Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Unbekannter Ort

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dan007
 


Anmeldungsdatum: 04.02.2012
Beiträge: 23
Wohnort oder Region: Salzwedel

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 20:39
Titel: Unbekannter Ort
Untertitel: Schlosskaserne, Blankenburg/Harz
Antworten mit Zitat

Hallo

Ich habe bei Ebay eine Postkarte gekauft, die Karte sollte aus Salzwedel sein, ist aber nicht Salzwedel. Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen. Den Stempel auf der Karte konnte ich nur teilweise lesen.

W.Grä*lke, Photogr.Atelier

MfG Danielo
 
 (Datei: Postkarte (3).jpg, Downloads: 189)  (Datei: Postkarte (4).jpg, Downloads: 196)
Nach oben
gfaust
 


Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge: 123
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 21:25 Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich hilft das Wappen auf der Gebäudefront rechts oben den Ort zu bestimmen.
Nach oben
Dan007
 


Anmeldungsdatum: 04.02.2012
Beiträge: 23
Wohnort oder Region: Salzwedel

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 21:38 Antworten mit Zitat

Ich habe es nochmal eingescannt.
 
 (Datei: Postkarte (5).jpg, Downloads: 139)
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 730
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 22:29 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

uff, dass Wappen ist schwer zu erkennen, aber könnte das der Braunschweiger Löwe sein? Der hat ja eine besondere Form, die ich hier wiederzuerkennen glaube.
Die Krone ist so ähnlich wie die, die ich an einer alten Kaserne von König Georg von Hannover gesehen habe.
Sind aber erstmal so Gedanken...
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 22:34 Antworten mit Zitat

Moin,
auf dem Wappen erkenne ich einen Bären und eine Krone. Darum würde ich ein Berliner Wappen in anbetracht ziehen. Das Berliner Wappen hat sich im Wandel der Zeit stetig verändert. Ein Überblick ist hier zu finden.
http://www.zok-online.de/homep.....lin_5.html

Schönen Gruß
Jan
Nach oben
flori
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2011
Beiträge: 30
Wohnort oder Region: Harxheim

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 22:38 Antworten mit Zitat

nee, Berlin is das nicht. Die Krone sieht komplett anders aus und da sind auch noch zwei andere Dinge im Wappen neben dem Bär...
Nach oben
heiner.dallemann
 


Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 111
Wohnort oder Region: hannover

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 22:50 Antworten mit Zitat

Moin,
ich habe den Fotografen bzw. die Buchstaben mal gedeutet. Zu einigen Wortspielen wurde nur gefunden: Fotograf W.Grahlke, Ort: Neustadt am Rübenberge und/oder Wunstorf (Beides Nds.).
Aber das ist nicht mein Fachgebiet. Das hilft auch nicht viel, den jeder von irgendwo kann es beauftragt haben.
Dies kann kein Tipp sein, nur eine Anmerkung.
PS. Vielleicht einen Tropfen Zitrone auf das unleserliche.

Ruhige Nacht, Gute Wache, heiner
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 22:53 Antworten mit Zitat

Moin,
den Fotografen würde ich "Grahlke" nennen wollen, klick

Shadow.

Edit: Da war Heiner mit der gleichen Meinung einen Augenblick schneller.


Zuletzt bearbeitet von Shadow am 05.02.2012 22:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 22:54 Antworten mit Zitat

flori hat folgendes geschrieben:
nee, Berlin is das nicht. Die Krone sieht komplett anders aus


Dann schau dir mal die preussischen Wappen auf dem Link, den ich beigefügt habe, an.
Das etwas neben dem "Tier" liegt, ist zu erkennen.
An den Braunschweiger Löwen habe ich auch gedacht. Es sieht allerdings danach aus, dass das Tier sehr aufrecht steht. Löwen als Wappentiere habe ich bisher auch nur "zotteliger" im Netz gefunden.
Salzwedel und Braunschweig stehen natürlich definitiv in einen passenderen geografischen Zusammenhang.
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.02.2012 23:22 Antworten mit Zitat

Ich würde Godeke zustimmen wollen. Wenn ich mir anschaue, was in der Region sonst so an Wappentieren gängig ist, dann sehe ich viele Löwen aber nicht einen Bären: Wikipedia

Shadow.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen