Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

USS Oriskany als künstliches Riff versenkt.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marek
 


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 46
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 20.05.2006 16:41 Antworten mit Zitat

12 aktiv + 2 Reverve + 1 im Bau

CV 63, Kitty Hawk, Active - Yokosuka JP
CV 67, John F. Kennedy, Active - Mayport FL
CVN 65, Enterprise, Active - Norfolk VA
CVN 68, Nimitz, Active - San Diego CA
CVN 69, Dwight D. Eisenhower, Active - Norfolk VA
CVN 70, Carl Vinson, Active - Norfolk VA
CVN 71, Theodore Roosevelt, Active - Norfolk VA
CVN 72, Abraham Lincoln, Active - Everett WA
CVN 73, George Washington, Active - Norfolk VA
CVN 74, John C. Stennis, Active - Bremerton WA
CVN 75, Harry S. Truman, Active - Norfolk VA
CVN 76, Ronald Reagan, Active - San Diego CA

CV 61, Ranger, Reserve - Bremerton WA
CV 62, Independence, Reserve - Bremerton WA

CVN 77, George H. W. Bush, Under Construction
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 30.05.2006 11:34
Titel: Re: Hellblauer Kombi
Untertitel: USA
Antworten mit Zitat

Winfried hat folgendes geschrieben:
meinst Du das große Objekt an der Steuerbordseite hinter der Insel? Das scheint ein ausrangiertes Verkehrsboot zu sein. Wenn man das Ding im Größenverhältnis zur Insel betrachtet, kann es eigentlich kein Auto sein.
W.

http://www.irishmansoftware.com/Oriskany.htm

Grüße
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 30.05.2006 11:48 Antworten mit Zitat

Marek hat folgendes geschrieben:

CVN 76, Ronald Reagan, Active - San Diego CA
CVN 77, George H. W. Bush, Under Construction


.....schon eigenartig, wenn solche Schiffe nach noch lebenden Personen benannt werden (....bzw. die Personen bei der Taufe noch lebten), ich kann mich nicht erinnern, daß so etwas bei den Amis früher auch gemacht wurde. Es gibt wohl auch schon ein U-Boot "Jimmy Carter".

Geplant :
- USS Ford (Stealth Fregatte, völlig unscheinbar)
- USS Nixon (Spionageschiff, speziell für Schleusen ausgelegt)
- USS Clinton (Ein Pipelineleger...).

Gruß aus HH

Holli
Nach oben
Lasse
 


Anmeldungsdatum: 29.06.2002
Beiträge: 407
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 30.05.2006 20:28 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
- USS Ford (Stealth Fregatte, völlig unscheinbar)
Es heißt "für das Radar unsichtbar". Unscheibar würde für mich heißen das es eine Fregatte als Fischkutter oder ähnliches getarnt ist. So wie die "Lüttje Hörn" Deutschslands größter Flugzeugträger.

Bei Berichten auf dem Propagandasender des Pentagons "Pentagon Channel" wird nie erwähnt das sie zu schnell gesunken ist.
_________________
"Siehst Du einen Atompilz: Schau gut hin, Du bekommst so etwas nie wieder zu sehen."


Zuletzt bearbeitet von Lasse am 30.05.2006 21:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
dolphiner
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 299
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 30.05.2006 21:15 Antworten mit Zitat

USS Clinton ein Pipelineleger! icon_lol.gif

Ja klar, ich bin aber net der einzige der da an ne andere Pipeline und die Lewinski gedacht hat oder? icon_lol.gif

Sorry

icon_mrgreen.gif
Nach oben
edgar
 


Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: 99817 Eisenach

Beitrag Verfasst am: 31.05.2006 07:24
Titel: "Oriskany-Bilder und Video
Antworten mit Zitat

Hier mal ein kurzer Videoclip zur Versenkung der "Oriskany".

Gruß Edgar

http://rapidshare.de/files/208.....y.mpg.html
_________________
...wir werden ja sehen, sprach der Blinde!...
 
 (Datei: oriskany_1.jpg, Downloads: 13)
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.05.2006 09:05 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:


Geplant :
- USS Ford (Stealth Fregatte, völlig unscheinbar)
- USS Nixon (Spionageschiff, speziell für Schleusen ausgelegt)
- USS Clinton (Ein Pipelineleger...).



...vielleicht hätte ich doch ganz groß s0-ironie.gif und 5-offtopic.gif schreiben müssen.

@ Lasse :
Lütje (nicht Lüttje) Hörn ist eine unbewohnte Insel in der Nähe von Borkum bzw. ein Schiff der WSD Emden....Auf dieser Insel hat es m. W. nie einen "Flugplatz" oder ähnliches gegeben, obwohl man die Inseln schon als "Flugzeugträger" bezeichnet hat....


Gruß aus HH

Holli


[/b]
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 31.05.2006 09:22 Antworten mit Zitat

5-offtopic.gif
Hallo,
ich schätze mal, Lasse meint einen Schlepper der Deutschen Marine.

Hafenschlepper Klasse 725 "LÜTJE HÖRN" Y 812

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Sturmvogel
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.05.2006 12:11 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
Marek hat folgendes geschrieben:

CVN 76, Ronald Reagan, Active - San Diego CA
CVN 77, George H. W. Bush, Under Construction


.....schon eigenartig, wenn solche Schiffe nach noch lebenden Personen benannt werden (....bzw. die Personen bei der Taufe noch lebten), ich kann mich nicht erinnern, daß so etwas bei den Amis früher auch gemacht wurde. Es gibt wohl auch schon ein U-Boot "Jimmy Carter".


Hallo,
ja, die Jimmy Carter gibt es auch schon.... Das wohl erste Schiff, welches nach einem lebenden Politiker benannt wurde war die Carl Vinson in den 70iger Jahren. Damals gabs noch einen Aufschrei, jetzt aber scheint es dort drüben akzepiert zu sein, noch lebende Personen zu ehren... Leider.

LG
Jörg
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.05.2006 12:45 Antworten mit Zitat

Leif hat folgendes geschrieben:
5-offtopic.gif
Hallo,
ich schätze mal, Lasse meint einen Schlepper der Deutschen Marine.

Hafenschlepper Klasse 725 "LÜTJE HÖRN" Y 812

Viele Grüße,
Leif


Joo...hatte ich vergessen. 3_danke.gif
Das WSA Emden hat ja auch noch eine "Lütje Hörn" in Diensten
[url]
http://www.wsv.de/wsa-emd/Down......pdf[/url]
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen