Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

THF - Flughafen Tempelhof

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15, 16  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 01.10.2009 08:12 Antworten mit Zitat

Das X-en der Start- und Landebahnen ist wie bei allen geschlossenen Flugbetriebsflächen Vorschrift.

Falls sich einer mal vertut und vermutet er könne dort runter...

icon_mrgreen.gif
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2360
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 01.10.2009 11:32 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Danke für die beiden Aufnahmen vom 24.8.09 / 30.9.09.

Aus diesen Perspektiven habe ich den ganzen Flughafen noch nie gesehen.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 01.02.2010 10:34 Antworten mit Zitat

Moin,
gestern Abend (31.1.) gab es (ich meine auf N24) eine Doku über die Luftbrücke, da gab es auch interessante Einblicke in die Untergeschosse des Flughafens.

Grüße
Djensi
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 09.02.2010 22:45 Antworten mit Zitat

Am 8. Mai 2010 ist es soweit... THF wird in größerem Maße der Allgemeinheit zugänglich gemacht:

http://www.gruen-berlin.de/par.....tempelhof/
Nach oben
Varga
 


Anmeldungsdatum: 31.10.2002
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Nähe von Zürich

Beitrag Verfasst am: 07.03.2010 23:41 Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
Am 8. Mai 2010 ist es soweit... THF wird in größerem Maße der Allgemeinheit zugänglich gemacht:

http://www.gruen-berlin.de/par.....tempelhof/


Noch ein Artikel zum Thema:
http://www.morgenpost.de/berli.....t-ist.html

Gruss
Varga
Nach oben
René
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 08.03.2010 01:28 Antworten mit Zitat

Zitat:
Flugschule will Towermuseum in Tempelhof
Der Kontrollturm des ehemaligen Flughafens Tempelhof soll zum Museum werden. Die Flugschule Tempelhof Aviators möchte den früheren Tower am Südende des hufeisenförmigen Gebäudekomplexes und die darunterliegenden Gebäude zu einem Flugplatzmuseum umgestalten

http://www.tagesspiegel.de/ber.....70,3048198
_________________
Man kann das Leben nicht verlängern, nicht verbreitern- aber vertiefen icon_smile.gif
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 29.03.2010 20:50
Titel: THF
Untertitel: Berlin
Antworten mit Zitat

http://www.tagesspiegel.de/ber.....70,3070277

Ich guck mir das in den nächsten Tagen mal selbst an, mit Kamera... icon_smile.gif
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 01.04.2010 14:51 Antworten mit Zitat

Ich komme gerade ausTempelhof zurück.

Viel zu sehen gibts erst mal nicht, die Vorarbeiten für die Eröffnung am 8. Mai sind angelaufen.

Was fehlt, soweit ichs sehen konnte, sind beide Gleitwegsenderantennen (Bahn 27L und Gegenrichtung 09R) sowie die Landekurssenderantenne der 27L im Westen des Platzes am Bahnende.

Die Landekurssenderantenne der 09R im Osten, am Bahnende wird eingezäumt, soll wohl stehenbleiben.

Des weiteren werden die Aufsetzzonenbefeuerungen der 09R im Westen des Platzes entfernt, per "Meißelbagger".

Generell wir "aufgeräumt", hier und dort gebaggert, Erde und Asphaltreste im Ostteil des Platzes, zwischen den Bahnen abgelagert und Stacheldraht entfernt.

Soweit dazu.
Nach oben
Varga
 


Anmeldungsdatum: 31.10.2002
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Nähe von Zürich

Beitrag Verfasst am: 01.04.2010 18:47 Antworten mit Zitat

Zitat:
Was fehlt, soweit ichs sehen konnte, sind beide Gleitwegsenderantennen (Bahn 27L und Gegenrichtung 09R) sowie die Landekurssenderantenne der 27L im Westen des Platzes am Bahnende
.

Dazu noch ein Artikel in juris.de.:
http://www.juris.de/jportal/po.....hricht.jsp

Gruss
Varga
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 01.04.2010 21:43 Antworten mit Zitat

Ja, das ist alles sehr "kontrovers" diskutiert worden, hier prallen auch teils extreme Meinungen und Vorstellungen aufeinander.

Ich hab das mal absichtlich nicht weiter ausgeführt weils ja nur um den Flugplatz an sich, sozusagen als "LOST-Objekt" gehen soll, und nicht als "politisches Objekt", wenn ich das mal so sagen darf.

Falls jemand zu dem Thema googeln möchte, da findet sich einiges...

icon_wink.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 14 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen