Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Theresienstadt - ein dunkles Kapitel

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Lager und Zwangsarbeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 17.02.2005 15:26
Titel: Theresienstadt - ein dunkles Kapitel
Antworten mit Zitat

Meine Reiselust brachte mich an diesen bedrückenden Ort, der GLÜCKLICHERWEISE lange "lost" ist, nahe Leitmeritz/Litomerice. Ein Aufenthalt in der Stadt Theresienstadt/Terezin ist von sehr bedrückender Wirkung, die geschlossen vorhandene und heute bewohnte Bebauung wirkt angesichts der Geschichte dieses Ortes im dritten Reich fast skurril.
 
 (Datei: TheresienstadtPlan.jpg, Downloads: 97)  (Datei: TheresienstadtPlanLegende.jpg, Downloads: 62)
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 17.02.2005 15:29 Antworten mit Zitat

Hier noch ein paar Fotos dieses unsäglichen Ortes
 
 (Datei: Theresienstadt1.jpg, Downloads: 78)  (Datei: Theresienstadt2.jpg, Downloads: 90)  (Datei: Theresienstadt3.jpg, Downloads: 72)
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 17.02.2005 15:32 Antworten mit Zitat

Fortsetzung
 
 (Datei: Theresienstadt4.jpg, Downloads: 43)  (Datei: Theresienstadt5.jpg, Downloads: 60) Diese Weiche befindet sich im Lageplan unten rechts auf Höhe "L2" und liegt heute ohne den zugehörigen Anschluß verwittert herum (Datei: Theresienstadt6.jpg, Downloads: 84)
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 17.02.2005 15:34 Antworten mit Zitat

Und der Rest
 
 (Datei: Theresienstadt7.jpg, Downloads: 79) Kann irgendjemand die Aufschrift auf dieser Schiene deuten? Sie ist Teil des unten rechts auf dem Lageplan kommenden Gleises, bzw. deren Rest. (Datei: Theresienstadt8.jpg, Downloads: 144)
Nach oben
j7
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.02.2005 11:11
Titel: Schienenbeschriftung
Antworten mit Zitat

Diese Beschriftungen sieht man immer wieder auf Schienen. Das müßten Produktionsvermerke des Herstellerwerkes sein.
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 18.02.2005 11:56 Antworten mit Zitat

Lassen die Aufschriften Rückschlüsse auf die Herstellungszeit bzw. den Hersteller zu? Andere Aufschriften habe ich nicht entdeckt, wie Jahreszahl oder Hersteller im Klartext.
Nach oben
j7
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.02.2005 12:32 Antworten mit Zitat

Hier einige Infos zu den Walzzeichen

http://gleisbau-welt.de/site/fotos/walzzeichen.htm
http://gleisbau-welt.de/site/material/schienen.htm

Walzzeichen im Steg der Schiene geben Auskunft über den Hersteller, das Walzjahr, das Profil und die Schienengüte. Wenn von den Kunden gewünscht, können auch noch rein Kundenspezifische Angaben enthalten sein.
Ein typisches Walzzeichen der Thyssen Schienen Technik GmbH:

THYSSEN 2000 UIC 60 ?
Hersteller: Thyssen Schienen Technik GmbH, Duisburg
Walzjahr : 2000
Profil: UIC 60 ( Vignolschiene mit einem Metergewicht von ca. 60 kg nach UIC Standard)
Festigkeit : Güte 900 ( N/mm² Zugfestigkeit )

(Quelle: http://www.tstg.de/deu/c_faq.cfm)


Angeblich sind die Walzzeichen von lost-Eisenbahnstrecken gefragte Sammlerobjekte. Muß ja sehr romantisch aussehen, das Wohnzimmer voller rostiger Meter-Stücke. Aber bei den heutigen Stahlpreisen ja vielleicht eine echte Wertanlage... icon_lol.gif
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 18.02.2005 15:37 Antworten mit Zitat

ich werde dorthin mal eine Anfrage starten, danke für den Tip!
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 23.02.2005 16:09 Antworten mit Zitat

Vor etwa 10 bis 15 Jahren war ich da auch mal mit der Schule
Interressant - aber sogut wie nirgends dokumentiert - ist auch die alte große Festungsanlage mit ihren unzähligen und verwinkelten Kasematten und unterirdischen Lagern, von denen noch ein Teil erhalten ist.
Frei zugänglich von den Kasematten ist da heute nur der kleinste Teil, eben das, was Teil des alten Militär-Gefängnisses war. ("kleine Festung")

Ich glaube im Dokumentationszentrum hing ein ungefährer Plan, aber der Führer, der uns durch Theresienstadt geführt hat, meinte dass man da insgesamt ein par Kilometer an alten Gängen und Stollen ablaufen könnte (damals waren es ein par hundert Meter, die zugänglich sind). Die Gänge haben damals wohl alle Aussenposten und alle Teile der Festung miteinander verbunden, gingen sogar teilweise bis runter an die Elbe..
Nach oben
Michael aus G
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 341
Wohnort oder Region: Gera

Beitrag Verfasst am: 23.02.2005 18:00 Antworten mit Zitat

Hi,

wenn vom "Vorzeige KZ" Theresienstadt die Rede ist, meint man damit die große Festungsanlage. Die Bilder sind meist aber vom Vorwerk "kleine Festung" in der allerdings auch Teile des KZ´s waren.
Der "Vorzeigeteil" war hauptsächlich für bekannte, einflußreiche und/oder vermögende jüdische Bürger("VIP´s") gedacht in dem die Lebensbedingungen, gegenüber anderen KZ´s "fast normal" waren, solange man in ihnen ein Vorteil sah, sowie zu Inspektionen des Roten Kreuzes.
In der "kleine Festung" waren die Arbeitskommandos untergebracht.
In der Nähe(Leitmeritz) liegt auch die Untertageverlagerung "Richard 1-3" mit einem Arbeitslager.
_________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Lager und Zwangsarbeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen