Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Schließung Flughafen Berlin Tempelhof

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 19:37 Antworten mit Zitat

alexwitte hat folgendes geschrieben:

denke auch, das das Gebäude über kurz oder lang (wahrscheinlich eher kurz icon_sad.gif) verschwindet, wenn es keinen Airport mehr gibt.


um das Gebäude als solches mache ich mir da noch keine Sorgen. Es wird nach Schließung ja nur durch Nachnutzung verschandelt oder durch Nichtnutzung ruiniert.
Das Flugfeld als solches wird dann jedoch zu wertvollem Stadtland. Die Wirkung des Flughafengebäudes ist durch Bebauung an dieser Stelle sicher im Eimer.

Volker
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 19:46 Antworten mit Zitat

@ axelwitte

Deine Bekannten schwören auf London City weil die anderen Airports dort zu weit draußen sind.

Nur was hat das bitte mit Berlin und THF zu tun?!

(hier wärs nämlich mit BBI so nicht)

Die Frage kann nämlich nicht beantwortet werden.

London ist London und Berlin ist Berlin, versteht ihr das nicht oder wollt ihr nicht?

2_hammer.gif


übrigens zum Thema Volksentscheid:

Da wird unbefangegen Leuten spontan von Befürwortern etwas erzählt und dann sagen die meist: "Ok. klingt gut und logisch, ich unterschreibe mal."

Das Problem ist nur sie hören nur die eine Seite, die falsche in meinen Augen!
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 20:08 Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
@ axelwitte

Deine Bekannten schwören auf London City weil die anderen Airports dort zu weit draußen sind.

Nur was hat das bitte mit Berlin und THF zu tun?!

(hier wärs nämlich mit BBI so nicht)

Die Frage kann nämlich nicht beantwortet werden.

London ist London und Berlin ist Berlin, versteht ihr das nicht oder wollt ihr nicht?

2_hammer.gif


alexwitte ist mein nick, macht aber nix icon_wink.gif

SXF resp. BBI hat ne äußerst mittelmässige Verkerhrsanbindung, was aber sicher genauso schnell gelöst wird wie in Müchen icon_lol.gif

Auch wird die Business Aviation da genauso untergehen, aber das ist leider den wenigsten Leuten nahezubringen.

Das Thema ist durch. Ich wünsch den "erholungsbedürftigen" Berlinern nur, dass nicht der Kommerz die Überhand gewinnt, und TXL und THF zu Golfplätzen oder einfach komplett bebaut werden, was sicher geschehen wird (Stichwort: Biotope Flugplätze)

Alex
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 10.02.2007 01:41 Antworten mit Zitat

Du bist ja ein richtiger Hellseher was die zukünftige Verkehrsanbindung von BBI angeht!

Beruhigend zu wissen dass dort auch die "Business Aviation" die in Berlin so wichtig ist untergehen wird, dafür würde es sich sicherlich lohnen den ganzen Planfeststellungsbeschluß für BBI vor Gericht zu riskieren um THF zu erhalten.

Und wie erwartet ist es auch nicht nötig über die erwähnte Sache an sich nämlich die Nichteignung oder Eignung als Airport von THF dem zukünftigen LOSTPLACE näher einzugehen, klar!

Das passiert dann bestimmt ab Oktober 2008. icon_mrgreen.gif

Ach wie schön wars doch damals... da war die Welt noch in Ordnung.
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 10.02.2007 14:14 Antworten mit Zitat

Man braucht kein Hellseher zu sein, um die Verkehrsproblematik und den Untergang der Business-Fliegerei in dem Fall zu sehen.

Mit dem neuen Flughafen wird eh alles besser icon_wink.gif icon_mrgreen.gif

Trotzdem hoffe ich, das das alte Terminal in adäquater Form in THF erhalten bleibt..
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 10.02.2007 17:19
Untertitel: THF
Antworten mit Zitat

Die hier eher schwächlich ausgeprägte und nicht der Allgemeinheit zugutekommende Businessfliegerei ist es wirklich nicht wert juristisch dafür BBI zu riskieren oder?

Für Windrose und ähnliches etwa? Lächerlich!

Und was die anderen Einwände gegen die Schleißung als Verkehrsflughafen angeht kann ich das jetzt als abgehakt betracheten da kein Widerspruch in der Sache erfolgt?!

(die rein fachlichen, bei den Finanzen rechnet eh jeder wies paßt)

icon_mrgreen.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 11.02.2007 10:46 Antworten mit Zitat

ich kommentier hier doch nicht die Entschlüsse kurzsichtiger Politiker.. icon_wink.gif
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 11.02.2007 17:41 Antworten mit Zitat

Die fachlichen Argumente werden ja auch aus mir nicht bekannten Gründen nicht kommentiert bzw. angezeweifelt.

Ich kenne sie ja und kann diese darlegen, Punkt für Punkt.

Politik hin oder her, auch aus fachlichen Gründen kann THF kein Verkehrsflughafen sein!

Was soll man da noch sagen?

Wenn der Befürworter sie nicht negieren kann werden sie wohl stimmen!

Widerlegt mir sie doch!!!

icon_mrgreen.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 114
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 12.02.2007 11:00 Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
@ axelwitte

übrigens zum Thema Volksentscheid:

Da wird unbefangegen Leuten spontan von Befürwortern etwas erzählt und dann sagen die meist: "Ok. klingt gut und logisch, ich unterschreibe mal."

Das Problem ist nur sie hören nur die eine Seite, die falsche in meinen Augen!


Informiere Dich doch bitte erstmal über den Ablauf von Volksentscheiden.
Was Du hier schreibst, ist schlichtweg falsch. So läuft ein Volksentscheid nämlich gar nicht ab.
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 12.02.2007 16:08 Antworten mit Zitat

Wie läufts denn sonst bei der ersten Phase ab, und glaubt wirklich einer die Leute würden sich umfassend informieren wenn sie (falls es dazu kommt) eine Benachrichtigung zum Abstimmen erhalten?!

Nee, die hören nur Phrasen und lassen sich von Gefühlen leiten!

Keine Sorge ich weiß wie sowas abläuft, kann man nachlesen...

Der OLG Beschluß heute ist doch schon mal was!

THF wird zum 31.10.2008 ein LOSTPLACE werden... icon_mrgreen.gif

Im übrigen fühle ich mich bestätigt da keiner, weder axelwitte noch du Zaquarta mir nur ein einziges haltbares Argument dafür liefern könnt dass dieser Platz heutzutage als Verkehrsflughafen geeignet ist!!!

Ist nur so ein Gefühl was?

Aber mal juristisch das Risiko eingehen wollen dass BBI nicht so recht aus dem Knick kommt, gelle? icon_wink.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen