Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

T-750 Bunker in WHV werden warscheinlich abgerissen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 12.04.2012 16:37
Titel: T-750 Bunker in WHV werden warscheinlich abgerissen
Antworten mit Zitat

icon_sad.gif

Zwei Truppenmannschaftbunker an der Hannoversche Strasse in Wilhelmshaven mussen warscheinlich weichen für ein Montagehalle.Dieses wird gebaut auf ein leeres Flach, mit rundum genugend Raum, man fragt sich also ab warum dieser ganze Aufwand, teuer,(2 Million € ), und unnötig.
Die Bunker waren gedacht für die Soldaten in der Jachmann oder Tausendmannkaserne.(schon längst abgerissen) In die Halle sollene Windmolen-Fundamenten konstruiert werden. Es ist also gut das die wirtschaftlich in schweres Wetter verkehrende Stadt Heim ein neues Betrieb wird, jedoch konnte man besser mit die historische Gebäude umgehen.

Mehr findet man hier:

http://www.erhalt-der-jachmannbunker.de/

http://www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de/

Gruss,

Maurice
 
 (Datei: raddatz310312%20004.jpg, Downloads: 253)  (Datei: IMG_0001lager.jpg, Downloads: 252)
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2012 17:28 Antworten mit Zitat

Dies Stadt Wilhelmshaven geht häufig nicht besonders schonend mit alter Bausubstanz um. Besonders wenn es um Kasernengebäude und Verbunkerungen geht, ist das Interesse gering etwas zu erhalten. Als ziviles Beispiel sei auch die Südzentrale erwähnt. Hier wird schon seit geraumer Zeit ein Abriss in Erwägung gezogen.
Nach oben
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 12.04.2012 17:51 Antworten mit Zitat

Ja leider ist das so. Sehe Banterkaserne. Vielleicht gelingt es noch ein Bunker zu erhalten dort. Mit das wenige das man noch hat werden Touristen amusiert, es wird aber immer weniger.
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2012 21:31 Antworten mit Zitat

Hallo Maurice, leider ist man in whv der Ansicht, Touristen nur mit Shopping Center und Südstrand Promenade anlocken zu können. Kein Wunder, dass der jade- Ems- port das einzige Vorzeigeobjekt ist. Ich frage mich wie viele Touristen sich den wohl ansehen werden...
Nach oben
Red Baron
 


Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 548
Wohnort oder Region: Schortens

Beitrag Verfasst am: 04.07.2012 07:29 Antworten mit Zitat

Der Abriß hat begonnen. Seit Montag sind die Bagger dabei, die Bunker abzureißen.

Gruss

Andreas
_________________
www.festungsbauten.de
 
 (Datei: T750.jpg, Downloads: 172)
Nach oben
Red Baron
 


Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 548
Wohnort oder Region: Schortens

Beitrag Verfasst am: 13.07.2012 07:12 Antworten mit Zitat

Der Abriß schreitet schnell fort. Es werden nun zwei Abrißbagger eingesetzt.

Gruss

Andreas
_________________
www.festungsbauten.de
 
 (Datei: P1010167.jpg, Downloads: 94)
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2359
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 13.07.2012 10:12 Antworten mit Zitat

Moin, moin!
Der schnelle Abbruch ist eigentlich kein Wunder: bei der einsamen Lage der Bunker (oder sollte es etwa heute anders sein?) beschwert sich niemand ueber Staub und/oder Lärm
(dazu siehe gerade an andere Stelle das Theater um den Löns-Bunker in Hannover).
Gruss
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Red Baron
 


Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 548
Wohnort oder Region: Schortens

Beitrag Verfasst am: 17.07.2012 07:19 Antworten mit Zitat

Während der erste T750 seiner vollständigen Zerstörung entgegen geht, ist der andere jetzt erstmalig "angeknabbert" worden.

Gruss

Andreas
_________________
www.festungsbauten.de
 
Mit jetzt drei Baggern am Bunker. (Datei: P7160182.jpg, Downloads: 86) Erstmals bearbeitet. (Datei: P7160189.jpg, Downloads: 86)
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 17.07.2012 09:00 Antworten mit Zitat

@ Laarmann: Da bin ich ganz deiner Meinung!
Insbesondere eine Stadt wie Wilhelmshaven braucht dringend Firmen im Technologie- Sektor. Ein Bezug zur Geschichte der Marine-Stadt ist dabei aber nicht ausgeschlossen und könnte wunderbar verbunden werden. So weitsichtig ist aber nicht jeder Städteplaner.

Aus aktuellem Anlass:
Es mären sich laut Raddatz, dem Betreiber der Dokumentation Gerüchte, dass möglicherweise auch die T-750 Bunker am Bantersee abgerissen werden sollen. Dies ist aber, so weit ich weiß, noch nicht mit Quellen untermauert. Darum will ich dies nur am Rande anmerken.

Gruß,
Jan
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 17.07.2012 16:59 Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,

entweder habe muss ich dringend zum Augenarzt, weil ich doppelt sehe. Ich zähle 4 Bagger, die auf dem von dir eingestellten Bild an dem Bauwerk arbeiten.

Beim Anblick dieser Aufnahme und der vorher gelesenen Beiträge kam mir spontan aus dem Lied des "Presslufthammer-Bernhards" von Mike Krüger(?) die Zeile "Rattazong, rattazong, weg muss der Balkon, dong!" in den Sinn.

Gruß
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen