Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Stellung Jaguar

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1173
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 27.07.2012 23:10
Titel: Stellung Jaguar
Untertitel: Juist
Antworten mit Zitat

Moin!
Beim Durchstreifen der Dünen westlich der Wilhelmshöhe bin ich auf diese vier Betonfundamente gestoßen. Vier einzelne Blöcke, ca. 40 x 40 cm groß, in einem Quadrat angeordnet mit etwa 6 m Abstand zueinander. Die Oberseite ist leicht schräg, jeweils zur Mitte des Quadrates hin geneigt. Jedes Fundament hat an der Oberseite ein rundes "Loch" und zwei Bolzen (nicht mehr bei allen vorhanden).
Laut der Ln-Datenbank war auf Juist ja eine schöne Sammlung verschiedener Funkmeßgeräte installiert. Passen diese Fundamente zu einem dieser Geräte?
Viele Grüße
Michael
_________________
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)
 
 (Datei: Juist1.jpg, Downloads: 104)  (Datei: Juist2.jpg, Downloads: 111)  (Datei: Juist3.jpg, Downloads: 93)
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 28.07.2012 14:58 Antworten mit Zitat

Es könnte sich um die Fundamente der Y Peilers Heinrich aus der Y Linie handeln.

Gruß,
Jan
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1658
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 28.07.2012 19:22 Antworten mit Zitat

Hi,
I agree.
mfg
SES
Nach oben
beaviso
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.08.2004
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Gdansk (Danzig), Polen

Beitrag Verfasst am: 29.07.2012 22:54 Antworten mit Zitat

Definitely a variant of Y-Peiler.
Please take a look at photos taken by Alkali at Stellung 1. Ordnung "Seestern":
http://static.panoramio.com/ph.....447870.jpg
http://static.panoramio.com/ph.....447872.jpg

M.
Nach oben
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1173
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 30.07.2012 21:44 Antworten mit Zitat

Yo, genau so sehen die Fundamente auf Juist aus! 2_thumbsup.gif
Hier noch die genaue Lage.
Der befestigte, gerade Richtung NNO verlaufende Weg etwas weiter im Westen heißt übrigens bis heute inoffiziell "Jaguar-Weg". Irgendwelche weiteren Reste habe ich bisher aber noch nicht finden können.
Kann man aus der Lage des Y-Peilers auf die Position anderer Geräte schließen (Entferung, evt. auch Richtung)?
Viele Grüße
Michael
_________________
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)
 
Voransicht mit Google Maps Datei Juist_Mastfundamente.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
beaviso
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.08.2004
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Gdansk (Danzig), Polen

Beitrag Verfasst am: 30.07.2012 23:42 Antworten mit Zitat

You should look for another remains within the radius of at least several hundred meters up to ~ 1 km.
And take a look at the suspicious object indicated in the .kmz file attached below.

Kind regards,
Michal
 
Voransicht mit Google Maps Datei Juist_unbekanntObjekt.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 31.07.2012 09:48 Antworten mit Zitat

Hallo Käpt'n, hallo Michal,

schaut mal hier: http://www.geschichtsspuren.de.....hp?t=12590 nach icon_smile.gif

Die Gebäude der Stellung Jaguar befanden sich in diesem Bereich. Interessanterweise habe ich bisher auf dem Luftbild, das diesen Bereich allerdings auch nur zum Teil abdeckt, weder FREYA noch Würzburg-Riesen erkennen können. Ich werde versuchen, hier noch weitere Abdeckungen zu finden.

Im Messtischblatt (Stand frühe 50er) sind die Gebäude auch noch zu erkennen. Das Barackenlager wurde offensichtlich zum Jugendlager bzw. zu einer Jugendherberge.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Juist-West (Loog) Messtischblatt (Datei: Juist-West MtB Ausschnitt.jpg, Downloads: 64)
Nach oben
AndreasK
 


Anmeldungsdatum: 18.04.2004
Beiträge: 84
Wohnort oder Region: Norderney

Beitrag Verfasst am: 31.07.2012 10:50 Antworten mit Zitat

Moin zusammen,
am östlichen Ende des Hammersees sind noch die Fundamente der Mammut-Stellung zu erkennen.
Ist aber Naturschutzgebiet.

PS.: Wie in aller Welt füge ich eine "Voransicht mit Google Maps" ein?????? icon_question.gif icon_confused.gif
_________________
Gruß von der Insel
AndreasK
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 31.07.2012 11:37 Antworten mit Zitat

AndreasK hat folgendes geschrieben:
PS.: Wie in aller Welt füge ich eine "Voransicht mit Google Maps" ein?????? icon_question.gif icon_confused.gif


Brauchste nicht, geschieht automatisch icon_smile.gif

Zf 1_heilig.gif

P.S. Die Fundamente des Mammut sind in dem anderen thread auch gut zu sehen. ABER: Um es noch genauer zu zeigen, siehe Bild:
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Voransicht mit Google Maps Datei Juist Mammut-Fundament 1.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei Juist Mammut-Fundament 2.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Fundamente Mammut Juist (Datei: Mammut Juist.jpg, Downloads: 34)
Nach oben
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1173
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 31.07.2012 18:53 Antworten mit Zitat

Moin!
Vielen Dank für die Hinweise. icon_smile.gif
Die Lage des Mammut ist bekannt, die Fotos in der Ln-Datenbank aus 2004 sind vor mir.
Die Gebäude der Stellung Jaguar sollen an oder in der Nähe des "Jaguar-Weges" gelegen haben - siehe kmz oben. Die letzte Baracke ist im Winter 1946/47 von den Insulanern verfeuert worden, als die Insel wochenlang vom Eis eingeschlossen war. Also ist vermutlich nicht mehr viel zu finden.
Das "Jugendlager" auf dem Messtischblatt stammt aus den 20ern. 1925 von der evangelischen Kirche gegründet, 1939 vom Reichsverband der Jugendherbergen übernommen, nach Kriegsausbruch geschlossen, 1953 an die Kirche zurückgegeben und bis heute als Seeferienheim in Betrieb. (Quelle: Martin Kaule: Nordseeküste 1933-1945). Evt. militärische Nutzung während des Krieges ist mir nicht bekannt.
Das von Michal markierte Objekt liegt im Deichvorland, also im überflutungsgefährdeten Gebiet. Kommt natürlich trotzdem ganz oben auf meine Liste für den nächsten Urlaub. Danke! 2_thumbsup.gif

Viele Grüße
Michael
_________________
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen