Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Unbekannte Kaserne -> Löwen-Adler-Kaserne in Dallgow-Döberitz

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 728
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 09.08.2013 23:18 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

mit LS-Markierungen meinte ich die weiß bemalten 2 Treppenstufen.
Übrigens scheinen die Bilder zu unterschiedlichen Jahreszeiten aufgenommen worden zu sein. Einmal sind die Bäume kahl, auf dem anderen Bild ordentlich belaubt.
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
Bernhard_63
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beiträge: 120
Wohnort oder Region: Bayreuth

Beitrag Verfasst am: 09.08.2013 23:19 Antworten mit Zitat

Hallo,

hier wird auch schon nach dem Ort gesucht:
http://www.forum-der-wehrmacht.....adid=36794
Dort sind die Bilder seitenverkehrt abgebildet.


Einige Überlegungen:
1. Standort: Ich vermute Deutschland in den Grenzen von 1937. Die Bauzeit würde ich mit "nach 1935" einschätzen. (Wg. des "Heimatschutzstils" der angebauten "Kasernenblöcke")

2. Da auch auf der anderen Straßenseite ein Schilderhäuschen steht, gehe ich eher davon aus, dass es sich um einen, größeren evtl. schon länger bestehenden militärisch genutzten Komplex (Schule, handelt.

3. Warum ein so auffälliger repräsentativer "Turm"? Er könnte von weitem sichtbar sein. Die Anlage liegt evtl. auf einem Berg/Hügel. "Tarnung"?

4. Welche Funktion hat das kleine weiße "Türmchen", das man auf dem "Brunnenbild" im Hintergrund sieht? Teil einer Schlossanlage?

5. Zum "Brunnenmännlein":
a) Wenn das Bild nicht verzerrt ist, erscheint mir die gedrungene Darstellung für den Preußenkönig zu respektlos.
b) Vielleicht eine Gestalt aus einer lustigen Erzählung?

6. Der Brunnenhof ist gepflastert. Ist das üblich für Kasernenhöfe von berittenen oder mot-Einheiten? Es scheint aber eine "Spur" (Öl oder Pferdeäpfel?) durchs Tor hinauszuführen.

Gruß
Bernhard
Nach oben
ae
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 14.06.2010
Beiträge: 8
Wohnort oder Region: hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.08.2013 18:52 Antworten mit Zitat

Hallo,

dies scheint der gleiche Brunnen aus anderer Perspektive zu sein:

http://einestages.spiegel.de/s.....serne.html

vielleicht kann jemand mit der Figur ja etwas anfangen.

Gruß
Arno
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.08.2013 19:15 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

M.M. scheint es sich nicht nur um den gleichen Brunnen zuhandeln, sondern es ist der gleiche Brunnen!
Auch bei dem anderen Bild handelt es sich jeweils um das gleiche Objekt.
Dass zweimal zwei Aufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven in sehr unterschiedlichen Foren auftauchen, halte ich nicht für einen Zufall. Ist der Klaus Bregler (einestages-Spiegel) evtl identisch mit einem Fotoeinreicher bei Geschichtsspuren oder Forum-der-Wehrmacht? und wieso kommt Klaus Bregler auf "um 1942" als Aufnahmedatum?
Habe aucf alle Fälle versucht, Kontakt mit dem Klaus aufzunehmen.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!


Zuletzt bearbeitet von klaushh am 10.08.2013 19:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 10.08.2013 19:31 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

die Frage die sich mir als erstes stellt ist, ob die Bilder bei einestages.spiegel.de spiegelverkehrt eingestellt sind oder bei uns?

Viele Grüße

Kai
Nach oben
g.aders
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2013
Beiträge: 224
Wohnort oder Region: Altenberge

Beitrag Verfasst am: 10.08.2013 19:45 Antworten mit Zitat

Hallo,
ja, die Fotos hatte ich im FdW eingestellt, da mir die Flagge seitenverkehrt vorkam, hae ich sie hier umgedreht.
Das "Spiegel-online"-Foto stammt nicht von mir - die gedrungene Figur ist eindeutig kein Preußenkönig!
Mal sehen, was jetzt herauskommt.
Vielöe Grüße
Euer
G. Aders
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 10.08.2013 19:53 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hoffe, ich habe die Lösung nicht übersehen. Sie wurde bereits bei Einestages gepostet: http://einestages.spiegel.de/s.....sehen.html

Zitat:
K. Deecke 15. Juni 2012, 23:21


Es handelt sich um die Löwen-Adler-Kaserne in Dallgow-Döberitz direkt an der B5 gelegen. Auf der anderen Seite der B5 ist das Olympische Dorf 1936. Also, mit Ihrer Verrmutung lagen Sie ziemlich richtig!
http://www.doeberitzer-heide.d.....&i=353
K. Deecke 18. Juni 2012, 10:48

Der Link für das Bild erbringt nicht da erwünschte Ergebnis! Versuchen Sie es bitte hiermit:
http://www.doeberitzer-heide.d...../03095.JPG


Das Bild stimmt überein: http://www.doeberitzer-heide.d...../03095.JPG

Nachtrag: Schaut mal hier: http://static.panoramio.com/ph.....115119.jpg (Hoffentlich jetzt nutzbar)
Das im ersten Beitrag gezeigte Bild ist spiegelverkehrt, das Ausgangsbild war also richtig herum.

@AE / Arno: Herzlichen Dank für das Lösen!

Viele Grüße,
Leif


Zuletzt bearbeitet von Leif am 10.08.2013 20:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 10.08.2013 20:18 Antworten mit Zitat

Hallo ae und Leif,

klasse 2_thumbsup.gif

Ich fände es noch interessant zu erfahren was aus dem Brunnen nebst seiner Statue geworden ist.

Anhängend noch die kmz zur Löwen-Adler-Kaserne.

Viele Grüße

Kai
 
Voransicht mit Google Maps Datei Löwen-Adler-Kaserne.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2745
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 11.08.2013 14:17 Antworten mit Zitat

Hallo Herr Aders und alle anderen:

Die eingestellten Bilder wurden beide spiegelverkehrt eingestellt.

Zur Frage, was ist auf dem Bild 2 im Hintergrund zu sehen:

Die Straße ist die ehemalige Berlin - Hamburger Chaussee, auf der nördlichen Straßenseite stehen die Unterkünfte der alten Kaserne des Fliegerlagers Döberitz.
Das Schilderhäuschen steht vor dem ehemaligen Haupteingang, daneben mehrere Kasernenblöcke entlang der heutigen Hamburger Chaussee (B5).

Im Bereich dieser Kaserne standen die Überreste des "Fliegerbrunnens". Soweit ich weiß, sind die heute auch verschwunden.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Eine alte Ansichtskarte der Kaserne (Datei: Döberitz 1914 Fliegerkasene v SO Hamb Ch.jpg, Downloads: 51) Die Fliegerkaserne mit Schilderhäuschen im Jahr 1914 (Datei: Döberitz Fliegerkaserne 1914 45.jpg, Downloads: 60) Der ehemalige Haupteingang im September 1995 (Datei: Döberitz Unterkünfte 1995 09 12.jpg, Downloads: 62) Ein Wohnhaus etwas weiter ostwärts (Datei: Döberitz Wohnhaus B 5 1995 09 12.jpg, Downloads: 76) Die Überreste des Fliegerbrunnens 1995 (Datei: Döberitz Brunnen 1995 09 12.jpg, Downloads: 70)
Nach oben
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 11.08.2013 14:29 Antworten mit Zitat

Shadow hat folgendes geschrieben:
Vielleicht kann uns Gebhard davon noch mal einen weniger verpixelten Detailausschnitt posten ? Und wenn er schon dabei ist, vielleicht den Herrn auf dem Sockel auch noch ?

Shadow.



Ist "Der preußische Korporal" auf einer Säule stehend im Brunnen auf dem Kasernenplatz hinter der Wache der Kaserne "Süd". icon_wink.gif
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen