54 Antworten mit Zitat

Moin!

Ja, auch der Übergang zwischen D-PL in Forst ist am Verschwinden. Im ehemaligen Abfertigungsgebäude der Grenzkontrolle (auf polnischer Seite) sitzen heute private Firmen wie Wechselstuben.

Na und an den BAB-Grenzübergang Gudow/Zarrentin erinnert auch nur noch ein Schild. Wenn ich richtig informiert bin, steht aus damaliger Zeit nur noch ein Gebäude im Gelände.

Gruß Thomas
Nach oben
bitti
 


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 207
Wohnort oder Region: Bernau

Beitrag Verfasst am: 03.09.2010 21:37 Antworten mit Zitat

Zitat:
Das scheint ein Vorkontrollposten gewesen zusein.Anschliessend kommen auf beiden Seiten ehem. milit. Gebäude.Es ist noch 1km bis zur Grenze.


Nein, es ist ein Überbleibsel des ehemaligen russischen Militärobjektes. War mal ein Kontrolldurchlass.

bitti
_________________
www.marinemuseum-daenholm.de
Nach oben
daniel.bijkerk
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: 48599 Gronau

Beitrag Verfasst am: 10.10.2010 19:29
Untertitel: Gronau/westl. Münsterland
Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

hier sind ein paar aktuelle Aufnahmen der ehem. Grenzkontrollstellen im Raum Gronau an der deutsch/niederländischen Grenzen. Einige von Ihnen wurden oder werden zu Wohnhäusern umgebaut, oder stehen immer noch bzw. schon wieder leer.
 
ehem. Zollamt Springbiel. Nutzung als Wohnhaus (Datei: springbiel1lp.jpg, Downloads: 171) ehem. LKW-Grenzabfertigung Springbiel, leider verwahrlost und wieder unbewohnt. (Datei: springbiel2lp.jpg, Downloads: 188) ehem. Zollamt Tiekerhook. Umbau zum Fischladen (Datei: tiekerhook1lp.jpg, Downloads: 186) ehem. LKW-Abfertigung Zollamt Tiekerthook. heute Nutzung als Lagerraum (Datei: tiekerhook2lp.jpg, Downloads: 173) ehem. Zollamt Losserstr./Glane.Der Trakt links ist neueren Datums (Datei: glanelp.jpg, Downloads: 170) ehem. niederl. PKW- Grenzabfertigung. Ein identisches Gebäude für die Einreise nach Deutschland .stand auf der gegenüberliegenden Strassenseite. (Datei: glanerbrüg1lp.jpg, Downloads: 170) altes Zollamt Glanerbrück, heutige Nuzung als Mehrfamilienhaus (Datei: glanerbrüg2lp.jpg, Downloads: 168) ehem. Grenzabfertigung Gronau. Auf der Fläche vor dem Gebäude stand ein mittlerweile abgerissenes Flachdachgebäude. (Datei: glanerbrüg3lp.jpg, Downloads: 171) ehem. Hauptzollamt Gronau, Umbau zum Mehrfamilienhaus (Datei: hauptzollamtlp.jpg, Downloads: 160) ehem. Zollamt Sandersküper, heute ein nettes Wohnhaus (Datei: sanderküper lp.jpg, Downloads: 149)
Nach oben
tec
 


Anmeldungsdatum: 19.09.2004
Beiträge: 23
Wohnort oder Region: DD

Beitrag Verfasst am: 14.10.2010 18:59 Antworten mit Zitat

ich spendiere ein bildchen vom kleinen grenzübergang schwarzenberg zwischen lackenhäuser (dtl) und schwarzenberg (oe)..
_________________
tec
 
 (Datei: dsc_10621024.jpg, Downloads: 238)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen