Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Toll Collects LKW Mautkontrollstellen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 08.01.2004 19:07 Antworten mit Zitat

EricZ hat folgendes geschrieben:
Hat jemand mal als Nichtjurist eine Erklärung, warum der Vertrag zwschen Tollcollect und Deutschland einen Umfang von ca. 17.000 in Worten siebzehntausend Seiten haben soll?


s0-ironie.gif Ist wahrscheinlich wie beim Lesen lernen für Grundschüler: Auf jeder Seit ein Buchstabe s0-ironie.gif

CU Markus s1-narr.gif
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.01.2004 10:11 Antworten mit Zitat

Devon hat folgendes geschrieben:
@martin2
Jo, ich kenne diese Dinger - hier in NRW kann man vom Intranet der Pol. sogar direkt auf die ausgewerteten Daten zugreifen. Denke mal, das das auch in den anderen Ländern so funzt...

Hab gerade entdeckt, das man auch vom normalen Internet auf die aktuelle Verkehrslagedaten zugreifen kann...
Nach oben
Johan
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.01.2004 12:55
Titel: Hmm?
Antworten mit Zitat

Ich komm bei der Seite "Autobahn NRW" nicht rein bzw. zeigt es mir immer einen Fehler an. Aber die Sache klingt interessant (wenn es nicht das Schreckenberg-Modellist, das kenn ich schon).

Für die Verkehrsprognose sind diese Erfassungsstellen schon ganz brauchbar. Es kommt allerdings darauf an, was für Daten sie erfassen können. Für die Stauprognose sind die Kennzeichen eher weniger wichtig, dafür bräuchte man z.B. Geschwindigkeitsmessungen oder Abstandsmessungen. Kennzeichenerfassung wäre nur dann sinnvoll, wenn man bestimmen wollte, welche Wege Autofahrer nehmen. So könnte man einige Berechnungen deutlich detaillierter ausführen. Aber in diesem Fall ist streng darauf zu achten, dass die Bewegungsschemata von den persönlichen Daten abstrahiert werden!

Johan
(im Bereich Verkehrsplanung unterwegs)
Nach oben
Jan Hartmann
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2004
Beiträge: 182
Wohnort oder Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag Verfasst am: 04.02.2004 16:19 Antworten mit Zitat

dwarslöper hat folgendes geschrieben:
so ganz geheuer sind mir diese kontrollbrücken auch nicht....aber vielleicht werden die dort installierten kameras ja in zukunft genauso genutzt wie hier in diesem link in finnland:


Für den Raum Hannover gibt es so etwas:
http://www.move-info.de/info/indextraffic_e.html

Die Bilder basieren aber nicht auf den Mautbrücken, sondern auf separaten Kameras die dort installiert sind..

Gruß
Jan
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 04.02.2004 17:36
Titel: Lost Place passt ja irgendwie...
Antworten mit Zitat

…denn die ganze Mauteritis erfüllt ja z.Zt. auch nicht mehr Zweck als ein stillgelegter Bunker oder alte Reichsautobahnen.
Ist eigentlich alles nur ein Abbild staatlichen Größenwahns…

Die kleinen Dinger an den normalen Brücken sind AFAIK übrigens von Tegaron und funktionieren v.a. als Verkehrslagenmelder für die Online-Navigationssysteme
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.02.2004 18:07
Titel: Re: Hmm?
Antworten mit Zitat

Johan hat folgendes geschrieben:
Ich komm bei der Seite "Autobahn NRW" nicht rein bzw. zeigt es mir immer einen Fehler an.

Gerade erst dein Posting gelesen... Also bei mir funzt es. Brauchst halt Java (und möglichst das Original, nicht den MS-Müll....). Ansonsten wüsste ich auch nicht weiter.
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.02.2004 23:29
Titel: Infos über Toll Collect
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hier eine url mit der technischen Beschreibung der Messbrücken:

http://www.vitronic.de/Deutsch.....kt5113.htm

sowie eine weitere Side über das gesamte System unter verschiedenen Aspekten

http://de.wikipedia.org/wiki/L....._Kontrolle

Kein Wunder, dass das Vertragswerk 17000 Seiten umfassen soll s1-narr.gif
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
Nach oben
Obermaat
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.02.2004 18:13
Titel: Re: Lost Place passt ja irgendwie...
Antworten mit Zitat

[quote="Dreadnought"]…denn die ganze Mauteritis erfüllt ja z.Zt. auch nicht mehr Zweck als ein stillgelegter Bunker oder alte Reichsautobahnen.
Ist eigentlich alles nur ein Abbild staatlichen Größenwahns…

Wenn das mal zum Laufen kommen sollte, werden im nächsten Schritt
die PKWs einbezogen, man sollte nicht so blauäugig sein, und an die Märchen glauben, die uns wieder mal serviert werden. Die Verluste müssen ja auch irgendwie aufgefangen werden. 2_hammer.gif

Aus diesen lostplaces wird dann die " Dicke Marie " .

:crazy:


Rudi

Wenn man bedenkt, das es seid Jahren Sat- gestützte Ortungssysteme für Autos mit allen erdenklichen Funktionen der Datenübertragung gibt, ist doch Tollhaus- collect nur ein geiler Versuch das Rad ein zweites Mal zu erfinden.
Nach oben
Harald
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.02.2004 19:29 Antworten mit Zitat

Können diese Überwachungskameras auch zur Fahrtgeschwindigkeit von Kraftfahrzeugen verwendet werden?
Nach oben
Obermaat
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.02.2004 19:53 Antworten mit Zitat

Angeblich nicht, aber wem kann man heutzutage schon trauen. Die neuste Generation der Wegelagergeldautomaten arbeiten ja mit " unsichtbarem " Blitz .Wenn nicht heute, dann ist es nur eine Frage der Zeit das diese Idealstandorte zur Geldvermehrung des Staatshaushaltes eingesetzt werden. Dann ist es vorbei mit



Dann geht nur noch so ab

Gruß

Rudi
icon_evil.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen