Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Stillgelegte Bahnstrecken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tom Riddle
Gast





Beitrag Verfasst am: 13.06.2011 18:31 Antworten mit Zitat

Omegas hat folgendes geschrieben:
Eher per Zufall habe ich in der Karte eine alte Trasse im Münchner Osten entdeckt, die offensichtlich noch gut sichtbar und erhalten ist. Der Verlauft beginnt am Heizkraftwerk Nord in München (die Straße neben der alten Trasse wird als Lebermoosweg bezeichnet) und führt an Dornach vorbei bis runter zum Umschlagbahnhof Feldkirchen/Riem. Offensichtlich handelt sich um eine alte Eisenbahntrasse im Münchner Osten, welche als Kurzanbindung fungiert hat. Wenn mich meine Augen nicht täuschen ist die Trasse recht breit und hatte wohl zwei Spuren.

Es müssen auch noch einige etliche Bauwerke erhalten sein bspw. an der Stelle wo die Trasse über den Hüllgraben führt.

Brücke am Hüllgraben

Was hat es mit diesem Teilstück auf sich und warum wurde es stillgelegt?


Hier finden sich auch noch einige Informationen. Den Link zu den Bildern hat ducmani ja schon gepostet.

Und hier finden sich allgemeine Informationen zur Gesamtstrecke

TR
Nach oben
nachtnebel
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 29.09.2011
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Grasbrunn-Neukeferloh

Beitrag Verfasst am: 30.09.2011 12:25
Titel: Haar, zwei alte Anschlußgleise
Antworten mit Zitat

Hallo,

soweit ich gesehen habe, war das hier noch nicht Thema:

In Haar gab es 2 Anschlüsse.

1.) südlich des Bahnhofs in Richtung Südwesten das Anschlußgleis vom Bahnhof zum Stießbergerschen Holzwerk.
Man kann es im Luftbild (Google Maps o.ä.) gut erkennen an dem gebogenen Fuß-/Radweg, der heute auf dem Damm ist.

2.) das Anschlußgleis ins Krankenhaus, vom Bahnhof in Richtung Nordosten.
Spuren sind kaum mehr vorhanden, nur noch im Krankenhausgelände selbst der ehemalige Lokschuppen mit zwei Toren; die Aufschrift "Geleis 1" und "Geleis 2" (ja, so geschrieben).
Das Anschlußgleis verlief vom Bahnhof aus nördlich parallel zur Hauptstrecke und bog in Höhe der Unterführung der Vockestraße (B 471) nach Nordosten ab, weiter entlang der heutigen von-Braunmühlstraße ins Krankenhausgelände.
Stillgelegt Ende der 60er Jahre, als die Vockestraße verbreitert wurde; der Krankenhausträger hätte den Umbau der Brücke selbst bezahlen müssen, und das war wohl zu teuer.

LG, Alex
Nach oben
FloMucPro
 


Anmeldungsdatum: 23.01.2011
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: München

Beitrag Verfasst am: 13.11.2011 08:47 Antworten mit Zitat

Oliver_M hat folgendes geschrieben:
An der Implerstraße gibt es ein Gleis, das auf etwa 100 Metern durch ein Haus geht. Wo führte dieses Gleis hin? Danke für Antworten.

Gerade zufällig gefunden:
http://www.flickr.com/photos/p.....4565089074
Nach oben
Lost_Bus
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2009
Beiträge: 11
Wohnort oder Region: Oberpfalz

Beitrag Verfasst am: 28.11.2011 14:11 Antworten mit Zitat

Servus,

an der Implerstraße befinde sich an dieser Stelle ein Lebensmittelgroßmarkt. Ich denke, daß die Schienen vom Gleisanschluß zum Südbahnhof übriggeblieben sind. In Höhe "Euromaster München" sieht man auf Google Maps eine evtl abgebaute Weiche nach Südwesten abzweigen. In gedachter Verlängerung bzw. Kreisbogen dazu ist der Markt an der Implerstraße. So eine oder diese Einfahrt kenne ich, das Gleis habe ich aber -mangels genauem Hinschauen- noch nicht gesehen.

Viele Grüße,
Joachim
Nach oben
StefanK
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 06.02.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Markgröningen

Beitrag Verfasst am: 06.02.2012 15:14
Titel: Re: Stillgelegte Bahnstrecken
Untertitel: in und um München
Antworten mit Zitat

Oliver_M hat folgendes geschrieben:
Liebes Lostplaces-Forum,

gerne möchte ich stillgelegte Bahnstrecken in und um München zusammentragen - egal, ob man noch Reste erkennen kann oder nicht.

Bei folgenden sind mir Reste bekannt:
Industriegleis zum Heizkraftwerk an der Drygalskiallee und zur Feuerwache 2 (wohl inzwischen abgebaut)


Das Gleis zum Heizkraftwerk an der Drygalskialle war bis vor ein paar Jahren zum Teil noch in Betrieb. In der Geisenhausener Str ist das Betonwerk der Firma Katzenberger. Über das Gleis wurde einmal in der Woche mit Silowagon der Zement angeliefert. Gegenüber befindet sich die Firma Klüber Schmierstoffe, diese wurden über das gleiche Gleis mit Öl versorgt. Nachdem das Betonwerk mehr Flexibilität von der Bahn verlangte und sich die Bahn querstellte, wurde die Zementlieferung auf die Straße verlagert. Das Gleiche bei der Firma Klüber.
Des weiteren gab es weiter Südlich. An der Ecke Kistlerhof/Aidenbachstraße befand sich die Baufirma Riepl, jetzt Wohnblocks, die hatten zum verladen schwerer Baumaschinen einen Gleisanschluß. Nachdem die Bahn von der Baufirma verlangte die Kosten für den Unterhalt der Schienen zu übernehmen und die Baufirma dies ablehnte wurden die Schienen zurückgebaut.

Gruß Stefan
Nach oben
Lost_Bus
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2009
Beiträge: 11
Wohnort oder Region: Oberpfalz

Beitrag Verfasst am: 29.03.2012 07:58 Antworten mit Zitat

Servus,

heute früh habe ich daran gedacht, in die Einfahrt hineinzuschauen: ja, es liegen Schienen bis zur Schwelle zum Gehsteig hin (aus Richtung Südbahnhof/Großmarkthalle kommend). Ich habe jetzt nicht sehen könne, ob sie nur mit Dreck (-> Trambahnritzenreinigungsdame) oder mit Zement oder Teer verfüllt waren.

Viele Grüße,
Joachim
Nach oben
achensee1
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Fürstenfeldbruck

Beitrag Verfasst am: 08.04.2012 10:56
Titel: Güterumgehungsbahn München
Antworten mit Zitat

Hallo,
anbei mein Beitrag zu ehemalige Stecken um München, hier ein paar Aufnahmen von der abgebauten Güterstrecke Emmering/FFB-Olching
Hat jemand hierzu weitere Infos, z.B. Streckenpläne und -daten?
_________________
Es grüßt Euch
achensee
 
 (Datei: Dreh_01.jpg, Downloads: 101)  (Datei: Dreh_02.jpg, Downloads: 113)  (Datei: Dreh_03.jpg, Downloads: 97)
Nach oben
StefanK
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 06.02.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Markgröningen

Beitrag Verfasst am: 08.04.2012 12:15
Titel: Re: Güterumgehungsbahn München
Antworten mit Zitat

achensee1 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
anbei mein Beitrag zu ehemalige Stecken um München, hier ein paar Aufnahmen von der abgebauten Güterstrecke Emmering/FFB-Olching
Hat jemand hierzu weitere Infos, z.B. Streckenpläne und -daten?


Servus,

@achensee, an welchen orten genau hast Du die Fotos gemacht?


Gruß Stefan
Nach oben
achensee1
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Fürstenfeldbruck

Beitrag Verfasst am: 09.04.2012 14:56
Titel: Güterumgehungsbahn München
Antworten mit Zitat

Hallo,
anbei ein Luftbild von den Aufnahmeorten

Zu weiteren Infos bin ich auf den Link
http://www.spurensuche-eisenbahn.de
aufmerksam gemacht worden, Danke nochmal dafür.
_________________
Es grüßt Euch
achensee
 
Emmering_Gueterumgehung_Luftbild.pdf Emmering_Gueterumgehung_Luftbild.pdf
Dateigröße: 398,33KB - Downloads: 70

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Emmering_Gueterumgehung_Luftbild.pdf Emmering_Gueterumgehung_Luftbild.pdf
Dateigröße: 398,33KB - Downloads: 43

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Omegas
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Ingolstadt

Beitrag Verfasst am: 27.05.2012 17:47 Antworten mit Zitat

Bin gestern Nacht an der Stelle vorbeigekommen und über die Brücke der Erdinger/Münchner Straße gefahren, die diesen ehemaligen Schienenweg gequert hat. Das Autokino Aschheim ist dort in der Nähe, und interessanterweise ist Aschheim ohne U- oder S-Bahn-Anschluss was mir nicht so bewusst war. Nur ein Nachtbus gondelte nach Aschheim/Heimstetten. Die Strecke hätte man auch als Vorleistung für eine Erschließung per Schiene von Aschheim nutzen können. icon_question.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 11 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen