Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Suche nach einer Tankstellenmarke -> Oxy

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ampelolaf
Gast





Beitrag Verfasst am: 10.09.2013 02:09 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hoffe, Ihr könnt mir helfen, und ich hoffe, dass meine Frage hier richtig plaziert ist. Über die Suche hier habe ich leider nichts zu meiner Frage gefunden, und auch GidF hilft mir nicht weiter.

Folgendes:

Vor Kurzem bin ich in den Besitz diverser Fotos der Hamburger Straßenbahn gekommen, dabei waren zwei Bilder die mich besonders neugierig gemacht haben. Es sind in der Sammlung zwei verschiedene Straßenbahnwagen zu sehen, datiert vom Mai 1972, die Popwerbung für ein "Mineralölunternehmen" tragen.

Auf dem einen steht:

"Selbst tanken, einfach, sauberer, billiger" mit einer Zapfpistole in einer Sprechblase, sowie "OXY, das Markenbenzin zum Tiefpreis, überall in Hamburg" außerdem noch "FORMEL 1 Benzin, rassig und flott" und nochmal "OXY, das Markenbenzin zum Tiefpreis. Außerdem steht in der Dachschräge noch, "OXY, das junge Benzin"

Auf dem anderen:

"OXY Das junge Heizöl" sowie "Heizt Hamburg ein- mit junger Kraft", auf der Dachschräge steht " Das junge Heizöl Heizt Hamburg ein-mit junger Kraft"

Es ist mir bisher nicht gelungen herauszufinden, wer, oder was dieses Oxy war, oder wessen Marke es war. Vielleicht kann mir einer von Euch verraten, was aus OXY geworden ist, wem, oder zu wem die gehörten und vor Allem, wo die zu finden gewesen sein sollen. Auf dem einen Wagen steht ja, "überall in Hamburg" aber von dieser Firma habe ich noch nie was gesehen, oder gehört, und ich habe schon viele Bilder und Filme über die Hamburger Straßenbahn aus den 60ern und 70er Jahren gesehen, auch wegen meinem Hobby.

Ein Kenner der Tankstellenszene (und der kennt sich wirklich aus) konnte mir auch nicht helfen, er tippte aber auf eine Phantasiewerbung z. B. für einen Film, nun darf man aber nicht vergessen, dass damals die Wagen noch aufwendig mit der Hand lackiert wurden, außerdem war die Wagen auf den Fotos so dreckig, dass es nicht nach einem kurzen "Auftritt" aussah, so dass ich nicht an die Theorie mit dem Film glaube. Vielleicht kann mir jemand von Euch ja helfen. Da ich nicht weiß, ob die Bilder irgendeinem Schutz unterliegen, will ich sie nicht posten, aber das OXY Logo hänge ich mal an.
 
Das OXY Logo, hier auf der Front von einem der Wagen. (Datei: OXY.jpg, Downloads: 12)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.09.2013 05:01 Antworten mit Zitat

Moin,

hilft das: Occidental Petroleum Corporation (NYSE: OXY) vielleicht fürs Erste weiter? Möglicherweise ein gescheiterter Markteinstieg?

MfG, Thorsten.

PS: Ich trenne das mal aus der Tankstellensammlung heraus und mache einen eigenen Thread daraus.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 10.09.2013 13:11 Antworten mit Zitat

Hallo Ampelolaf,

im Internet findet sich aber so einiges an Informationen über Oxy und auch eine Erklräung, weshalb Oxy hier nicht unbedingt so bekannt ist:

Occidental Petroleum, kurz Oxy genannt, beschäftige rund 40.000 Mitarbeiter und sei inzwischen Amerikas drittgrößter Öl- und Gaskonzern. Der dennoch geringe Bekanntheitsgrad der Kalifornier sei darauf zurückzuführen, dass kein eigenes Tankstellennetz betrieben werde. Stattdessen konzentriere sich Oxy auf die Förderung in Amerika, Afrika und dem Mittleren Osten. Zusätzlich sei die Tochter OxyChem einer der größten Chemieproduzenten in den USA. (...)
Quelle: Aktien Check

und auch Informationen zur Oxy Trade GmbH, Görlitz.

Eine Oxy-Tankstell soll es in Stuhr noch geben (siehe kmz).

Bei der Suche nach alten Oxy-Tankstellen in Hamburg würde ich zunächst in alten Adress-, Telefon- und Branchenbüchern recherchieren oder auch in alten Stadtplänen in denen Tankstellen verzeichnet sind suchen.

Viele Grüße

Kai
 
Voransicht mit Google Maps Datei Oxy Tankstelle Schirholz.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.09.2013 13:52 Antworten mit Zitat

Die Oxy in Stuhr hatte ich heute Nacht auch schon zu fassen. Ich vermute aber eher, dass die dann auch in den Thread "lost Tankstelle" gehört. Die Oxy-Tankstelle ist mit der Hausnummer 245 gelistet, dass ist laut GE das Gebäude, das da auf dem Gelände steht. Die heute unter anderem Namen firmierende Tankstelle steht daneben südlich davon mit einem Neubau unter der Hausnummer 247.

Thorsten.
Nach oben
Ampelolaf
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.09.2013 00:23 Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank erstmal dass der Beitrag verschoben wurde. Vielen Dank auch für die Antworten, die haben mir jetzt schon weitergeholfen.

Ich möchte dazu nur noch sagen, dass ich durchaus bei Google nach Oxy gesucht habe, aber wahrscheinlich mit den falschen Suchwörtern, jedenfalls habe ich absolut nichts brauchbares gefunden. In alten Stadtplänen, Branchenbüchern etc. kann ich nicht suchen, da ich so etwas nicht habe. Allerdings habe ich wirklich auch schon das Gefühl, dass die Werbung völlig überzogen war. Denn wenn es die wirklich "überall in Hamburg" gegeben hätte, dann hätte ich mit Sicherheit schon mal was davon gehört, bzw. gesehen.Wahrscheinlich war die Werbung für eine Offensive gedacht, die es wohl dann doch nicht so gegeben hat.
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.09.2013 08:17 Antworten mit Zitat

Moin,

Anfang/Mitte der 70ziger war der Tankstellenmarkt ziemlich in Bewegung. Ich kann mich erinnern, dass die eine oder andere Tanke in kurzen Zeiträumen die Besitzer wechselten. Da ich in den 80ern mit Tankstellen zu tun hatte und in den unterlagen auch immer die "Vorbesitzer" auftauchten und dokumentiert waren, meine ich mich an das Logo zu erinnern. Leider habe ich keinen Zugriff mehr auf entsprechende Archive aber vielleicht finde ich für Hamburg noch etwas heraus.

Grüße
Djensi

Schon das erste Ergebnis: Der unauffällige Hamburger Mineralölkonzern Marquard & Bahls hat Anfang der 70ger mit seinen eigenen Unternehmensgruppen versucht, eine unabhängige Vertriebslinie mit Benzin und Heizöl zu etablieren. Mit den eigenen Firmen Oiltanking und kleiner Spezialunternehmen für Minaralölprodukte war dieses möglich. Da man zunächst Fertigprodukte bezog, hat es hier wohl eine Zusammenarbeit mit OXY gegeben, weil es in deren Geschäftsbereich in den USA Verbindungengegeben haben soll (diese Angabe ist allerdings noch unbestätigt). Hier kann ich mir die Schnittstelle in den deutschen Markt vorstellen und da wäre ein "Such"-Ansatz.
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.09.2013 09:20 Antworten mit Zitat

"Oiltanking" ist da ein interessantes Stichwort. Die besitzen/besassen wohl mal in Karlsruhe ein Tanklager, das vorher unter Oxy-Tanklager firmierte, siehe 1973.

Thorsten.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 11.09.2013 11:28 Antworten mit Zitat

Shadow hat folgendes geschrieben:
"Oiltanking" ist da ein interessantes Stichwort. Die besitzen/besassen wohl mal in Karlsruhe ein Tanklager, das vorher unter Oxy-Tanklager firmierte, siehe 1973.

Thorsten.


Wobei das sicher nur ein Einzelfall sein müsste, und nicht auf die ganze Firma geschlossen werden kann. Hier in Hamm gibt es auch eins, gestern abend noch vorbeigefahren... klick
- und das war ganz früher ein Lager von Texaco (zumindest stand es immer dran... icon_smile.gif )

Aber, in deren Firmengeschichte steht unter 1972:
Zitat:
Oiltanking is founded in Hamburg. The logistics infrastructure of Mabanaft, which includes the terminals in Hamburg, Karlsruhe, Frankfurt, Copenhagen, and Ghent, becomes a part of the new, independent company.


.. was zu Mabanaft führt. Ein Indiz ggf.?
(vergleiche oben, bei Djensi )
Also, dass tatsächlich 1972 einiges im Umbruch war?
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.09.2013 12:22 Antworten mit Zitat

Es ist durchaus so, dass die Tanklagerbetreiber, wie Oiltanking oder VTG, für andere Unternehmen eingelagert haben. In diesem Zusammenhang gab es auch Regelungen mit dem EBV - Erdölbevorratungsverband, über Einlagerungspflichten der jeweilen Firmen. Diese haben dann zum Beispiel ihre "Pflicht"-vorräte bei bei Oiltanking ausgelagert und dort Kapazitäten angemietet und ihre eigenen Tanklagerkapazität für die im Umlauf befindlichen Produkte genutzt.

Djensi
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 114
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 20.09.2013 09:55 Antworten mit Zitat

Nach Bernd Polster ("Super oder Normal") war Oxy (in Deutschland) ein Tankstellenlabel der Occidental Oil, Inhaber Armand Hammer, die später von Elf übernommen wurden. Polster erwähnt ebenfalls, dass man das Meßwerk der "oftmals hochbetagten" Zapfsäulen mit einem Kugelschreiber korrigieren konnte, was den einen oder anderen Tankwart möglicherweise zu einer Gewinnsteigerung verleitet haben könnte.
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen