Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

unbekanntes RAD-Lager

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Imme
 


Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Burgwedel

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 11:03
Titel: unbekanntes RAD-Lager
Untertitel: Halle-Passendorf
Antworten mit Zitat

Moin, moin

Habe hier mal wieder ein Foto, dass ich nicht räumlich einordnen kann.

Das Bild zeigt ein (RAD ?) Arbeitslager.

Auf der Rückseite steht: "Luftaufnahme auf das Arbeitslager Bassendorf"

Bei bin ich mir jedoch nicht ganz sicher, ob ich den Ortsnamen richtg entziffert habe!?

Habe schon verschiedene Schreibweisen ausprobiert und bei Google eingegeben, leider ohne Erfolg. Zwar habe ich ein Bassendorf bei Deyelsdorf gefunden, doch kann ich die Örtlichkeit nicht mit dem Foto in Einklang bringen.

Hat jemand eine Idee?

Zusatzfragen:

> Detailfoto 1: am Eingang des Lager ist ein Oberleitungsmast zu sehen, auf dem ein radähliches Objekt montiert ist. Erinnert mich irgendwie an eine Umlenkrolle bei Sessellifte. Was kann es sei?

> Detailfoto 2: vor den Baracken stehen ..., ja, was steht da? Dixi-Toiletten werden es ja wohl nicht sein. icon_wink.gif

Beste Grüße
Andreas
 
 (Datei: rad-lager.jpg, Downloads: 141)  (Datei: rückseite.jpg, Downloads: 171)  (Datei: detail-1.jpg, Downloads: 148)  (Datei: detail-2.jpg, Downloads: 134)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 11:17 Antworten mit Zitat

Einfach nur mal aus "irgeneiner Aufstellung geklaut" icon_mrgreen.gif

Zitat:
RAD-Abt. 3/143 "Georg Friedrich Händel" Halle, Passendorf bei Halle


icon_question.gif

Shadow.
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 11:37 Antworten mit Zitat

Am heute so benannten "Dreicketeich" in der südlichen Neustadt, in etwa dort, wo heute die Anschlussschleife der B80 liegt ?

Ggf mal mit der historischen Ansicht abgleichen?

Gruss, Shadow.
Nach oben
Imme
 


Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Burgwedel

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 11:38 Antworten mit Zitat

Moin Shadow

Prima!

Auf die Idee, dass die "3/143" die RAD-Abteilung beschreibt, war ich überhaupt nicht gekommen! icon_redface.gif

Mal schauen, ob ich die Stelle im Foto in Halle-Neustadt wiederfinde? Hat sich ja so einiges dort geändert.

Nochmals Danke!

Gruß
Andreas
Nach oben
Imme
 


Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Burgwedel

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 11:54 Antworten mit Zitat

Hi Shadow,

na, was den Link angeht, da hatten wir den gleichen Gedanken.

Ich vermute mal, dass sich das Lager an der im Anhang markierten Stelle befand.
Hinsichtlich der Gewässer, Straßen und des Sportplatzes könnte es passen. Widersprüchlich ist jedoch die Bahnlinie in der Karte. Möglicherweise verläuft sie auch knapp außerhalb des oberen Randes des Fotos.

Gruß
Andreas
 
 (Datei: tk.jpg, Downloads: 63)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 11:59 Antworten mit Zitat

Ein Blick in die Legende macht aus Deiner Bahnstrecke aber eher einen "Damm, befahrbar".

Gruss, Shadow.
Nach oben
Imme
 


Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Burgwedel

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 12:08 Antworten mit Zitat

Shadow hat folgendes geschrieben:
Ein Blick in die Legende macht aus Deiner Bahnstrecke aber eher einen "Damm, befahrbar".

Gruss, Shadow.


Aber auch dieser ist im Foto nicht erkennbar!
Nach oben
pefi
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.02.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: salzwedel

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 12:10 Antworten mit Zitat

Ich hab da auch mal gesucht und nur das Gefunden.
http://www.google.de/imgres?im.....CFcQrQMwBQ
Schreibfehler gab es wohl schon immer.Aber das Bild könnte zu deiner Aufnahme passen.
Gruss peter
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 12:19 Antworten mit Zitat

Heute ist der Dreiecksteich ja ein wirklicher Teich, der heute von der B80 im Westen begrenzt ist. Auf Deinem Foto ist dort noch ein schmales, langgezogenes Gewässer.
Auf der von pefi verlinkten Postkarte könnte das rechts im Bild schon der Damm sein.

Ist Deine Aufnahme vielleicht aus der Frühphase des Lagers und der RAD hat da den Vorläufer der B80 gebaut ?

Shadow.
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 12:19 Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,

deine vermutete Bahnlinie ist ein erhöhter Straßendamm (ggf. auch befahrbarer Schlafdeich). Der An- und Abstieg zum Damm anhand des oberhalb (Nördlich) des Lagers verlaufenden Weges (Südosten nach Nordwesten)ist sehr schön zu sehen. Die Postkarte von @Pefi zeigt es deutlich.

Was die durch Pfeile markierten unbekannten Teile anbelangt, stimme ich den Ausführungen von @Shadow zu, frühe Aufnahme des Lagers. Meiner Ansicht können es (Beton-) Fertigteile sein, die später als befestigte Wegführung verbaut worden sind (siehe ebenfalls Postkarte von @Pefi) oder ab Spinde, die letzlich in die Baracken verräumt wurden.

Gruß
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)


Zuletzt bearbeitet von -zAc- (†) am 18.02.2012 12:40, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen