Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Unbekannter Ort

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 893
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 28.07.2009 21:58
Titel: Unbekannter Ort
Untertitel: Braunschweig
Antworten mit Zitat

Moin!

Ich habe neulich eine ältere Dame in Husum besucht, die mit dem einem ehemaligen
Soldaten verheiratet war und sie fragte mich, ob ich zum Ort des Fotos etwas heraus-
bekommen könnte.
...daher wende ich mich an euch!

Sie ist die Witwe des rechten Herrn, der etwa 1939/40 der Schirrmeister in der
"Wetterfunkstelle" W22 in Husum war (wenns danach geht, dann war wohl jede zweite
Luftnachrichtenanlage aus Geheimhaltungsgründen eine "Wetterfunkstelle" icon_wink.gif ).

Leider ist er, wie viele Zeitzeugen, verstorben.

Stammte aus Nürnberg, hat aber hier geheiratet und ist nach dem Krieg wieder hierher
zu seiner Frau gekommen.
Am Anfang soll er wohl zur Ausbildung in Braunschweig und Lübeck (evtl. heutige
Hubertus-Kaserne) gewesen sein. Vielleicht schränkt das den Suchbereich ein.

Auffällig ist das Gebäude im Hintergrund, der Fluss (Fleet?), sowie die (evtl.) Laterne,
oben links auf dem (Brücken-)Betongeländer. Der Pfeiler rechts sieht aus, als würde
er eine Art Arkade tragen.
Also irgendwie erinnert das stark an Hamburg...

Wär auch nett, wenn ihr was zur Uniform sagen könntet...
Sieht für mich aus wie ne Ausgehuniform. Was bedeuten die Abzeichen auf den
Ärmeln?
Uniformen selbst sind leider nicht so mein Steckenpferd.


Schon mal vielen Dank!

Gruss aus NF!
Rolf
 
 (Datei: ui.jpg, Downloads: 487)
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.07.2009 00:14 Antworten mit Zitat

Da bin ich ehrlich, HH hatte ich zuerst auch gedacht, perspektivisch Alsterarkaden usw. aber auf den zweiten Blick wüßte ich nicht wo in HH, da Alsterfleete im Innenstadtbereich mit dem Grünanlagen usw... vielleicht doch was italienisches...?

Grüße Djensi
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2751
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 29.07.2009 08:15
Titel: Re: Unbekannter Ort
Untertitel: Norddeutschland???
Antworten mit Zitat

nordfriese hat folgendes geschrieben:
Wär auch nett, wenn ihr was zur Uniform sagen könntet...
Sieht für mich aus wie ne Ausgehuniform. Was bedeuten die Abzeichen auf den Ärmeln?

Gruss aus NF!
Rolf


Hallo,

dann versuche ich mich mal an dem Tätigkeitsabzeichen auf dem linken Ärmel:
Bei
Schlicht, Adolf; Angolia, John R.
Die deutsche Wehrmacht – Uniformierung und Ausrüstung 1933 – 1945 Band 3 Die Luftwaffe
Motorbuchverlag, Stuttgart; 1. Auflage 1999; ISBN: 3 – 613 – 02001 – 7
habe ich das auf dem Bild gefunden.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Tätigkeitsabzeichen KfPers.jpg, Downloads: 122)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 29.07.2009 15:35
Titel: Re: Unbekannter Ort
Untertitel: Norddeutschland???
Antworten mit Zitat

nordfriese hat folgendes geschrieben:

Am Anfang soll er wohl zur Ausbildung in Braunschweig und Lübeck


Moin,

ich war zwar erst einmal da und kann mich nicht mehr soo genau an Details des BhfGebäudes erinnern aber das könnte gut der Lübecker Bhf sein. Der "Fleet" könnte die Gleisanlage sein, denn die ist in Lübeck "tiefergelegt". Man kommt dort ebenerdig aus dem Bhf auf eine Brücke, die über die Gleise führt und muss dann eine Treppe hinunter, um zum Zug zu gelangen.
Das würde auch die Koffer und die Zivilisten erklären.

Hier gibts einen bebilderten Artikel. Die Überdachung ist neu. Als ich da war, wurde gerade umgebaut und die Gleise lagen unter freiem Himmel.

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 29.07.2009 20:48 Antworten mit Zitat

Moin!

Nein, es ist mit Sicherheit keine Gleisanlage in der Grube, sondern definitiv Wasser!

Der Lübecker Bahnhof passt nicht - entweder es fehlt eine Etage oder die Rundbögen über den Fenstern sind zu hoch.

Hamburg passt mir auch nicht - zumindest nicht Alsterarkaden oder sonstwo in der Neustadt - dafür ist das Haus dann zu niedrig. Und so filigran verschnörkelt habe ich auch die Laternen am unteren Ende in Hamburg noch nicht gesehen.

Die Mauer ist ziemlich hoch, also scheiden die Ostseestädte wohl aus. Könnte ggf. auf dem Weg nach Husum sein. Ein Offizier und sein Fahrer. Möglicherweise eine Stadt mit Fisch - zumidest erkenne ich einen solchen am Fuß der Lampe.

Gruß
Thomas
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 29.07.2009 22:48
Titel: Re: Unbekannter Ort
Untertitel: Norddeutschland???
Antworten mit Zitat

katschützer hat folgendes geschrieben:
nordfriese hat folgendes geschrieben:

Am Anfang soll er wohl zur Ausbildung in Braunschweig und Lübeck


Moin,

ich war zwar erst einmal da und kann mich nicht mehr soo genau an Details des BhfGebäudes erinnern aber das könnte gut der Lübecker Bhf sein. Der "Fleet" könnte die Gleisanlage sein, denn die ist in Lübeck "tiefergelegt". Man kommt dort ebenerdig aus dem Bhf auf eine Brücke, die über die Gleise führt und muss dann eine Treppe hinunter, um zum Zug zu gelangen.
Das würde auch die Koffer und die Zivilisten erklären.

Hier gibts einen bebilderten Artikel. Die Überdachung ist neu. Als ich da war, wurde gerade umgebaut und die Gleise lagen unter freiem Himmel.

MfG


Das "Fleet" ist garantiert ein Wasserlauf. Wo siehst Du dort Gleise?

Das Gebäude im Hintergrund ist definitiv nicht der alte HBF von Lübeck, das Gebäude sah anders aus. Vielleicht kann Lacky was genaueres zun der Örtlichkeit sagen, falls es sich wirklich um HL handeln sollte. Aber alleine schon der Link von Dir auf den HBF HL zeigt Dir schon ein anderes Gebäude.

Andreas
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 893
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 29.07.2009 22:55 Antworten mit Zitat

Moin!

Djensi hat folgendes geschrieben:
... vielleicht doch was italienisches...?


Also in dem Dienstgrad (heute würde man wohl Flieger sagen oder hatte das
Kraftfahrpersonal nen eigenen Dienstgrad für den niedrigsten Dienstgrad? (der
andere ist ein Obergefreiter)) hat er sich nur auf deutschem Boden befunden.
Vom Werdegang her könnte es sich um die Vorkriegszeit handeln.


zulufox hat folgendes geschrieben:

Hallo,
dann versuche ich mich mal an dem Tätigkeitsabzeichen auf dem linken Ärmel


Danke zf 2_thumbsup.gif
Ich finde, dass das schon mal sehr gut passt, vor allem in Bezug auf den weiteren
Werdegang, aber wozu diente der "Strich"?
icon_confused.gif

Gruss aus NF!
Rolf
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 893
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 29.07.2009 23:03 Antworten mit Zitat

Nochmals Moin!

Also, das Gebäude im Hintergrund muss ja nicht unbedingt ein Bahnhof sein!
Kann ja auch in der Nähe eines Bahnhofs aufgenommen worden sein (wegen
der Koffer icon_wink.gif )

Rolf
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 760
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 30.07.2009 00:57 Antworten mit Zitat

Das Gebäude im Hintergrund erinnert mich von der Architektur her stark an ein Theaterbau...
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich !"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
sucher1954
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.05.2009
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Solingen

Beitrag Verfasst am: 30.07.2009 08:22 Antworten mit Zitat

Das Gebäude ist der alte Braunschweiger Bahnhof. Einfach bei -Google Bilder- mal Braunschweig und Bahnhof eingeben.
Es stand ja am Anfang schon in der Anfrage, dass die Grundausbildung in Braunschweig stattgefunden hat!

-----------------------
Grüße aus Solingen
Andreas
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen