Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Stuttgarter Bunkerhotel

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Giannimann
 


Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Metzingen

Beitrag Verfasst am: 16.08.2006 20:17
Titel: Stuttgarter Bunkerhotel
Untertitel: Stuttgart / Marktplatz
Antworten mit Zitat

Hallo alle

Heute bei uns in der Südwest Presse kamm ein Artikel über das ehemalige Stuttgarter Bunkerhotel.

Hat da jemand Bilder davon?

Ich hab noch schnell ein paar Links darüber gefunden:
http://www.schatzsucher.de/For.....hp?t=16133

http://72.14.221.104/search?q=.....k&cd=1

Und noch ein Link mit Bild:

http://www.rmz-galerie.de/bunkerbiotope/index.html

Schöne Grüße

Johannes
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 18.10.2008 08:09 Antworten mit Zitat

Hallo,

Stuttgarter Zeitung:

http://www.stuttgarter-zeitung.....hotel.html

Baum
Nach oben
flowerfix
 


Anmeldungsdatum: 28.09.2003
Beiträge: 71
Wohnort oder Region: Großraum Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 18.10.2008 18:37
Titel: Weitere Bilder
Antworten mit Zitat

Hallo Johannes

Zwecks Bilder hier noch ein interessanter Link

http://www.forschungsgruppe-un.....unker.html
Nach oben
Jeffrey
Gast





Beitrag Verfasst am: 29.11.2009 14:31
Titel: Bunkerhotels in Stuttgart
Untertitel: Stuttgart
Antworten mit Zitat

Hier ein Artikel über die Bunkerhotels in Stuttgart:
http://www.forschungsgruppe-un.....rie57.html
Nach oben
Jeffrey
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.01.2011 17:36 Antworten mit Zitat

Hallo,

wir haben unsere Homepage neu aufgesetzt. Unter http://fgut.wordpress.com/bauw.....stuttgart/ findet sich jetzt die Geschichte zu den Bunkerhotels in Stuttgart, auch mit ein paar historischen Bildern. Der Marktplatzbunker hat einen eigenen Artikel. Und wir haben auch das Buch von Werner Lorke unter "Literatur", das wirklich sehr empfehlenswert ist.

Viele Grüße,
Norbert
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 05.01.2011 17:57 Antworten mit Zitat

Jeffrey hat folgendes geschrieben:
Hallo,

wir haben unsere Homepage neu aufgesetzt. Unter http://fgut.wordpress.com/bauw.....stuttgart/ findet sich jetzt die Geschichte zu den Bunkerhotels in Stuttgart, auch mit ein paar historischen Bildern. Der Marktplatzbunker hat einen eigenen Artikel. Und wir haben auch das Buch von Werner Lorke unter "Literatur", das wirklich sehr empfehlenswert ist.

Viele Grüße,
Norbert


Sehr schön Norbert!
Folgender Absatz ist doppelt da:
Zitat:
Das einzige Bunkerhotel in Stuttgart, dessen Geschichte gut dokumentiert ist, ist das Hotel unter dem Marktplatz. Im Juni 1941 für 1010 Personen fertiggestellt, bot der Bunker während der Bombenangriffe auf Stuttgart bis zu 3000 Menschen Zuflucht.


Ansonsten aber sehr gut, ich kenne etwas das Bunkerhotel in Dortmund, da sah es sehr ähnlich aus.
Grüße
Nach oben
corvus
 


Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 48
Wohnort oder Region: SB

Beitrag Verfasst am: 08.01.2011 07:40 Antworten mit Zitat

Ich glaube, eine ähnliche Anlage ist auch unter dem Verkehrsübungsplatz zwischen Falkert- und Silberburgstraße.
Als wir als Zweitkläßler dort in den 70ern den "Fahrradführerschein" machten wurde sie noch als Männerwohnheim/Pennerasyl genutzt.
_________________
Kein Alkohol ist auch keine Lösung
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 08.01.2011 18:56 Antworten mit Zitat

corvus hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, eine ähnliche Anlage ist auch unter dem Verkehrsübungsplatz zwischen Falkert- und Silberburgstraße.

Stimmt, dort ist auch ein Tiefbunker. Der Tiefbunker dort wurde aber im Kalten Krieg wiederhergerichtet und diente sowohl als öffentlicher Schutzraum, als auch Befehlsstelle für den Stab-HVB (Katastrophenschutzstab der Stadt).
Weitere Infos findet man hier: http://www.schutzbauten-stuttg.....fault.aspx

Grüße,
Christoph
Nach oben
elvislebt_42
 


Anmeldungsdatum: 16.07.2010
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Stuttgarter Gegend

Beitrag Verfasst am: 29.03.2011 16:10 Antworten mit Zitat

Ich grab das mal wieder aus...
Wie man hier http://www.lange-nacht.de/prog.....arktplatz/
lesen kann, wird das Bunkerhotel im Rahmen der "Langen Nacht der Museen" am 9. April geöffnet.
Es gibt übrigens auch noch zwei weitere Bunker, die dienen allerdings eher als Galerie o.ä. und sind wohl nicht wirklich zum Besichtigen gedacht.

Grüßle
Julian
Nach oben
elvislebt_42
 


Anmeldungsdatum: 16.07.2010
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Stuttgarter Gegend

Beitrag Verfasst am: 10.04.2011 12:25 Antworten mit Zitat

So, ich hab mir das Bunkerhotel unter dem Marktplatz gestern mal angeschaut.
Nachdem man sich durch die schier unglaublichen Warteschlangen gekämpft hat (Einmal um den ganzen Marktplatz rum) geht es abwärts.
Der Portier, der eigentlich Führungen anbieten sollte, hatte krankheitsbedingt abgesagt - so konnte man einfach rein und sich umschauen.

Der Bunker ist teilweise recht original erhalten, einige (vor allem elektroinstallationstechnische) Dinge sind aber modernisiert worden - die Kabelkanäle aus verzinktem Stahlblech sehen nicht so prickelnd aus.

Man konnte in zwei der vier Zimmergänge gehen und sich die Reihen geschlossener Türen anschauen, zwei Räume waren aber geöffnet, einer konnte betreten werden. Dort war allerdings keinerlei Ausstattung vorhanden, einfach ein viereckiger Raum mit Tapeten und Deckenlampe.

In den "Empfangshallen" am Anfang und Ende der Zimmergänge gab es neben Bewirtung und Musik auch Plakate mit Fotos, eine Zeittafel und Fotos und Pläne aus der Bauphase.

Fotos hab ich gemacht und werde sie nachreichen, viel zu sehen gibt es aber nicht.

Grüßle
Julian
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen