Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

UKW-Rundspruchsende- und Richtfunkverbindungsstellen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 682
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 22.08.2013 07:33 Antworten mit Zitat

@derlub,

wer hätte denn eine tabellarische Aufstellung oder auch eine Eintragung als kmz mit den Nummern aller Rundfunksendestellen?
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
BjörnT
 


Anmeldungsdatum: 24.08.2012
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: Recklinghausen

Beitrag Verfasst am: 23.08.2013 23:52 Antworten mit Zitat

Die Fotos von ubr1952 erinnern mich an eine ehemalige AutoFü-Fernmeldestelle bei Sprockhövel;
es war auch ein Gittermastturm mit kleinem Schutzbunker darunter. Im Schutzraum gabe es eine kleine Toilette mit Notdusche, einen Wasservorratsbehälter, Notstrom und Filteranlage. Als Ende der Neunziger die Luftwaffe ihr SAR-Flugfunksystem u.a. auch auf dieser Richtfunkrelaisstelle einbaute, mußte für die Kabel eine Kernbohrung durchgeführt werden. Dabei stellte man fest, dass zwischen den beiden Betondecken auch eine Schicht mit Kies war.

Adresse lautet: Marker Weg, Sprockhövel
Zufahrt über den Hof Marker Weg 17


der Björn
_________________
Die Handgranate stellt erst eine Gefahr dar, wenn sie dick wird und Risse bekommt!
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 26.08.2013 19:36
Titel: RVSt 402
Untertitel: Sprockhövel
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

und hier ein paar aktuelle Fotos der RVSt 402, die hier von Christoph bereits angesprochen wurde. An der Zuwegung befindet sich ein BP-Markierungsstein, ein zweifelfreies Indiz für die Nutzung durch die Deutsche Bundespost.

Viele Grüße

Kai
 
Voransicht mit Google Maps Datei RVSt 402 - Sprockhövel.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: 2013-08-24_K_0070_1.JPG, Downloads: 104)  (Datei: 2013-08-24_K_0071_1.JPG, Downloads: 129)  (Datei: 2013-08-24_K_0072_1.JPG, Downloads: 118)
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 24.03.2014 20:32
Titel: RV-Stelle 611 Rosskopf/Neu-Anspach
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo!

Leider komme ich nur sehr schleppend mit all meinen Fotos etc. hinterher...darum jetzt erst
ein paar Bilder aus 09/2012 von der ehem. RV-Stelle 611 auf dem Rosskopf bei Neu-Anspach.

Die Station scheint noch rege genutzt zu werden und damals waren wohl gerade Umbauten im
Gange. Das ganze ist auch gut gesichert.

Als Freizeittipp: Ich bin damals vom Parkplatz am Sandplacken losgelaufen. Ein paar Grenz-
steine kann man dann entdecken und römische Rekonstruktionen, da man direkt am Limes entlang
läuft. Alternativ kann man auch von der Saalburg aus starten. Der Rosskopf liegt dazwischen
und wenn dort ist, sollte man auf den Herzberg-Turm steigen und die Aussicht genießen.
 
Zufahrt nördlich des Turms (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_01.jpg, Downloads: 99) Mast mit Anbau oben für die ganzen Antennen (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_02.jpg, Downloads: 116)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_03.jpg, Downloads: 119) Typischer überdachter Zugang (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_04.jpg, Downloads: 165)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_05.jpg, Downloads: 165)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_06.jpg, Downloads: 170)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_07.jpg, Downloads: 130)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_08.jpg, Downloads: 131)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_09.jpg, Downloads: 131)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_10.jpg, Downloads: 128)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_11.jpg, Downloads: 128)  (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_12.jpg, Downloads: 136) Blick vom Herzberg-Turm (Datei: RV611-ROSSKOPF_2012-09_M-Ruehl_13.jpg, Downloads: 120)
Nach oben
Arzttrupp
 


Anmeldungsdatum: 10.08.2015
Beiträge: 14
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 12.10.2015 18:52
Titel: RV-Stelle 103 Strezer Berg
Antworten mit Zitat

Moin allerseits,

ich kann ein paar Bilder aus S-H beisteuern.

Ich fange mal an mit der RV-Stelle 103 - Strezer Berg unweit des Selenter Sees. Leider ist alles recht gut eingewachsen, so dass die Bilder nur aus einigen wenigen Perspektiven möglich waren.

Grüße aus S-H, Jens
 
Blick auf das Eingangsbauwerk (Datei: RV-Stelle_103-Strezer_Berg_01.jpg, Downloads: 62) Ersatz-Spiegel-Raum, Notausstieg usw. (Datei: RV-Stelle_103-Strezer_Berg_02.jpg, Downloads: 62)
Nach oben
Arzttrupp
 


Anmeldungsdatum: 10.08.2015
Beiträge: 14
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 15.10.2015 09:37
Titel: RV-Stelle 107 Albsfelder Berg
Antworten mit Zitat

Und hier die Bilder der RV-Stelle 107, Albsfelder Berg.

Die Anlage scheint gut gepflegt. Fast ebenso typisch wie der Sendemast ist die Konstruktion des Zufahrtstores im 3. Bild. Ansonsten aber auch hier viel Grün drumherum, was die Zahl der möglichen Perspektiven für fotografieren einschränkt. Außer man mag es, in Brombeerranken eingewickelt von Zecken angefalle zu werden...

Viele Grüße aus S-H,

Jens
 
Eingangsbauwerk (Datei: RV-Stelle_107-Albsfelder_Berg_01.jpg, Downloads: 35)  (Datei: RV-Stelle_107-Albsfelder_Berg_02.jpg, Downloads: 35) Tor Zufahrt (Datei: RV-Stelle_107-Albsfelder_Berg_03.jpg, Downloads: 33)
Nach oben
Arzttrupp
 


Anmeldungsdatum: 10.08.2015
Beiträge: 14
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 15.10.2015 11:37
Titel: RV-Stelle 101 Kaiserberg
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Und hier die Bilder der RV-Stelle in Itzehoe.

Jens
 
 (Datei: RV-Stelle_117-Kaiserberg_01.jpg, Downloads: 53)  (Datei: RV-Stelle_117-Kaiserberg_02.jpg, Downloads: 54)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 31.10.2015 19:47
Titel: RV-Stelle 315 Altenbeken
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

in der Sammel-kmz ist die RV-St. 315 Altenbeken mit zwei Standorten gelistet, die mir jedoch beide sehr fragwürdig erscheinen.

Der westliche Sender ist in der EMF-Datenbank mit der Standortbescheinigungs-Nr.: 790451 gelistet und als reiner Mobilfunkmast ausgewiesen.

Kann jemand hierzu etwas sagen oder kennt den tatsächlichen Standort der RV-St. 315?
 
 (Datei: 2012-07-29_K_0197.JPG, Downloads: 28)  (Datei: 2012-07-29_K_0211.JPG, Downloads: 32)  (Datei: 2012-07-29_K_0211_2.jpg, Downloads: 31)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Seite 18 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen