Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Sperrgebiete der Marine

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 17.04.2007 02:42
Titel: Sperrgebiete der Marine
Untertitel: Nord-/Ostsee
Antworten mit Zitat

Hallihallo.

Sperrgebiete der Marine sind und bleiben zwar weiterhin aktiv, jedoch ohne Geheimhaltung (da veröffentlicht).

Für einen Bekannten benötige ich ein paar Infos über das "Sperrgebiet Schönhagen" in der Nähe des aufgelösten Marinestützpunkts Olpenitz. Ich weiß bisher nur, daß das Seegebiet 1961 der Bundeswehr als "maritimer Truppenübungsplatz" zur Verfügung gestellt wurde. Das gesamte Gebiet wird durch leuchtende Seezeichen gekennzeichnet.

Weiß vielleicht jemand wie groß das Gebiet ist?

Gibt es neben Schönhagen und der Eckernförder Bucht eigentlich noch weitere derartige Übungsplätze in deutschen Gewässern?
Nutzt die Marine auch Übungsgebiete in der ehem. DDR-Ostsee?
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 17.04.2007 10:04 Antworten mit Zitat

Hallo Björn,
die genauen Koordinaten muss ich raussuchen, entweder aus einer Veröffentlichung des BSH oder notfalls aus der Seekarte. Die Angaben stehen auch in Beckert/Breuer: Das öffentliche Seerecht (1991). (auch die DDR-Sperrgebiete)

Aktuell sind in der Ostsee in deutschen Seegebiet:

Warngebiete in der Ostsee
– Torpedoschießbahn Eckernförde-Süd
– Aschau
– Todendorf
– Putlos

Sperrgebiete in der Ostsee
– Schönhagen
– Eckernförde-Nord
– Eckernförde-Süd
– Surendorf
– Marienleuchte

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 17.04.2007 17:19 Antworten mit Zitat

Aha, danke schon mal!

Ostwärts von Fehmarn (ex-DDR) gibt es dann wohl keine dauerhaften "See-Truppenübungsplätze" mehr, oder? Und in der Nordsee auch nicht?

In der Nordsee ist mir bisher nur die Meldorfer Bucht bekannt.

Und wie ist das eigentlich mit Fregatten und anderen Schiffen? Die müssen ja auch mal den scharfen Schuß üben. Gibt es hierfür irgendwo (in deutschen Gewässern) ein dauerhaftes Schießgebiet auf See? Ich kenne bisher nur Schießplätze ÜBER der Nordsee (Luft-Luft).

Fragen über Fragen - aber ein interessantes Thema!
Nach oben
Maulwurf
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2004
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Duisburg

Beitrag Verfasst am: 17.04.2007 18:52 Antworten mit Zitat

Betreffend FK-Schießen haben Deutsche Fregatten und die ehemaligen Zerstörer meines Wissens nach nur in Übersee durchgeführt.
So z.B. die "Karlsruhe" im letzten Jahr vor Südafrika. Früher vor Puerto Rico (Roosevelt Roads). Heute wird u.a. vor Point Mugu, CA USA der scharfe FK-Schuß betrieben.

S-Boot gehen zum FK-Schießen u.a. ins Mittelmeer
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.04.2007 12:53 Antworten mit Zitat

Moin,


mir fällt die Biscaya noch ein und was haben die eigentlich früher immer vor Guantanamo/Kuba gemacht ??


Gruß

Holli
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 18.04.2007 15:12 Antworten mit Zitat

Hi,
FK-Schießen geht wunderbar vor Süd-Norwegen. In der Biskaya waren meist die Schnellboote mit MM38. In der Karibik war die Z-Flotille (Sea-Sparrow, SM-1, Harpoon etc).

Landzielschießen mit Ari wird häufig auf die öden Felsen auf Cap Wrath (Schottland) geübt.
Betonmumpeln kann man fast überall verschießen, solange der Sicherheitssektor eingehalten wird. Zur Zeit hört man mal wieder Boote in Todendorf schießen icon_wink.gif

Wenn jemand die Koordianten für das Ausgangsgebiet aus der Karte nehmen könnte, wäre ich sehr dankbar. Meine Unterlagen sind nicht greifbar.

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 18.04.2007 17:03 Antworten mit Zitat

@Leif:

ein Sperrgebiet habe ich dann selbst noch gefunden: den Borgstedter See und den Audorfer See bei Rendsburg (Nord-Ostsee-Kanal). Aber hier wird ja nur mit Magnetstrahlen "geschossen"...
Nach oben
guthardt
 


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 41
Wohnort oder Region: Eckernförde

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 05:19
Titel: @Björn, was verstehst Du
Antworten mit Zitat

unter "Magnetstrahlen" ???
Ich kannte bisher nur "Magnetfeldlinien" nd diese sind auch nicht 'schiessbar' sondern bestenfalls messbar.
Und dieses wird dort auch gemcht, gemessen.
Gruss
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 17:10 Antworten mit Zitat

@guthardt:

Tschuldigung für die physikalisch nicht korrekte Ausführung meiner Antwort. Was die WTD 71 in Borgstedt treibt, ist mir natürlich bekannt...
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 22:21 Antworten mit Zitat

Hi,
das Sperrgebiet Schönhagen wurde 1990 angegeben mit:

54° 38' 57'' N 010° 07' 06'' E
54° 35' 57'' N 010° 06' 54'' E
54° 35 57'' N 010° 04' 30'' E
54° 38' 57'' N 010° 04' 30'' E

Wenn ich es richtig eingegeben habe, sollte es (für Landratten icon_wink.gif ) knapp 15 km2 sein.

Brauchst Du noch die Koordinaten der anderen Warn- und Schießgebiete?

Viele Grüße,
Leif
 
Öffentliches Seerecht / von Erwin Beckert und Gerhard Breuer (Datei: Gebiete-DDR.jpg, Downloads: 127)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen