Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Schwebefähren

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Wasser
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Paradriver
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Bremervörde

Beitrag Verfasst am: 24.08.2006 18:08
Titel: Schwebefähren
Untertitel: bis jetzt Osten und Rendsburg
Antworten mit Zitat

Ich möchte euch heute einmal die Schwebefähre in Osten vorstellen, die sich über dem Fluss Oste befindet:

Im Norden Niedersachsens zwischen Hamburg und Cuxhaven findet sich ein bundesweit ungewöhnliches Bauwerk, die sog. Schwebefähre über die Oste. Die Schwebefähre, das Wahrzeichen des Ostelandes, wurde im Auftrag der Gemeinde Osten von dem Eiffel-Schüler Louis Pinette entworfen und am 1. Oktober 1909 eingeweiht.

Die älteste Schwebefähre Deutschlands, rund 38 Meter hoch und 80 Meter lang, verband den blühenden Handelsplatz Osten auch bei Hochwasser und Eisgang mit der 1896 fertiggestellten Bahnlinie Harburg - Cuxhaven, ohne die rege Segelschifffahrt auf der Wasserstraße Oste zu behindern. Nachdem die Fährverbindung 1974 durch eine Straßenbrücke abgelöst worden war, verhinderte eine Bürgerinitiative den Abriss und erwirkte, dass das Bauwerk als erste Schwebefähre weltweit unter Denkmalschutz gestellt und 2004 als Baudenkmal von nationaler Bedeutung anerkannt wurde.

Über vier Jahre lang wurde der Stahlfachwerkbau generalüberholt und nun schwebt sie wieder über den Ostefluss zwischen Hemmoor und Osten, für Radfahrer, Wanderer und Touristen. Für die Erhaltung der letzten acht - von einstmals 20 - Schwebefähren kämpft die 2003 gegründete World Transporter Bridges Association unter der Schirmherrschaft des spanischen Königs Juan Carlos I.

Dieses Bauwerk ist sehenswert. Ich kann es nur empfehlen!

Grüße
Paradriver
Nach oben
gildor8879
Gast





Beitrag Verfasst am: 24.08.2006 18:22 Antworten mit Zitat

Wundervolle Bilder, vielen Dank! 2_thumbsup.gif
Es ist eine Schande, daß überhaupt überlegt wurde, so etwas abzureißen. icon_evil.gif
Hast Du auch Bilder, die die Fähre selbs (am besten natürlich in Betrieb) zeigen?
Nach oben
Paradriver
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Bremervörde

Beitrag Verfasst am: 24.08.2006 18:32 Antworten mit Zitat

Moin Gildor.

Ja, ein Jammer. Allein der Gedanke, dieses Bauwerk abzureissen...
Es ist unglaublich beeindruckend, wenn du auf sie zu fährst und sie am Horizont erscheint. Atemberaubend!!!

Werde in der nächsten Zeit mal hinfahren und ein paar Nahmaufnahmen machen...

Fast vergessen... Diesen Link möchte ich euch nicht vorenthalten.
http://www.schwebefaehre.org/
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8080
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 24.08.2006 18:38 Antworten mit Zitat

Moin!

Sorry, ich musste sämtliche Bilder herausnehmen – sie waren alle von anderen Seiten „entliehen“ (sehr freundlich ausgedrückt). Eine Quellenangabe fehlte und ich gehe davon aus, dass auch eine Genehmigung fehlt. Auch der Text ist ja scheinbar zum Teil wortwörtlich anderen Websites entnommen – ebenfalls ohne Hinweis auf die Quelle. Ich verweise auf die Nutzungsbedingungen und bitte darum, zukünftig auf diese zu achten. Danke.

Traurig, die Schwebefähre ist wirklich ein interessantes Thema – aber vielleicht hat ja ein User eigene Fotos ...

Mike


Zuletzt bearbeitet von MikeG am 24.08.2006 18:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Paradriver
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Bremervörde

Beitrag Verfasst am: 24.08.2006 18:41 Antworten mit Zitat

Sorry, das wusste ich nicht. Werde mich bessern und (wie bereits erwähnt) eigene Bilder schießen.
Nach oben
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1173
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 24.08.2006 22:00 Antworten mit Zitat

Moin!
Das gibt mir doch wieder mal Gelegenheit, auf eine wirklich hoch interessante Zeitschrift hinzuweisen. icon_mrgreen.gif
In der aktuellen Ausgabe der industrie-kultur ist unter anderem ein sehr netter Artikel über alte und neue Schwebefähren erschienen.
Kostenlose Probehefte und Abos gibt es HIER .
Schönen Gruß
Michael
_________________
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 26.08.2006 00:19 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:

Traurig, die Schwebefähre ist wirklich ein interessantes Thema – aber vielleicht hat ja ein User eigene Fotos ...
Mike


Mit der Rendsburger Version könnt ich dienen. Wenn Interesse besteht....

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Paradriver
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Bremervörde

Beitrag Verfasst am: 26.08.2006 10:58 Antworten mit Zitat

Ja klar. Ich interessiere mich für die Rendsburger Version.
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 20:59 Antworten mit Zitat

Na dann werd ich ma knipsen gehn, spätestens WOE.

Sach ma: Beverungen? Is dat noch Hessen?

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 23:25
Titel: Schwebefähre Osten
Antworten mit Zitat

hallo ,
hab da ein paar Bilder , selbst gemahct.
mal sehn ob ich die hier reingestellt bekomme .

Gruß
rannug
 
 (Datei: Schwebefähre in Osten (13)_DxO.jpg, Downloads: 198)  (Datei: Schwebefähre in Osten (15)_DxO.jpg, Downloads: 173)  (Datei: Schwebefähre in Osten (17)_DxO.jpg, Downloads: 158)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Wasser Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen