Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

TrÜPl in Brandenburg

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.03.2005 00:48
Titel: TrÜPl in Brandenburg
Antworten mit Zitat

Hier einige Bilder von einem TÜP aus der Luft.
Dieser TÜP hat eine Fläche von rund 12.ooo ha.
Die Schießbahnen wurden hauptsächlich von Panzer genutzt.
Panzerwippen sind feste Bauten. In diesen standen Panzer auf einer hydraulischen Vorrichtung, mit der das Fahren simuliert wurde. Geschossen wurde mit Einsteckläufen.

Ranet
 
 (Datei: Schießbahnen.jpg, Downloads: 180)  (Datei: B-Turm.jpg, Downloads: 160)  (Datei: Panzerwippe.jpg, Downloads: 181)  (Datei: DSC00039.jpg, Downloads: 105)  (Datei: DSC00066.jpg, Downloads: 94)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.03.2005 01:04 Antworten mit Zitat

Hier weitere Bilder vom ehemaligen Flugplatz.
Die Barbarahalle gehört uns als Verein und wurde käuflich erworben.
Shelter Albrecht und Baer werden zur Zeit auch weiter ausgebaut.
Shelter Albrecht wurde ala Wohnhaus ausgebaut.
Im Bereich des Shelter Baer soll einmal die Ausstellung zur
Luftfahrtgeschichte zu sehen sein.
Hier ist aber noch viel zu tun.

Ranet
 
 (Datei: Go Kart.jpg, Downloads: 134)  (Datei: Shelter Baer.jpg, Downloads: 117)  (Datei: Barbarahalle.jpg, Downloads: 101)  (Datei: Hangars.jpg, Downloads: 98)  (Datei: Wanderdüne.jpg, Downloads: 92)
Nach oben
karlbauknecht
 


Anmeldungsdatum: 24.06.2003
Beiträge: 40
Wohnort oder Region: Hückeswagen

Beitrag Verfasst am: 06.03.2005 10:03
Titel: TÜP
Antworten mit Zitat

Welcher ehemalige TÜP ist es?
Auf jeden Fall tolle ´Bilder icon_smile.gif
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.03.2005 10:30 Antworten mit Zitat

Ja, der TÜP ist schon einmalig. Man ist jedesmal begeistert, wenn man von der Generalstribüne auf die "endlosen Weiten" blickt.

RANET: Konntest du von dort aus auch schon den Berliner Fernsehturm sehen... 8)

Anbei noch ein paar Bilder.


Mfg - Goony
 
 (Datei: TÜP_Goony_01.jpg, Downloads: 73)  (Datei: TÜP_Goony_02.jpg, Downloads: 61)  (Datei: TÜP_Goony_03.jpg, Downloads: 64)  (Datei: TÜP_Goony_04.jpg, Downloads: 100)  (Datei: TÜP_Goony_05.jpg, Downloads: 120)
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 06.03.2005 12:47 Antworten mit Zitat

schöne Fotos, zweifelsohne, aber um welchen TÜP bzw. FLPL handelt es sich hier ??
gehe von ehemaligen WGT-Einrichtungen aus...

Manfred
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 09.03.2005 21:24 Antworten mit Zitat

Wer den genauen Standort wissen will, kann sich ja mit einer PN bei mir melden.
Es handelt sich um einen TÜP der bereits vor dem I.WK
angelegt wurde.
Ab 1945 von der GSSD oder WTG genutzt.
Abzug 1992.
Es ist eigentlich ein Verbund von mehreren TÜP.Sie liegen
nur wenige Kilometer voneinander entfernt.
Dazu aber in Kürze mehr.


Goony,
bei gutem Wetter kann man den Fernsehturm gut sehen.
Es gibt aber noch einen besseren Punkt, wo man direkt nach Berlin
hineinschauen kann.

Gruß
Ranet
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 09.03.2005 22:16 Antworten mit Zitat

Der Flugplatz müßte dann ja Sperenberg sein.

Und TÜP gibts da südlich von Berlin auch mehr als genug, incl. Sanddünen. Bei Kummersdorf?!

Das eine Foto mit den Panzersperren aus T-Trägern könnte gar die Sandwüste Lieberose weiter im Osten sein.

Stimmts?! 1_heilig.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 11.03.2005 21:40 Antworten mit Zitat

Nein es stimmt nicht.
Sperenberg, war der letzte Flugplatz , der an deutsche Behörden
übergeben wurde.
Er war berühmt / berüchtigt für das Ausfliegen von Fahrzeugen.
Anders gesagt, hier wurden die geklauten Fahrzeuge unter Umgehung der Polizei und des Zolls verladen und nach Russland ausgeflogen.

Ich möchte eins klar hier an dieser Stelle sagen. Ich nenne keine genauen Orte im Forum, weil ich vermeiden möchte, das sich jemand auf den Weg macht und dann an den genannten
Stellen auf den Besitzer stößt. Es kann zu sehr unangenehmen
Folgen kommen.
Große Waldflächen auf den TÜP wurden bereits verkauft und die neuen Besitzer verstehen keinen Spaß. Ein weiteres Problem sind die eingerichteten Naturschutzgebiete. Hier wurden Aufseher eingestellt. Bei einem Zusammentreffen gibt es eine Anzeige,
Das muß nicht unbedingt sein.

Ich hänge mal eine Übersichtskarte an. Meine zeichnerischen Talente halten sich aber in Grenzen.

Ranet
 
 (Datei: TÜP.jpg, Downloads: 155)
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 11.03.2005 23:14 Antworten mit Zitat

Stimmt dann ja doch bis auf Lieberose, und natürlich ist die Kartbahn in Jüterbog auf dem alten Flugplatz, kleine Verwechslung... icon_mrgreen.gif

Die Sandlandschaft dürfte der TÜP im südosten der Dreien sein (Heidehof)... sieht man gut aus der Luft im Anflug auf Berlin.
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 12.03.2005 15:09 Antworten mit Zitat

Noch eine Frage:

Aus der Luft sieht man auch oft eine kreisrunde Fläche ungefähr im Dreieck zwischen Kummersdorf Gut / Horstwalde / Wunder.

Müßte im Luftsperrgebiet ED-R56 sein. Wegen der Höhe bis 2650 Fuß über Grund tippe ich auf einen Sprengplatz, Munitionsbeseitigungsanstalt oder so etwas.

Wer weiß mehr?!


icon_confused.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen