Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Schmalspurbahnen in Häfen und an der Küste?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 19:40
Titel: Schmalspurbahnen in Häfen und an der Küste?
Antworten mit Zitat

Das Topic sagt eigentlich schon fast alles.
Ich suche Infos über bestehende (oder auch stillgelegte) Schmalspurbahnen in Hafenanlagen oder im Küstenbereich....
Google ist da leider nicht soo informativ... icon_confused.gif
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 728
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 19:57 Antworten mit Zitat

Hallo Devon icon_smile.gif ,

die alte ehemalige Bahn auf Sylt mit dem Borgward-Triebwagen ist Dir sicherlich bekannt. Ist so um 1970 stillgelegt worden. Ich habe als Jugendlicher noch bei einer Klassenfahrt die Gleise liegen sehen.
Eine weitere Bahn, die aber noch in Betrieb ist, gibt es auf Wangerooge. Sie fährt von der Mole zum Bahnhof im Ort. Von dort aus gibt es noch eine zweite Strecke zum Westturm (Jugendherberge).
Auch auf Borkum fährt noch eine Bahn von der Mole zum Ort. Soweit meine Urlaubserinnerungen...
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 20:34 Antworten mit Zitat

Hallo.
Wenn ich es richtig erinnere, so gibt es an der Westküste zum Deichschutz/Wartung an einigen Stellen Schmalspurbahnen des Amtes für ländliche Räume (oder so ähnlich).
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 20:55 Antworten mit Zitat

Gab mal eine Zeitschrift, "Die Kleinbahn. Fachblatt für Neben-, Schmalspur- und Werksbahnen" Erschien 1963-1979, Verlag W.Zeunert , 104 Ausgaben
Da wirst Du sicher fündig.

und noch diese Buch:
Kieper, Klaus u. Reiner Preuß: Schmalspur zwischen Ostsee und Erzgebirge (1980)
406 S. S.; ISBN: 3870940697;

Gruß

Cisco
Nach oben
lars
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2003
Beiträge: 412
Wohnort oder Region: hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 21:05 Antworten mit Zitat

n'abend....

auf www.inselbahn.de gibts informationen zum thema, mit der juister inselbahn bin ich anläßlich lang zurückliegender sommerurlaube selbst ein paarmal gefahren.

gruß lars
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 21:11 Antworten mit Zitat

Hier sind ein paar links:
http://home.arcor.de/c-protze/.....heide.html
http://home.arcor.de/c-protze/.....husum.html
http://www.inselbahn.de/
http://www.niederelbebahn.de/feldbahn/index.htm

Mehr habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, ich hoffe es hilft.
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 21:28 Antworten mit Zitat

Danke, das ist doch schon mal was...! icon_smile.gif

Von dem Borgward-Triebwagen hatte ich schonmal am Rande gehört - muß ein interessantes Gefährt gewesen sein...
Die Buchtips und Links sind gut, da muß ich mal schauen!

Falls ihr noch über mehr stolpert.... icon_mrgreen.gif
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 21:37 Antworten mit Zitat

Ein Borgwardtriebwagen steht in dem Strassenbahnmuseum in Hannover. Allerdings soll das Fahrzeug noch nicht aufgearbeitet sein. Auf dem 4. Bild von oben ist rechts die Motorhaube zu erkennen.
http://www.wehmingen.de/fahrzeug.html

In Westerland erinnern 2 Achsen an die Inselbahn.
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
 
 (Datei: sylt.JPG, Downloads: 1239)
Nach oben
Andreas
 


Anmeldungsdatum: 11.02.2003
Beiträge: 147
Wohnort oder Region: Neufahrn b. Freising

Beitrag Verfasst am: 05.01.2004 23:22
Titel: @ Devon
Antworten mit Zitat

Das dürfte Dir ja wohl bekannt sein, oder?

http://www.rasender-roland.de/



Andreas
 
 (Datei: rasenderroland1.jpg, Downloads: 801)
Nach oben
Thomas Roessing
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.01.2004 00:41 Antworten mit Zitat

Moin,
ich hätte da auch noch was von der Feldbahn auf Baltrum: http://www.roessing.org/baltrum/feldbahn.html

Ich suche immer noch in dem riesigen Fotoarchiv meines Großvaters nach Bildern von den Zügen dieser Feldbahn bei Küstenschutzarbeiten in den 1960ern und vom Verkehr auf der Strecke zwischen dem Anleger und der Güterabfertigung Anfang der 1980er. Daß es sie gibt weiß ich, weil ich als Kind oft vor derlei Kulissen fotographiert worden bin. Aber das finde man mal bei einem, der von 1925 bis '95 alles fotographiert hat, was ihm vor die Linse kam...

Viel Gruß
Thomas
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen