Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Tupperbox für 4 Akkus?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 16:45
Titel: Tupperbox für 4 Akkus?
Antworten mit Zitat

Hallo.
Ich suche für 4 Ersatzakkus (AA) eine Art Tupperbox. Hat jemand soetwas schon bei einem Fotohändler oder bei Mediamarkt gesehen?

Vielen Dank für Hinweise,
Leif
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 17:11 Antworten mit Zitat

Sowas habe ich von Conrad. Nennt sich "BATTERIE-BOX 4 X AA" Bestell-Nummer 650286 - 34. Das ganze kostet 2,95 Eumel
Zitat:
Batterieboxen aus säurefestem Kunststoff mit praktischem Scharnierdeckel. Die ideale Aufbewahrungsmöglichkeit für Batterien und Akkus. Sogar ein Aneinanderreihen mehrerer Boxen ist möglich. Selbstklebende Etiketten (im Lieferumfang enthalten) kennzeichnen die einzelnen Fächer.


CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
 
 (Datei: 250466_BB_00_FB.EPS.jpg, Downloads: 318)
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 17:27 Antworten mit Zitat

Das ist harter, aber recht stabiler Kunststoff. Mir sien die Teile schon öfter mal runtergefallen und bis auf einen kleinen Kratzer sehen sie noch aus wie neu.

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 18:39 Antworten mit Zitat

Hallo

Wenn diese Box auch für 8 Akkus sein darf, dann empfehle ich die Box von Knosti-AccuBoss.

Siehe: https://ssl.kundenserver.de/knosti.de/lupe.php?label=1&wg_id=7&wug_id=3&artID=2361

Nur wegen der Box lohnt sich dort eine Bestellung durch die Versandkosten jedoch nicht, sie gibt es auch im Mediamarkt für diesen Preis, zum Teil sogar noch günstiger.

Viele Grüße René
Nach oben
Wilm
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 21:58 Antworten mit Zitat

Leif,
ich verstehe das mal so, dass Du für Deinen Fotoapparat einen Satz Akkus mitführen möchtest. Die Filter, die Du für Deine Kamera benötigst werden aber fast immer in kleinen Filterschachteln aus Kunstoff geliefert. Genau in diese Verpackungen passen wunderbar 4 x Mignon, gepolstert mit Schaumgummi und recht bruchfest ! Der besondere Clou : Im Preis des Filters ist die Akkubox gleich mit drin !

Geizkragigerweiser
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 22:06 Antworten mit Zitat

Ich danke Euch allen für Eure Antworten! Mal sehen, wer beim nächsten Treffen die schönste Verpackung für seine Akkus hat icon_smile.gif

Schönen Abend noch,
Leif
Nach oben
Wilm
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 22:13 Antworten mit Zitat

Hast Du Akku in die Taschen tut es klappern beim Wäschewaschen icon_mrgreen.gif

Du wirst schon die richtige Lösung finden !


Es grüßt
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 22:26 Antworten mit Zitat

Für vier Akkus gibts noch eine Lösung: Ab zum nächsten Elektronikgeschäft und für etwa 1,- Euro einen Batteriehalter gekauft. Mit Zange, etwas Geschick und etwas Gewalt icon_mrgreen.gif die beiden Druckknopf-Kontakte herausgepult (oder ein altes, entkabeltes 9V-Clip drauf) und fertig. Nimmt kaum Platz weg, ist billig und klappert nicht. Und ist für unterschiedliche Batteriegrößen erhältlich.

Mike
Nach oben
Wilm
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.05.2004 22:31 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Für vier Akkus gibts noch eine Lösung: Ab zum nächsten Elektronikgeschäft und für etwa 1,- Euro einen Batteriehalter gekauft. Mit Zange, etwas Geschick und etwas Gewalt icon_mrgreen.gif die beiden Druckknopf-Kontakte herausgepult (oder ein altes, entkabeltes 9V-Clip drauf) und fertig. Nimmt kaum Platz weg, ist billig und klappert nicht. Und ist für unterschiedliche Batteriegrößen erhältlich.

Mike


Das entfernen der Brücke vom letzten ( ersten ) Akku zum Clip reicht aus ! Und der liegt meist auf der Unterseite. !!!!

Geniale Idee !!!


Händeschüttel
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 01.06.2004 01:18 Antworten mit Zitat

Timo hat folgendes geschrieben:
René IL hat folgendes geschrieben:
Wenn diese Box auch für 8 Akkus sein darf, dann empfehle ich die Box von Knosti-AccuBoss.


...oder von Ansmann... [url=http://www.technikdirekt.de/main/page.xp?pageid={7FCB074F-93BF-43DB-BB29-14DBA0C9CFE2}&SESSIONID=248208173205&DS=2&TS=3109195082&type=focus&doctype=article&focus=237648&focuslayout=full5&focuslayout=full5&history=add]KLICK[/url]


Das Interessante an der Ansmann-Box ist, dass sie auch für die Aufnahme von bis zu 8 Speicherkarten (auch SM oder CF) geeignet ist. Kunststoff ist recht zäh und nicht spröde.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen