Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Stellung Otter

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 02.04.2014 20:43
Titel: Stellung Otter
Untertitel: Birkenzell, 73495 Stödtlen
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Liebe Ln-Nerds,

ich war mal wieder in Sachen Luftwaffenhistorie unterwegs und habe auf dem Weg nach Bayern auch einen Abstecher nach Birkenzell gemacht. Dieses Mal habe ich wenigstens ein "Würzburg-Riese"-Fundament wieder entdeckt, da die Büsche, die sonst wohl darum herum stehen, zum Teil beseitigt worden waren und die Überreste noch kein Laub trugen. Koordinate siehe Google-Maps.
Interessant war das "Rohr", dass durch das Fundament hindurchführte. Das auf der Gegenseite der Öffnung ist im Bild zu sehen, obe es auch über der viereckigen Wartungsöffnung ein solches gab, konnte ich nicht 100% klären.

Daneben fiel mir in etwa 240 m Entfernung ein Fundament (jedenfalls eine vor sich hinzerfallende Betonplatte) von etwa 6,40 x 3,85 m auf, deren Oberfläche einmal glatt gezogen war. Das "Ding" war rund 60 cm hoch und die Oberseite annähernd waagerecht.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Fundament des Würzburg-Riesen mit Wartungsöffnung (Datei: Birkenzell W-R-Fundament 1.jpg, Downloads: 87) Fundament des Würzburg-Riesen Gegenseite mit der kreisrunden Öffnung (Datei: Birkenzell W-R-Fundament 2.jpg, Downloads: 93) Das "Rohr" durch das Fundament. (Datei: Birkenzell W-R-Fundament 3.jpg, Downloads: 96) Die "Platte" in ihrer Gesamtheit, wie geschrieben, 6,40 m breit (Datei: Birkenzell Platte.jpg, Downloads: 100) Die Oberseite der Platte (Datei: Birkenzell Platte Oberfläche.jpg, Downloads: 101) Hier an dem abgelösten Teil kann man noch erkennen, dass die Oberfläche glattgezogen war. (Datei: Birkenzell Platte glattgezogene Oberfläche.jpg, Downloads: 88)
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 03.04.2014 12:52 Antworten mit Zitat

Gibt es im Umkreis noch Barackenfundamente oder ähnliches?
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 04.04.2014 06:33 Antworten mit Zitat

Keine Antwort.War zu erwarten

Aber umgekehrt schon alle Infos abgreifen wollen
Scheint ja gängige Praxis hier geworden zu sein
Nach oben
projekt1
 


Anmeldungsdatum: 23.06.2003
Beiträge: 43
Wohnort oder Region: Projekt1

Beitrag Verfasst am: 04.04.2014 07:34 Antworten mit Zitat

wolfi hat folgendes geschrieben:
Keine Antwort.War zu erwarten

Aber umgekehrt schon alle Infos abgreifen wollen
Scheint ja gängige Praxis hier geworden zu sein



Lass ihm doch zumindest die Möglichkeit deine Nachricht zu lesen. Nicht jeder User hier ist mehrmals täglich online.
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.04.2014 07:36 Antworten mit Zitat

wolfi hat folgendes geschrieben:
Keine Antwort.War zu erwarten

Aber umgekehrt schon alle Infos abgreifen wollen
Scheint ja gängige Praxis hier geworden zu sein


Guten Morgen Wolfi,
schlecht geschlafen?

Ich finde den Tonfall nicht ganz angemessen. Sicher hätte ZF Deine Frage kurz und schnell beantworten können. Es soll aber auch mal vorkommen, dass einem User eine Frage schlicht durchrutscht, oder man gerade nicht die Zeit hat eine der Frage angemessene Antwort zu formulieren....

Thorsten.
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 04.04.2014 07:53 Antworten mit Zitat

Ich lese auch Heute nach 4 Tagen zum ersten Mal wieder hier im Forum. Man kann nicht immer gleich eine Antwort erwarten, viele User sind leider etwas zu ungeduldig.

@Jürgen, danke für die Bilder
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 04.04.2014 11:39 Antworten mit Zitat

wolfi hat folgendes geschrieben:
Keine Antwort.War zu erwarten

Aber umgekehrt schon alle Infos abgreifen wollen
Scheint ja gängige Praxis hier geworden zu sein


"Lieber" Wolfi,

1. Wenn ich weitere Informationen hätte, dann hätte ich diese auch eingestellt.
2. Ich sehe auch nicht, dass mit dem Beitrag Informationen abgegriffen werden sollten, im Gegenteil, die Angaben dienten dazu, die Datenbankinformationen zur Stellung zu verbessern.

Und so ganz nebenbei zu deiner Aussage: "Infos abgreifen": Du bist ja hier: http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=30 der Bitte, die Standorte der Fundamente genauer zu markieren, auch nicht nachgekommen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Feldpostleitstelle
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 01.05.2014
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: 73479 Ellwangen

Beitrag Verfasst am: 04.05.2014 16:26 Antworten mit Zitat

Hallo zulufox,

ich bin ganz neu hier und befasse mich mit Birkenzell schon einige Zeit.
Lt. Auskunft eines Bauern aus Birkenzell (leider vor zwei Jahren verstorben) wurde das zweite Fundament beseitigt, das es beim mähen störte, daher hast Du auch nur eines gefunden.
Kann die plane Betonplatte evtl. die Auflagefläche (Vierfuß) von der Freya-Antenne gewesen sein?

Gruß
Feldpostleitstelle
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 21.05.2014 13:05 Antworten mit Zitat

wolfi hat folgendes geschrieben:


Und so ganz nebenbei zu deiner Aussage: "Infos abgreifen": Du bist ja hier: http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=30 der Bitte, die Standorte der Fundamente genauer zu markieren, auch nicht nachgekommen.

MfG
Zf 1_heilig.gif


Erinnerst du dich noch daran,daß du mich privat angeschrieben hast zu dem Thema?
Und da habe ich dir dann sehr wohl auf der Karte die Punkte markiert.

Aber ist ja auch völlig egal.Leute wie dich hab ich genug kennengelernt im Laufe der Jahre,da stumpft man mit der Zeit ab.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.05.2014 15:13 Antworten mit Zitat

Moin wolfi,

jetzt sind wir ja endlich alle über den ganz schlimmen zulufox ins Bild gesetzt worden, der nur Infos von den großzügig Informationen bereitstellenden Nichtwissenden abgreift, und keinerlei Hilfsbereitschaft gegenüber irgendeinem anderen Mitglied dieses Forums zeigt, immer nur rasend sein eigenes Ziel verfolgend. Ein echter Egomane, den man bloß nicht persönlich kennenlernen sollte. new_shocked.gif new_shocked.gif new_shocked.gif

Wir danken für die Klarstellung aufs Herzlichste.

Mit vorzüglicher Hochachtung und tiefster Verbeugung

Eric

PS: Kann es sein, daß hier ein kleines Mißverständnis zwischen euch beiden völlig unnötig Wellen geschlagen hat?
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen