Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Sick-Kaserne

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hulla66
 


Anmeldungsdatum: 30.08.2009
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 09.11.2010 08:19 Antworten mit Zitat

Prima, dass es langsam auch etwas über diese Kaserne in NMS gibt. Und der Knüller wäre jetzt noch, wenn jemand ein altes Luftbild (Bw-Zeit) davon hätte.

Unter maps.bing.com kann man Schrägaufnahmen von NMS (und natürlich der Kasernen) aus allen 4 Himmelsrichtungen anschauen.
Nach oben
Maccy
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.12.2010 12:34 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen ...

1983/84 habe ich in der Hindenburg- und Sick-Kaserne meinen Grundwehrdienst abgeleistet (FlLtPz, M113).
Schade, dass jetzt alles so anders aussieht. Es wäre toll wenn ihr noch ein paar Bilder aus den "alten" Tagen hättet und hier einstellen würdet (evtl. auch Gruppen- und Innenaufnahmen ?).

Gruß Uwe
Nach oben
seeker2424
 


Anmeldungsdatum: 21.10.2010
Beiträge: 116
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 11:48
Titel: Lost Kaserne...
Antworten mit Zitat

Hallo,

endlich hatte ich mal Gelegenheit, nach den Fotos aus dem Inneren der Sick-Kaserne zu suchen. Die Ausbeute war nicht übermäßig groß, aber vielleicht erinnert der eine oder andere sich doch gerne an die alten Zeiten, in denen hier noch Dienst geschoben wurde.

Die Bilder sind alle aus dem Jahr 1982.

Spätestens nächstes Jahr werde ich zum 30. Entlassungsjubliäum mal wieder da vorbei schauen, mal sehen, ob es das "Past Ten" und das "Capt´n Cook" noch gibt...

Gruß aus der Hauptstadt, Micha
 
Blick aus dem Stubenfenster in den Kasernenhof, rechts die Fahrzeughallen, da waren damals noch die Ringe zum Anbinden der Pferde drin...

Die (Privat-)Autos auch schon Museumsstücke... (Datei: img094.jpg, Downloads: 92) Nochmal Kasernenhof: Unsere geliebten Funk-Bagger (M 113, aus den 60er Jahren...)und die putzigen Sani-Käfer. (Datei: img095.jpg, Downloads: 97) Fernmeldezug StKP PzBrig 18 nimmt Aufstellung zur Manöverausfahrt (Datei: img096.jpg, Downloads: 98) Blick aus dem Unterkunftsblock: links in dem Gebäude war der San-Bereich - von manchen sehr oft aufgesucht... (Datei: img097.jpg, Downloads: 95) Blick auf das Mannschaftsheim, von dem oben so schöne aktuelle Bilder eingestellt wurden! (Datei: img099.jpg, Downloads: 96) "Luftaufnahme" Fernmeldezug: Stabskompanie wartet auf Kp-Chef. (Datei: img100.jpg, Downloads: 91)
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 760
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 11:53 Antworten mit Zitat

Schöne Bilder ! icon_smile.gif

Das alte Mannschaftsheim ist übrigens nicht mehr schön: Es ist letztes oder vorletztes Jahr abgebrannt icon_sad.gif
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich !"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 12:08 Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Fotos. Sehr schöne Erinnerungen. Auch wenn ich sieben Jahre später da war, nix verändert gewesen.
Auf der Wiese neben den Mun-Behältern wurde damals schon "geübt", (bei uns zerlegen...) der Block rechts neben dem MannHeim war die 2/6. Den San-Bereich habe ich in der AGA auch "verdächtig" oft aufgesucht um mich innendiensttot zu machen. icon_wink.gif

Kleine Ergänzung noch: Rechts auf dem Gelände, wo man geradeaus auf die Garagen sieht, war der Küchenbereich, 1989 in der Renovierung, und ein StoV-Bekl-Lager im 1. Stock.
Nach oben
hulla66
 


Anmeldungsdatum: 30.08.2009
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 14:04 Antworten mit Zitat

Ich war 2009 noch im ManHeim. Einen Monat später hatte es dann wohl darin gebrannt. Es schien aber auch so, als würden Personen darin wohnen.

Anbei dann nochmal meine Fotos.
 
 (Datei: DSC_0018.JPG, Downloads: 41)  (Datei: DSC_0019.JPG, Downloads: 44)  (Datei: DSC_0026.JPG, Downloads: 44)  (Datei: DSC_0037.JPG, Downloads: 44)  (Datei: DSC_0038.JPG, Downloads: 43)  (Datei: DSC_0041.JPG, Downloads: 46)  (Datei: DSC_0069.JPG, Downloads: 49)  (Datei: DSC_0087.JPG, Downloads: 50)  (Datei: DSC_0107.JPG, Downloads: 47)  (Datei: DSC_0115.JPG, Downloads: 44)
Nach oben
hulla66
 


Anmeldungsdatum: 30.08.2009
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 14:05 Antworten mit Zitat

Teil 2
 
 (Datei: DSC_0123.JPG, Downloads: 50)  (Datei: DSC_0127.JPG, Downloads: 54)  (Datei: DSC_0129.JPG, Downloads: 37)  (Datei: DSC_0129.JPG, Downloads: 55)  (Datei: DSC_0135.JPG, Downloads: 54)  (Datei: DSC_0136.JPG, Downloads: 51)
Nach oben
Maccy
Gast





Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 19:13 Antworten mit Zitat

Hallo,

klasse Bilder, alles schon so lange her.

Toll die Luftaufnahme des Fernmeldezuges. An dieser Ecke habe ich auch jeden Tag gestanden ...
... an Namen kann ich mich zwar nicht mehr so recht erinnern, aber ein Uffz hieß Kath-Petersen und
es gab einen Oberleutnant (später dann Hauptmann) Heise.

evtl. hat ja jemand noch ein paar Mannschafftsaufnahmen ...
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 19:18 Antworten mit Zitat

Maccy hat folgendes geschrieben:
evtl. hat ja jemand noch ein paar Mannschafftsaufnahmen ...

Das halte ich hier in einem öffentlichen Forum für keine gute Idee. Auch der Austausch über Personen bzw. Personal sollte hier nicht weiter diskutiert werden. Für solchen Smalltalk gibt die "PN"-Funktion. Wir behandeln in diesem Forum vorwiegend Bauwerke bzw. baul. Relikte.
Danke fürs Verständnis.

Christoph
Nach oben
seeker2424
 


Anmeldungsdatum: 21.10.2010
Beiträge: 116
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 08.03.2011 19:52
Titel: Keine Personenbilder
Antworten mit Zitat

Christoph hat absolut recht, ich habe die - noch stapelweise vorhandenen - Personenfotos bewußt in der Schublade gelassen, wo sie hingehören, und die eine Person auf der "Luftaufnahme", bei der eine winzige Chance bestand, identifiziert zu werden, sicherheitshalber abgedeckt. Hätte man sich damals schon so etwas wie das Internet vorstellen können, wären ein Menge Fotos nicht entstanden, nehme ich an...

Gruß aus der Hauptstadt, Micha
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen