Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Unknown device - Cervena hora (near Guntramovice / Gundersdorf, Czech republic)

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CoVoX
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 139
Wohnort oder Region: Kraków

Beitrag Verfasst am: 03.09.2012 00:17 Antworten mit Zitat

Hi Zulufox,

Unfortunately the wooden tower was destroyed after the war.
No tower, no socles, no pictures icon_sad.gif

Best Regards,
CoVoX
Nach oben
CoVoX
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 139
Wohnort oder Region: Kraków

Beitrag Verfasst am: 03.09.2012 00:33 Antworten mit Zitat

Perhaps it was the same tower as on the Storchberg?!

http://www.geschichtsspuren.de.....hp?t=16607
 
 (Datei: Storchberg.jpg, Downloads: 140)
Nach oben
CoVoX
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 139
Wohnort oder Region: Kraków

Beitrag Verfasst am: 05.09.2012 01:07 Antworten mit Zitat

A few interesting photos of a green bench made from... mysterious device icon_wink.gif
 
 (Datei: Bench1.jpg, Downloads: 187)  (Datei: Bench2.jpg, Downloads: 197)  (Datei: Bench3.jpg, Downloads: 188)
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 683
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 14.09.2012 08:56 Antworten mit Zitat

@all,

it was the same antennaconstruction as on Schneeberg

could be this a early contruction of testing for bearing aircrafts as well in distance and azimut? Later they stopped this development for other better developments with Würzburg equipment, see würzmann
It seems that this will be as well a early construction with Wellenschieber (today arrayphase antenna)?

I had asked a collegue:
auf dem ersten Bild steht eigentlich schon alles. die Jungs waren damals schon gut. Das sind alles Rundstrahlantennen für die Peilung. Die Antennen waren nebeneinander und voreinander montiert. Ich vermute über die Unterschiedlichkeit der Signale wurde die Richtung und die Entfernung berechnet. Bei den mobilen Peilern der Polizei sind 6 Antennen im Dach des KFZs montiert. 3 links, 3 rechts. Die Technik ist nur besser geworden, aber nicht anders.
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 683
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 24.09.2012 08:47 Antworten mit Zitat

Es könnte sich sehr wohl um eine Funkpeilanlage gehandelt haben mit sehr gebündelten Strahlungsdiagrammen.
Die Anordnung der Antennen mit unterschiedlichen Abständen ist ähnlich dem Landekurssender des heutigen Instrumentenlandesystems. Allerdings fehlt bei Cervina hora und Schneeberg die Mittelantenne.

Vergleiche hierzu anbei aus "Funkortungs- und Funknavigationsanlagen" von Werner Mansfeld, Seite 297 und 298.
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
 
20120924075313522.pdf 20120924075313522.pdf
Dateigröße: 192,83KB - Downloads: 53

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
20120924075446796.pdf 20120924075446796.pdf
Dateigröße: 172,83KB - Downloads: 35

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
ZCh
 


Anmeldungsdatum: 04.02.2012
Beiträge: 20
Wohnort oder Region: Prostejov, CZ

Beitrag Verfasst am: 24.09.2012 20:16 Antworten mit Zitat

Interesting idea, but ...

ILS is designed to guide the aircraft in the exact horizontal and vertical axis TOWARDS the airport, where there is also a TRANSMITTER. In bigger distance from transmitter is big(ger) error in the position, but with decreasing distance (with teh approaching the aircraft to the airport) this error decreases.

Systems for guiding in the OPPOSITE direction (from the transmitter) - as Knickebein, X-Gerät, Y-Gerät, and its own way Bernhard too - reduce this error by increasing the antenna system. But the width of the antenna system at Cervena hora could be only about 15 m (max 20 m).

Also I don't believe that it is there (and even less at Schneeberg) about the guidance of aircraft towards the transmitter....
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 683
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 25.09.2012 07:40 Antworten mit Zitat

@ZCh

The ILS consistes of 3 different transmittersystems (see pdf ....0967)
- the Landkurs engl. localizer (LOC) Frequency 108 to 112 MHz
- the Gleitweg engl. glide path (GP) Frequency 328 to 336 MHz
- the markers by 1050 and 7500m before runway Frequenca 75 MHz

I mean only the landekurs-System with 7 antennas. (see pdf ...7727) page 294 "Hauptkennwerte", picture 4.3 a) This is the same arrangemant to get the very small beams acc. picture 4.10

The are only two differences by Schneeberg and Cervina hora:
- there is no middleantenna (see pdf...0967) picture 4.5 It is not necessary to produce phase and frequency different signals.
- there are 10 antenna instead of 7 antenna in one lane.

But this arrangement produce the same harmonic characteristic of small beams with a wideness of +-10 degree ( see pdf..6796) picture 4.10, No.c)

May be that Schneeberg and Cervina hora were equipments for testing and producing very small radiation characteristics for Peiler (direction finder) or for radiotransmitting-recieving equipment over long distances.
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
 
20120925072310967.pdf 20120925072310967.pdf
Dateigröße: 654,23KB - Downloads: 39

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
20120925072427727.pdf 20120925072427727.pdf
Dateigröße: 641,33KB - Downloads: 33

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 683
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 28.01.2013 14:42 Antworten mit Zitat

I had phoned with Mr. von Kroge, autor of the book "GEMA - BERLIN"

During the Olympiade 1936 in Berlin Telefunken has developped a Richtfunkanlage called "Olympia-anlage Mast".
Mr. Fellgiebel took notice of these Richtfunkstrecken. He promoted the development for the Wehrmacht (DMG 1G, DMG 2G). The first installations were on Schneeberg and Cervena hora as Relaisstations. It was a early type called "DMG 4 k Michael I" (Dezimetergerät 4k). The antenna construction changed later.
see Trenkle "Die deutschen Funknachrichtenanlagen bis 1945" Band 2 "Der zweite Weltkrieg, Kapitel 13, Seite 109 bis 122
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
beaviso
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.08.2004
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Gdansk (Danzig), Polen

Beitrag Verfasst am: 01.02.2013 08:55 Antworten mit Zitat

Great, Cremer, thank you for solving this mystery!
Now it's clear why it was a directional antenna installed on a fixed base.

M.
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 12.04.2013 01:38
Untertitel: Gaisberg/Salzburg
Antworten mit Zitat

Moin!

Ich durfte heute einen Blick in ein paar Seiten eines Buches werfen:
Wolfgang und Kurt Pervesler "Geheime Kommandosache Gaisberg", Salzburg 1996
ISBN 3-9500617-0-3

Dort befindet sich ein Foto mit zwei dieser Antennen. Dort sollen sogar ins-
gesamt drei gestanden haben. Wahrscheinlich einer in Richtung Zugspitze,
einer in Richtung Wien und einer in Richtung Aumbach (und weiter zum Schnee-
berg).

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen