Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

US ARMY DEPOT NAHBOLLENBACH

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 21:51 Antworten mit Zitat

Baum hat folgendes geschrieben:
Hallo,

also da es sich bei dem Bild eindeutig um einen Spz "Marder" handelt, kam weder ein Panzer- noch ein Artilleriebataillion vorbei.
Es waren m.E. wohl lediglich stinknormale "Stoppelhopser" sprich Panzergrenadiere.
Es sei denn es kam eine ganze Divison oder Brigade vorbei.

Baum


Ich tippe auf 12-15 Stück...
Nach oben
Galantse1981
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 57
Wohnort oder Region: Kreis Birkenfeld

Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 21:55 Antworten mit Zitat

@Baum: Habe den Zug mit dem die PzH2000 und Marder transportiert wurden gesehen, hab mich auch gewundert. Es sind definitiv keine Grenadiere auf dem Platz. Panzergrenadiere haben ja auch keine Panzerhaubitze, außerdem kenne ich das taktische Zeichen der Artillerie. Diese stehen als Wegweiser an den Zufahrtsstraßen zum Truppenübungsplatz.
War witzigerweiße in der Grundausbildung beim PzGrenbtl342 in Koblenz, daß seit ende 2001 geschlossen ist, danach gings in die Artillerieschule nach Idar Oberstein. Hab also beide Seiten gesehen icon_wink.gif
Weder habe ich bei den Grennies Panzerhaubitzen gesehen, noch bei der Artillerie Marder.
Erklären kann ich das auch nicht.

Gruß
Christian


Zuletzt bearbeitet von Galantse1981 am 30.08.2005 21:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 21:55 Antworten mit Zitat

vladdes hat folgendes geschrieben:

Lageplan: http://www.usarmygermany.com/U.....n_RSAN.htm


Also das von mir abgelichtete Gebäude ist die Nummer 5 in der hinteren Reihe auf dem Lageplan. Man sieht auch den Heliport. Der befindet sich vor Ort auf der anderen Seite der Bundesstraße 41. Von Weierbach Richtung I-O. auf der rechten Seite. Erinnere mich noch als da UH60´s gelandet sind. Da hat immer so eine Riesen Feuerlöscher gestanden...

Hat keiner Bilder vom Maingate?
Nach oben
Galantse1981
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 57
Wohnort oder Region: Kreis Birkenfeld

Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 22:02 Antworten mit Zitat

Mein Vater kommt morgen aus dem Urlaub zurück, werd ihn mal fragen, wegen den dort gelagerten Materialien.
Ich weiß, daß dort auf jeden Fall mehr gelagert wurde als medizinisches Zubehör. Schlafsäcke, Uniformen, Feldbetten etc. waren dort auch gelagert.
Spätestens Freitag kann ich mehr dazu schreiben.
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 22:08 Antworten mit Zitat

Galantse1981 hat folgendes geschrieben:
Mein Vater kommt morgen aus dem Urlaub zurück, werd ihn mal fragen, wegen den dort gelagerten Materialien.
Ich weiß, daß dort auf jeden Fall mehr gelagert wurde als medizinisches Zubehör. Schlafsäcke, Uniformen, Feldbetten etc. waren dort auch gelagert.
Spätestens Freitag kann ich mehr dazu schreiben.


Okay, mach das mal.
Ihr habt dann sicher genug Schlafsäcke daheim. *g
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 22:15 Antworten mit Zitat

Baum hat folgendes geschrieben:
Hallo,

also da es sich bei dem Bild eindeutig um einen Spz "Marder" handelt, kam weder ein Panzer- noch ein Artilleriebataillion vorbei.
Es waren m.E. wohl lediglich stinknormale "Stoppelhopser" sprich Panzergrenadiere.
Es sei denn es kam eine ganze Divison oder Brigade vorbei.

Baum


...es sei denn, dass genau dieses bild den "vorgeschobenen beobachter" zeigt, die mittlerweile auf dem spz marder in den artilleriebataillonen eingesetzt werden.
Nach oben
Galantse1981
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 57
Wohnort oder Region: Kreis Birkenfeld

Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 22:15 Antworten mit Zitat

Zitat:
Okay, mach das mal.
Ihr habt dann sicher genug Schlafsäcke daheim. *g


Nur Zeug's das bei der Schließung in der Mülltonne lag, ehrlich. 1_heilig.gif

Zitat:
...es sei denn, dass genau dieses bild den "vorgeschobenen beobachter" zeigt, die mittlerweile auf dem spz marder in den artilleriebataillonen eingesetzt werden.


Das ist warscheinlich die Erklärung für das Ganze.
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 859
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 23:32 Antworten mit Zitat

okay, lerne immer gerne noch dazu.
Leben eben manchmal noch in den Heeresstrukturen und Ausrüstungen von vor 25 Jahren. Asche auf mein Haupt.

Baum
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.08.2005 10:52 Antworten mit Zitat

Hab jetzt 2 Stunden mit der Stadtverwaltung Idar-Oberstein telefoniert.

Das noch stehende Gebäude gehoert dem Bundesvermoegensamt und kann gekauft werden.
Da kein Interesse Besteht wird es wohl demnaechst abgerissen.

Die anderen Gebaeude und Hallen, etc. wurden bis Ende 2002 abgerissen.
Bekomme heute oder morgen Fotos von 2002 als alles noch gestanden hat.

Werde die dann hier posten.

Die Halle von Autoteile Jakobs ist eine alte US Lagerhalle die umgebaut wurde.
Nach oben
Galantse1981
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 57
Wohnort oder Region: Kreis Birkenfeld

Beitrag Verfasst am: 31.08.2005 17:05 Antworten mit Zitat

Jemand der die Fotos von damals sieht und heute dorthin kommt wird sich kaum noch auskennen.
Die Straßenführung wurde wegen des neuen Gewerbegebiets komplett verändert.
Immerhin wurden dort viele neue Arbeitsplätze geschaffen, ich finde das ein gutes Beispiel für die Nachnutzung von militärischem Gelände.

Gruß
Christian
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen