Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Seltsame Flugformationen - Luftbetankung?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 18:36
Titel: Seltsame Flugformationen - Luftbetankung?
Antworten mit Zitat

Moin,

Heute in der Zeit von etwa 17:15 bis 18:00 habe ich am Duisburger Himmel Flugformationen beobachtet, die ich in dieser Art noch nicht gesehen habe.

Zunächst dachte ich nur, ungewöhnlich, daß ein Flugzeug in etwa Süd-Nord-Richtung über die Stadt fliegt. Bei genauerer Betrachtung konnte ich aber erkennen, daß es nicht ein Flugzeug war, welches Kondensstreifen hinterließ, es waren wenigstens zwei.
Wegen eines leicht diesigen Himmels konnte ich mit bloßem Auge keine Details erkennen. Eine kleine Machine, die neben der Großen mit vom Boden gesehen perfektem Abstand daherflog. Etwa 10 Minuten später fiel mir eine weitere Formation auf, gleiche Flugrichtung, gleiches Erscheinungsbild. Wieder ca. 10 Minuten später habe ich eine neue Formation nur noch an den Kondensstreifen klarer ausmachen können.

Dann gegen 18:00 Uhr die letzte Gruppe. Die gleiche Flugrichtung. Nunmehr ein Fernglas in greifbarer Nähe. Der Blick hierdurch präsentierte mir eine vierstralige (Transport-) Maschine, die wiederum vom zwei Jagdflugzeugen eskortiert wurde.
Wegen des nicht ganz klaren Himmels konnte ich den Typ der Jagdflugzeuge leider nicht ausmachen, auch wenn ich Anfangs auf F-16 getipt hatte.

Also mindestens vier dieser seltsamen Formationen, die nach meiner Einschätzung alle nach dem gleichen Prinzip durchgeführt wurde.

Aufgefallen ist mir auch, daß die Maschinen sich nicht in der üblichen Reiseflughöhe der regulären Passagiermaschinen, sondern in einem niederigeren "Korridor" bewegten.

Kann man vielleicht irgendwie herausbekommen, was sich hier über Deutschland so gut zu Sicherdendes daherbewegt hat?

Danke für jeden hinweis!

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 18:46 Antworten mit Zitat

Moin Eric,
hingen die Flieger evtl. am labenden Bauch der Mama und haben getankt?

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 18:56 Antworten mit Zitat

Hi Leif,

wegen der leider nicht idealen Sichtverhältnisse, konnte ich nicht erkennen, ob die Bambis von ihrer Mama gestillt wurden...
Ich hatte den Eindruck, daß sie zur Sicherung dabei seien würden.

Die Besonderheiten waren zusammengefaßt:

- die merkwürdige Flughöhe

- die ungewöhnliche Flugrichtung über unserer Stadt (alle regulären zivilen Routen verlaufen anders)

- die eigentümlich Häufung gleicher Formationen innerhalb einer bestimmten Zeit

- die auffälligen zeitlichen "Sicherheitsabstände" der Formationen zueinander

- die ungewöhnlichen Trios von je einer großen Maschine die wiederum zwei kleine Maschinen an Steuer- und Backbord als Begleiter mit sich führt

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8082
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 19:00 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich tippe zwar auch auf Betankung, aber da passen zwei Jäger irgendwie auch nicht. Weisst Du den Vektor (die möglichst genaue Flugrichtung)?

Mike
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 19:07 Antworten mit Zitat

Hi Mike,

genaue Vektoren kann ich nicht angeben.
Beobachtet habe ich das Ganze von Duisburg-Alt-Hamborn aus.
Nach einem Blick in die Karte würde ich behaupten, daß die Flugrichtung zum Zeitpunkt meiner Beobachtungen jeweils etwa dem Verlauf der BAB 59 in Süd-Nord-Richtung entsprochen haben könnte/müßte.

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 19:13 Antworten mit Zitat

Hi.
Air-to-Air-Refueling wird möglichst auf vorher bestimmten Strecken durchgeführt, bei der der der Tanker einen Kurs fliegt, der grob ähnlich einer 400 Meter Sportbahn aussieht. Schaut mal auf http://www.mil-aip.de/ GEMIL FLIP MAP Dort sind die dauerhaften Gebiete und Strecken verzeichnet. Man muß die malö abgleichen, ob einer hinkommt. Ansonsten mal versuchen, die aktuelle NOTAM einzusehen.

2 Maschinen am Tanker hatten wir über See häufig icon_smile.gif

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8082
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 20:31 Antworten mit Zitat

Ich würde ganz stark auf Betankung tippen, nachdem ich mir den JOJO Anchor angesehen habe:

http://www.mil-aip.de/gemil_fl.....r_jojo.pdf

Zur Veranschaulichung habe ich das Ganze auf eine Karte gelegt.

Mike
 
 (Datei: 2.jpg, Downloads: 40)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 21:31 Antworten mit Zitat

Moin,

Dank der Hilfe von Leif 2_thumbsup.gif und Mike 2_thumbsup.gif dürfte dieses für mich ungewöhnliche Phänomen gelöst sein.
Warum mir solche Luftbetankungen über unserer Region bislang noch nie aufgefallen sind, sais pas...bin halt doch keine Flugwache icon_wink.gif icon_lol.gif

Der Link zu http://www.mil-aip.de ist eine wahre Fundgrube voller mir so nicht bekannter Informationen. Danke! 3_danke.gif

Beste Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 21:42 Antworten mit Zitat

Moin,

Ich glaube auch herausgefunden zu haben, um welches Flugzeug es sich in der Mitte gehandelt hat: Könnte eine Boing KC 135 Stratotanker gewesen sein:

http://www.af.mil/factsheets/f.....p?fsID=110

und

http://www.boeing.com/defense-.....5info.html

Weiß jemand, wo die Maschinen (in Deutschland) stationiert sind?

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.03.2006 21:56 Antworten mit Zitat

Ich glaube die heutige Betankung ist nicht nur von mir beobachtet worden... icon_smile.gif
Aus dem Bauch heraus hatte ich auf F-4 getippt, aber mich dann doch wegen des aktuelleren Modells auf die F-16 festgelegt. 1_heilig.gif

Einige geile Bilder gibt es hier: http://www.aeroweb.de/forum/viewtopic.php?t=493

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen