Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Stöberhai - Bildernachtrag

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - ELOKA / SIGINT / Fernmeldeaufklärung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wusselfaden
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.09.2004 09:51
Titel: Stöberhai - Bildernachtrag
Antworten mit Zitat

Moin,

hier sind noch ein paar Bilder aus meiner damaligen Zeit 1964 - 1966, bis 1972 "durfte" ich jedes Jahr dort ca 6 Wochen Urlaub machen. Ehrlich es war tatsächlich wie Urlaub für mich zumindest solange, wie es noch die unterkünfte in Wieda gab, die später (wann, weiß ich nicht) aufgeben wurden. Damals war der Sektor C in Göttingen in der Ziethen-Kaserne des Heeres Untermieter. Irgendwann wurde der Sektor C dann nach Osterode umgesiedelt und zu diesem Zeit müssen wohl auch die Unterkünfte in Wieda aufgelöst worden sein.

Gruß aus Lübeck
Wusselfaden
 
Stöberhai im Winter 1964/1965, die alte Stellung (Datei: Stöberhai Winter 1964.jpg, Downloads: 470) Der neue Turm im Bau, von der Odertalsperre aus gesehen. (Datei: Stöberhai der neue Turm im Bau.jpg, Downloads: 418) Der neue Turm im Winter 1964(noch ohne Nutzer), die ersten Nutzer auf dem Gelände mitr eigenem Antennenmasten waren dort die Franzosen (Datei: Stöberhai der neue Turm Winter 1964.jpg, Downloads: 436)
Nach oben
schnerp
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.09.2004 10:41 Antworten mit Zitat

Guten Morgen!

Habe mich eben auf den Fotodownload gefreut, aber:
kann leider die Fotos nicht öffnen. Liegts an mir, bzw der Firewall?
icon_confused.gif
Nach oben
zeroq1976
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.09.2004 11:35
Titel: Bei mir gehts...
Antworten mit Zitat

Die Bilder können problemlos betrachtet werden... Zumindest mit meinem Rechner new_shocked.gif
Nach oben
matpie
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.09.2004 12:35 Antworten mit Zitat

Hallo,

schöne Fotos, so wie es auf dem letzten Bild ausschaut, hat damals noch keine Umzäunung des Geländes bestanden ?!?!

Später gab es ja sowohl Fahrzeug- wie auch Personenschleusen, um in den Bereich gelangen zu können.

Übrigens ist die Fernmeldkompanie des Heeres im Herbst 1988 von Osterode nach Clausthal-Zellerfeld gezogen. Kann mich noch sehr gut daran erinnern, da ich noch keine Freigabe für den Dienst auf dem Turm hatte und daher Betten schieben und die neuen Unterkünfte entrümpeln musste !

Gruß,

Matthias
Nach oben
Gast
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.09.2004 21:00
Titel: Re: Stöberhai - Bildernachtrag
Antworten mit Zitat

2004-09-02 21:00:00 MESZ

Mehr Bilder!

Im Ernst - ich habe auch noch welche, kann aber die alten 6*9 Negative nicht digitalisieren. Dauert also noch.

Aus fruehester Kindheit habe ich noch einen WanderAusFlug mit meinen Eltern zur Mackenroeder Spitze bei Goettingen in Erinnerung - da standen damals VorlaeuferErfassungsStellungen des FmSektors C (wo kommt hier das Genitiv-'s' hin?). Damals ahnte ich noch nicht, dass ich da mal mittun wuerde.

Heute sind glaube ich noch ein paar FundamentReste dort - nicht weit von diesem HolzAussichtsTurm, dessen vorVorVor*Laeufer m.W. vom ReichsArbeitsDienst errichtet wurde.

Herwig
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 02.09.2004 22:10 Antworten mit Zitat

Hi!

Ich könnte 6x9 ohne Probleme scannen. Gite Behandlung und Rücksendung garantiert icon_smile.gif

Muß aber noch etwas warten, Urlaub geht vor.

Mike
Nach oben
Gast
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.09.2004 00:20
Titel: Gite Behandlung HobbyPhotographen
Antworten mit Zitat

2004-09-03 00:16:00 MESZ

> Muß aber noch etwas warten, Urlaub geht vor.

Das ist selbstverstaendlich.

Frage ist, wie legal diese Pics inzwischen sind. Ich habe 1972/3 eine Kamera auf den Turm geschmuggelt und in der achten Etage Aufnahmen gemacht. Aus dem Fenster, SelbstBildnis vor den MagnetPlattenGeraeten in ArbeitsStellung (also schlafend). Das obere Ende der Rutsche glaube ich, auch.

Die Aussicht ist leider trist - Schnee und Nebel. Da ich HeiligAbend 1972/3 auf dem Turm verbracht habe, koennte es dieses Datum sein - aber ich weiss es nicht mehr.

Nach dieser langen Zeit sind das Bilder aus einem anderen Universum. Und wie David Deutsch ("The Fabric of Reality") lehrt, ist es genau das: Ein anderes Universum.

Herwig
Nach oben
schnerp
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.09.2004 15:37 Antworten mit Zitat

Hallo!
Von zu Hause aus funzte es dann auch bei mir! icon_redface.gif

Ein paar Fragen hätte ich schon:

Das letzte Bild zeigt auf dem Kranz ein Geländer. Dies ist heute nicht mehr vorhanden. War dies Geländer nur vorübergehend während der Bauphase noch am Turm? Auf älteren Fotos habe ich es nämlich auch nicht mehr entdecken können..
Was sind das für Überdimensionale "Riesenziegel" an der Außenwand?

Fragen über Fragen... icon_wink.gif

Nachtrag:

Vor ein paar Wochen, habe ich bei einem Sonntagnachmittagspaziergang diese Fotos gemacht:

www.schnerp.net/TemporaryFiles/TemporaryFiles.zip
(speichern unter) Ca. 40 MB für etwas über 25 Fotos in Org.größe...
Falls es jemanden interessiert.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 04.09.2004 11:53 Antworten mit Zitat

Das sind ja klasse Bilder! Schön alt! Mehr davon..... :crazy:
Bilder wo er noch aktiv war würden auch sehr interessieren! icon_redface.gif
Nach oben
Wilm
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.09.2004 20:49 Antworten mit Zitat

Hallo Sascha,

Bilder aus der aktiven Phase sind mehr als selten und daher kaum zu finden. Die Einsatzstellung war militärischer Sicherheitsbereich, Fotografie verboten.
Selbst ich hätte gerne Bildmaterial, verfüge aber selbst nur über ein einziges Foto aus dem Anbau, als dort noch gedient wurde.

Grüße nach Walkenried
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - ELOKA / SIGINT / Fernmeldeaufklärung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen