Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Stillgelegte Rennstrecken

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Harald
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2004 17:01
Titel: Stillgelegte Rennstrecken
Antworten mit Zitat

Welche Strecken für Auto- und Motorradrennen gibt es heute nicht mehr?
Neben der "Avus" ist hier vor allem die "Solitude"-Rennstrecke zu nennen, deren ehemalige Boxengassen heute als Verkehrsübungsplatz genommen ist und von der der Zeitnehmerturm (mit Reklame für "Bosch") noch erhalten ist.
Wer kennt weitere stillgelegte Rennstrecken?
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 30.08.2004 17:20 Antworten mit Zitat

Da wäre noch der "Grenzland-Ring", der sich an der holländischen Grenze bei Wegberg/Klinkum befand.
Teile der Rennstrecke sind noch erhalten, aber der größte Teil wurde verbaut, bzw, zu normalen Straßen umfunktioniert.
An ein paar Stellen ist noch schön die breite Fahrbahn zu erkennen, aber sonst merkt man fast nix mehr davon.

Grüße

Toby_g
Nach oben
Stefan Dreiling
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2004 17:51 Antworten mit Zitat

Hier gibts alles über stillgelegte und aktuelle Rennstrecken: http://www.racingcircuits.net/

Stefan
Nach oben
Gaudi
 


Anmeldungsdatum: 29.04.2004
Beiträge: 37
Wohnort oder Region: Bergisches Land / NRW

Beitrag Verfasst am: 30.08.2004 20:04 Antworten mit Zitat

Hallo
Die Südschleife des Nürburgringes gibt es heute nicht mehr.
War im Bereich der heutigen Grand Prix Strecke. Aber eher
unspektakulär: Lange Gerade, Wende, Gegengrade.
Sah aus wie eine große Trillerpfeife von oben.
Nach oben
Der Andreas
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2004 20:11 Antworten mit Zitat

zur südschleife ein kurzer thread:

http://www.geschichtsspuren.de.....Cdschleife

und bei der ehemaligen opelbahn war ich grad am wochenende:

http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=4229


zur solitude gibts eine schöne seite:

http://www.solitude-memorial.de/


im odenwald gabs noch die schöne bergrennstrecke "zotzennbach" - kein rennstrecke im eigentlichen sinn sondern ein landstraßen-abschnitt.
Nach oben
Julius
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.08.2004 16:56
Titel: Nicht nur Rundstrecken
Antworten mit Zitat

Einfach googeln, da gibt es jede Menge aufgelassener Strecken wie hier das Thema Opelstrecke bei Rüsselsheim (weiter unten). Es gibt natürlich nicht nur eine Menge aufgegebener alter reiner Rennstrecken, sondern auch Strecken, die zum Teil heute öffentliche Straßen sind wie Reims in Frankreich (die Boxenanlage und Tribünen stehen noch), Bremgarten in der Schweiz oder auch der Schottenring.

Ein weiteres interessantes sehr Suchfeld sind Bergrennstrecken (keine Rundstrecke, Start im Tal, Zeil oben). Ich nenne nur mal: Neuffen, Schauinsland oder Klausenpass. Einfach bei Google "Bergrennen" und Ortsnamen eingeben - jede Menge Informationen. Viel Erfolg

Julius
Nach oben
El Hombre
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 8
Wohnort oder Region: 74632

Beitrag Verfasst am: 31.08.2004 19:22 Antworten mit Zitat

Hier auch noch eine interessante Seite zur Südschleife:

http://www.8200rpm.com/stuffvi.....index.html
Nach oben
pkbremen
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.09.2004 00:30 Antworten mit Zitat

Spontan fällt mir noch der "Großdeutschlandring" ein. Irgendwo im Osten.

Grenzlandring war die schnellste Rennstrecke Europas, bestand damals aber auch schon aus Bundesstraßen, die einfach abgesperrt wurden.

Da gibt es auch einen link, vermutlich www.grenzlandring.de
Nach oben
Stefan Dreiling
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.09.2004 07:04 Antworten mit Zitat

pkbremen hat folgendes geschrieben:
Spontan fällt mir noch der "Großdeutschlandring" ein. Irgendwo im Osten.


--> www.deutschlandring.de
Nach oben
Harald
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.09.2004 16:58 Antworten mit Zitat

Was mich etwas erstaunt ist, daß es auch in den neuen Bundesländern zahlreiche Rennstrecken gab. Was lief eigentlich in der DDR an Motorsport?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen