Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Unbekannte Bilder aus dem I WK

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.07.2004 17:58
Titel: Unbekannte Bilder aus dem I WK
Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

gestern vielen mir bei meinem Besuch bei meinem Vater einige alte Photoalben von meinem Großvater (Jhrg. 1895) in die Hände.

Zwei Ordner handeln nur vom ersten WK.

Die meisten Bilder sind beschriftet und auch mit Namen versehen, wer auf den Bildern drauf ist.

Jetzt habe ich aber ein Bild gefunden, da ist nichts icon_cry.gif

Ausser eine vielleicht makante Brücke.

Weiss jemand von Euch wo das sein könnte.

Danke schon einmal im voraus.
 
Unbekannte Brücke (Datei: Bruecke1.jpg, Downloads: 552)
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 00:45 Antworten mit Zitat

Weißt Du was über die Einheit in der Dein Großvater war?

Gruß

Cisco
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 13:29 Antworten mit Zitat

Hallo cisco,

über die Einheit weiss ich leider nichts, aber vielleicht helfen ja einige Daten weiter, welche ich in seinem Album gefunden habe.

Ich fange mal an, bei icon_exclaim.gif bin ich mir sicher, bei icon_question.gif halt unsicher.

icon_question.gif 11. Komp. 4. Schles. Inft. Regmt No. 157
icon_exclaim.gif Juli 1916 Rekrutierdepot Auby
icon_exclaim.gif 1916 Kriegslazarett Roubaix
icon_exclaim.gif Frühjahr 1917 Roubaix + Lille
icon_exclaim.gif Frühjahr 1917 Gent
icon_exclaim.gif Kaserne der 84er Avesnes-sur-Helpe, hier sagt mir der Begriff 84er etwas, wir waren mal an einem Denkmal der 84er in S-H
icon_exclaim.gif Stellungen der 84er in Flandern
icon_exclaim.gif 1918 Seclin
Wie gesagt, ich kann mit den Daten nicht viel anfangen, vielleicht könnt Ihr mir helfen. Am meisten taucht jedenfalls Inf.-Reg.-Nr. 84 auf.

Danke schon mal für die Hilfe.
Nach oben
Ollie
 


Anmeldungsdatum: 14.04.2003
Beiträge: 316
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 15:29 Antworten mit Zitat

Guten Tach,
kenne das Bauwerk nur von Bildern, aber könnte das die Süderelbebrücke bei Harburg sein? Das Portal irritiert mich zwar etwas, aber auf einem mir vorliegenden Foto sind die Bauwerke an den Knoten der Stahlkonstruktion so ziemlich identisch.
Grüße aus dem Binnenland
Ollie
Nach oben
Ollie
 


Anmeldungsdatum: 14.04.2003
Beiträge: 316
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 15:51 Antworten mit Zitat

Jetzt hab' ich's gefunden
 
 (Datei: Brücke.JPG, Downloads: 314)
Nach oben
Grubert
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 15:59 Antworten mit Zitat

Moin, ich denke auch Hamburg!
Sorry, der computer war ausgestiegen...
sonst hätte ich natürlich...
http://www.weltchronik.de/dch/dch_1914.htm
gepostet.

Sorry dafür 3_danke.gif

Gruß Grubert[/url]


Zuletzt bearbeitet von Grubert am 06.07.2004 19:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 17:09 Antworten mit Zitat

Moin,
die Bilder zeigen unterschiedliche Brücken. Das sieht man ganz deutlich an den Türmen.
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
Ollie
 


Anmeldungsdatum: 14.04.2003
Beiträge: 316
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 17:44 Antworten mit Zitat

Hallo,
die Unterschiede sind mir auch aufgefallen, aber ich gehe davon aus, daß es eventuell zu baulichen Veränderungen kam, sowas passiert gerade bei Brücken und Tunnels häufiger als man denkt. Die Oberbaumbrücke hier in Berlin z.B. kann man in Ihrem heutigen Zustand nicht mit dem Zustand vergleichen, in welchem sie sich vor ca. 20 Jahren darstellte, wenn man sich allerdings ein Bild von vor 70 Jahren betrachtet, erkennt man sie sehr wohl wieder. Bei der Brücke auf den Bildern könnte eine Besichtigung absolute Gewissheit bieten, meist erkennt man noch nach Jahrzehnten irgendwelche Umbauten, aber wem sag' ich das.
Bis dann, Ollie
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 18:06 Antworten mit Zitat

Zum IR 157 hab ich folgendes

http://www.genealogienetz.de/r.....rieg5.html

IR 84

Infantrie Regiment von Manstein Nr. 84 (Schleswigsches)
Standort: Schleswig / Hardersleben
Armee Inspektion: Erste Armee Inspektion
Korps: IX. Armee Korps
Brigade: 35. Infantrie Brigade


Avesnes-s-H war übrigens die Heimatgarnison des französischen 84en IR

Während des 1.Wk war dort auch das HQ von Ludendorff/Hindenburg

mehr hab ich erst mal nicht.

Gruß

Cisco
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 18:11 Antworten mit Zitat

Moin,
es ist definitiv nicht die Süderelbbrücke. Warum? Weil es die Norderelbbrücke ist!
http://www.weltchronik.de/dch/dch_1914.htm

siehe auch: Erich Staisch, Die Brücke zum Süden icon_smile.gif
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen