Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

V-Fall wie lange hätten wir gehabt.

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ResQ69
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Gladbeck

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 13:45
Titel: V-Fall wie lange hätten wir gehabt.
Antworten mit Zitat

Mal angenommen ein 3. WK mit nuklearen kampfmittteln währe plötzlich ausgebrochen ohne spannungs oder krisen fall.

Wie lane hättten die Raketen bis auf das terretorium der BRD gebraucht?

So eine IBCM vom silo bis zum einschlag.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8080
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 14:55 Antworten mit Zitat

Moin!

Ohne Soannungs- oder Krisenfall halte ich das Szenario bez. der Zeit des Kalten Krieges für ziemlich ausgeschlossen. Aber das muß natürlich nichts heissen, so ein Spannungs-"Vorspiel" hätte auch sehr kurz sein können. Ein Beispiel dafür war der 9.November 1989 - da hätte es sehr schnell gehen können, wenn irgendetwas anders gelaufen wäre. Allerdings wäre es sehr wahrscheinlich gewesen, daß in Mitteleuropa zuerst mal ein Konflikt mit konventionellen Waffen ausbricht.

Wozu - ausser aus Versehen - hätte ein Block dem anderen gleich ICBMs schicken sollen, ohne vorher mächtig herum zu drohen? Die taktischen, militärischen Ziele hätte man genausogut auch mit konventionellen oder buklearen Mittelstreckenraketen oder z.T. Artillerie angreifen können.

Zu Deiner Frage: Vom GO" bis zum tatsächlichen Start wären niemals mehr als 15 Minuten vergangen, die Geschwindigkeit lag z.B. bei der Minuteman bei rund 7000km/h.

Mike
Nach oben
dragon46
 


Anmeldungsdatum: 13.06.2004
Beiträge: 104
Wohnort oder Region: München

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 15:37 Antworten mit Zitat

In diesem Zusammenhang ist IMHO auch die Seite www.atombombe.net interessenant.
_________________
Nichts ist so beständig wie die Veränderung...
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 07.08.2006 23:53 Antworten mit Zitat

Moin,

interessanter Link.

Auch nich schlecht zu diesem Thema ist der Film "Der dritte Weltkrieg". Hab in mal im TV zu später Stunde gesehn, is aber schon ewig her. Weiß jemand, obs den Auf DVD gibt?

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 08.08.2006 00:02 Antworten mit Zitat

Gibts bei Amazon für wenig Geld.
Nach oben
Hans Ludwig Wiegel
 


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 168
Wohnort oder Region: Nordbayern

Beitrag Verfasst am: 08.08.2006 09:46 Antworten mit Zitat

Hallo,

den gibst es leider nur auf VHS.

Gruß

Hans Ludwig
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 08.08.2006 09:57 Antworten mit Zitat

Sorry, stimmt. Nur als VHS bei Amazon erhältlich.
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 08.08.2006 22:00 Antworten mit Zitat

Aha,

dankschöön 3_danke.gif

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
gildor8879
Gast





Beitrag Verfasst am: 09.08.2006 20:39
Titel: WK3
Antworten mit Zitat

Kann zu diesem Thema auch den Roman "Im Sturm" von Tom Clancy empfehlen. Ist zwar teilweise etwas reißerisch, aber im Großen und Ganzen sehr spannend und lesenswert.
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 09.08.2006 21:10 Antworten mit Zitat

Auch wenn schon öfters gepostet...

Filme zum Thema:
Wargames
The Day After
The Wargame
Threads
Briefe eines Toten
When the wind blows (Zeichentrick)
Dr. Seltsam
Barfuß durch Hiroshima (Animee)

Bücher:
Die Überlebenden werden die Toten beneiden
Tausend Grad Celsius - Das Ulm Szenario für einen Atomkrieg
(beide v. der Ärztevereinigung zur Verhinderung eines Atomkriegs)
Keiner kommt davon - Hans Helmut Kirst
Der III. Weltkrieg - Sir John Hackett
Der jüngste Tag - Das offizielle Atomkriegszenario der US Regierung
Die letzten Kinder von Schewenborn - Gudrun Pausenwang

Gruß
Oliver


Zuletzt bearbeitet von Oliver am 14.08.2006 22:15, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen