Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

TrÜbPl Lehnitz

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.01.2007 09:17
Titel: TrÜbPl Lehnitz
Antworten mit Zitat

Hallo,

der Truppenübungsplatz Lehnitz wurde vergangenes Jahr dicht gemacht. Ist damit das Übungsgelände selbst nun zugänglich oder noch militärischer (Sicherheits-) Bereich?
Bis wann wurde eigentlich der nördliche Teil (siehe KMZ) betrieben?
Danke schon mal im Vorraus.
 
Voransicht mit Google Maps Datei TrÜbPl Lehnitz Nord.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Mooki
 


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beiträge: 64
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 24.01.2007 11:30
Titel: Re: TrÜbPl Lehnitz
Antworten mit Zitat

Bionicman hat folgendes geschrieben:
Hallo,
Bis wann wurde eigentlich der nördliche Teil (siehe KMZ) betrieben?

Soweit ich weiss, ist es kein militärischer Sicherheitsbereich (im nördlichen und im südlichen Bereich) mehr, allerdings sollen wohl einige Schiessbahnen privat benutzt werden (ob offiziell / inoffiziell k.A., noch nicht selber nachgesehen).
Jedenfalls habe ich dort lange nix mehr von der Bw gesehen und warum einige - nicht mehr alle - Schilder mit dem Warnhinweis noch stehen bleibt wohl ein Geheimniss der Bw.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.01.2007 13:51 Antworten mit Zitat

Beide Teile sind derzeit noch mit den abwechselnd markierten Pfählen 'rot' - 'rot weiß rot' - 'rot' gespickt. Soll heißen die haben nun keine Bedeutung mehr?

Kümmert sich im Normalfall eigentlich noch die Bw um die ehemalige Liegenschaft auch in Hinsicht auf Räumung der noch herumliegenden Munition/Munitionsreste?
Nach oben
patchman
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Pankow

Beitrag Verfasst am: 25.01.2007 00:08 Antworten mit Zitat

Ich denke mal, dass die Bundeswehr wohl immer noch Eigentümer der Liegenschaft sein wird, auch wenn der Übungsbetrieb bzw. sonstige Nutzung eingestellt wurde. Insofern ist dann auch die Kennzeichnung als Militärischer Sicherheitsbereich nicht mehr notwendig, was aber nicht heißen soll, dass man sich jetzt dort frei und ungestört dort bewegen kann bzw. darf.
Grundsätzlich würde ich bei solchen Liegenschaften vorsichtig sein, denn was wo und wieviel dort noch so rumliegt, dass wissen wohl nur die bisherigen Nutzer bzw. jetzigen Eigentümer.

Gruß
Patchman
_________________
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 25.01.2007 00:49 Antworten mit Zitat

Optimistische Einschätzung!
Ich bin skeptisch, ob die bisherigen Nutzer oder die jetzigen Eigentümer wirklich wissen, was dort herumliegt....
gruß EP
Nach oben
patchman
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Pankow

Beitrag Verfasst am: 25.01.2007 01:15 Antworten mit Zitat

@pezolde
Ok, recht haste. Aber die dürften zumindest mehr wissen als unsereiner, der nur mal so vorbeikommt, denn zumindest die BW dürfte wohl wissen, was und wieviel sie dort so in die Heide befördert hat.

Gruß
Patchman
_________________
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 25.01.2007 08:15
Titel: Re: TrÜbPl Lehnitz
Antworten mit Zitat

Mooki hat folgendes geschrieben:
Soweit ich weiss, ist es kein militärischer Sicherheitsbereich (im nördlichen und im südlichen Bereich) mehr, allerdings sollen wohl einige Schiessbahnen privat benutzt werden (ob offiziell / inoffiziell k.A., noch nicht selber nachgesehen).


Moin,

Mal bescheiden gefragt : Wie sollen denn Schießbahnen von Truppenübungsplätzen privat genutzt werden ? Ich glaube kaum, daß irgendein Privatmann die Genehmigung erhält (Jäger mal abgesehen), in "freiem Gelände" ohne entsprechende Wälle, Zäune oder Mauern in der Gegend rumzuballern....

Oder meinst Du eine anderweitige Nutzung?

Gruß aus Hamburg

Hollihh
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 25.01.2007 11:55 Antworten mit Zitat

Nun, das ist richtig, das Gelände ist in keinerlei Weise durch Zäune gegen unbefugtes Betreten abgesichert.
Von einer Genhmigung für Privatpersonen mal abgesehen gibt es da sicherlich Schießbahnen.
Nach oben
Mooki
 


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beiträge: 64
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 25.01.2007 12:15
Titel: Re: TrÜbPl Lehnitz
Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
Mal bescheiden gefragt : Wie sollen denn Schießbahnen von Truppenübungsplätzen privat genutzt werden ?


Es gibt auf dem Gelände Schiessbahnen die auch vorher - mit Genemigung - von Schützenvereinen zum Üben benutzt wurden durften - laut Aussagen meiner Lehnitzer Bekannten.
Ich selber war nie dort, weiss aber das in diese Richtung regelmäßig private PKWs unterwegs waren... und dieser Weg führt direkt zu den Schiessbahnen.

Vieleicht schaffe is es ja am WE mal vorbeizuschauen.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 29.01.2007 14:29 Antworten mit Zitat

Ich habe gerade auf meine Anfrage bei der Stadt Oranienburg diesbezüglich folgende Antwort erhalten:

"Derzeit liegt noch kein Konzept für die Nachnutzung vor.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben versucht Nutzer für die bestehenden
Gebäude zu finden.

Voraussichtlich wird ab diesem Jahr ein Bebauungsplan für das Kasernenareal
erarbeitet.

Eine Wideraufnahme der Schießbetriebs ist nicht in der Diskussion."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen