Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Schließung Flughafen Berlin Tempelhof

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 01.11.2005 16:57 Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
Die Billigflieger operieren dort zum Teil bei schlechtem Wetter direkt am Limit, flugleistungsfähig...


Wie kommst du zu dieser Aussage?
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 15.11.2005 21:12 Antworten mit Zitat

Weil ich Berufspilot bin und weiß was in meiner Branche abgeht... icon_mrgreen.gif

Und weil ich den Platz kenne.

Da wird keiner ausgeladen, bei den Preisen und Kalkulationen verschenken die doch nix... Sicherheit sollte aber nicht auf den kleinsten legalen Nenner gebracht werden!
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Jack Russell
Gast





Beitrag Verfasst am: 12.01.2007 09:23 Antworten mit Zitat

Moin,
gestern war ein ganz interessanter Artikel über Tempelhof im Hamburger Abendblatt. Der Schließungsstreit wird dort in einem weiteren kleinen Artikel auch noch mal aufgeführt.

JR
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 13.01.2007 11:44 Antworten mit Zitat

Guter Artikel!

(auch was den Herrn Mehdorn angeht!) icon_smile.gif

Warum ich glaube dass der Platz geschlossen gehört:


Nur eine Instrumentenbahn und die ist lediglich ILS CAT I.
(also keine Flugbetrieb bei diechterem Nebel)

Bahn kurz und keine echte Hindernisfreiheit an beiden Enden.
Ergo Flugbetrieb unter Umständen mit größerem Gerät nur relativ eingeschränkt und bei hohen Temperaturen oder Schnee usw. am Leistungslimit möglich.

Ledinglich jeweil eine Rollbahn zur Runway, was kaum einen intensiveren Betrieb reibungslos laufen lassen würde.

Tja, und ein Betrieb lediglich für kleinere Jets würde auch wenig "Sinn" machen weils nun mal juristisch BBI gefährden wüde.
Für den Fall wurden bereits Klagen angedroht!

So isses nun mal...


1_heilig.gif


Nicht alles was geil ist macht auch Sinn!
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 15:05
Titel: THF
Untertitel: Berlin Tempelhof
Antworten mit Zitat

Am Montag fällt die Entscheidung des OVG zur Schließung.

Man darf gespannt sein, auch wenn die Tendenz in Richtung Lostplace ab Oktober 2008 klar ist.

Es gibt zwar Bestrebungen einen Volksentscheid herbeizuführen welche aber höchstwahrscheinlich keinen Erfolg haben werden.

icon_exclaim.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Wolf
 


Anmeldungsdatum: 21.08.2005
Beiträge: 286
Wohnort oder Region: Cottbus

Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 16:32 Antworten mit Zitat

Das der "BBI" kommt, ist definitiv!
Was kann das OVG in Bezug auf Tempelhof also anderes, als die Schließung des Flughafens im Jahre 2008, entscheiden?
Denn wozu braucht Berlin auch drei Flughäfen...

Volksentscheid hört sich immer gut an. Meine Meinung dazu ist jedoch, daß das entscheidungsträchtige Thema bereits in trockenen Tüchern ist! Es gibt kein Risiko und keine unliebsame Überraschung, wenn die "kleinen Leute" beim Volksentscheid, ihr Demokratierecht warnehmen.

übrigens @ Helmholtz, dann wirst du ja auch ein "lost place"? new_shocked.gif
oder du mußt dir dann einen neuen Nicknamen suchen....

Gruß Wolf
_________________
Material über Funknavigationsanlagen? Leider nicht - die Technik war eben da und funktionierte!
(Aussage des Leiters eines Flugplatzmuseums)
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 18:28 Antworten mit Zitat

kleine Meinung von mir:

in England (London) wird ein Flugplatz in die Docklands "gezimmert", um näher an der City zu sein - in Berlin soll der citynahe Flughafen plattgemacht werden.

meiner Meinung nach ein Armutszeugnnis der Politik. die Ignoranz geht dabei quer über alle Fraktionsgrenzen.

Dies habe ich in einem Luftfahrtforum schon ebenso gepostet, also nicht wundern, wenn jemand das schon mal ähnlich gelesen hat.

viele Grüße
Alex
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 18:44 Antworten mit Zitat

persönlich brauche ich keinen Fluglatz in der Stadt. Was ich befürchte ist, das auf diese Art und Weise ein Denkmal verschwindet. Da hilft auch kein Denkmalschutz. Der ist ganz leicht zu beseitigen. Man sehe sich die Planung zum insgesamt denkmalgeschütztem Bahnhof Ostkreuz oder manch abgerissenes Fabrikdenkmal an. Erhalten würde das Denkmal nur, wenn ein Luftfahrtmuseum mit Freiflächen daraus wird. Wenn z.B. das Gatower Museum dahin umzieht.

Volker
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 19:09 Antworten mit Zitat

@ alexwitte

Den Schnack kenn ich... stimmt aber nicht!

Wie alle fachlichen Argumente der Befürworter!

Warum soll ich einen Platz mitten in der Stadt mit einer relativ kurzen Bahn die vergleichsweise schlecht anfliegbar ist und der begrenzte Kapazität hat offenhalten wenns eine Alternative gibt?!

Die Vergleiche mit London sind doch Quatsch, Berlin hat keinen Finanzdistrikt und der Cityairport ist weiter von Trafalgar Square weg als BBI es jemals vom Alex oder Kudamm sein würde!
Ich war da schon mal... die Fahrt zieht sich, Bus + Bahn.

Und wenns juristisch nun mal so ist, dass ein Betrieb für kleinere Flieger und Jets BBI gefährdet, dann sieht man erst mal was die Befürworter zu riskieren bereit sind! (wies vor Gericht sein kann weiß man ja...)

Das sollte man sich mal vor Augen halten!
Heuchlerisch wenn man so den Luftverkehr in Berlin fördern will!

@ Wolf

Na ja, ich werds überleben! icon_smile.gif

Sonst volle Zustimmung!

@ Volker

Das Gebäude dürfte das geringste Problem sein.

Schade wärs um die Flächen falls die bebaut werden sollten, da kann man nur hoffen dass eine Art Park (ohne Dealer) draus wird...
Aber alles ist besser als dort Linienflugbetrieb weiterführen!
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 09.02.2007 19:23 Antworten mit Zitat

volker hat folgendes geschrieben:
persönlich brauche ich keinen Fluglatz in der Stadt. Was ich befürchte ist, das auf diese Art und Weise ein Denkmal verschwindet. Da hilft auch kein Denkmalschutz. Der ist ganz leicht zu beseitigen. Man sehe sich die Planung zum insgesamt denkmalgeschütztem Bahnhof Ostkreuz oder manch abgerissenes Fabrikdenkmal an. Erhalten würde das Denkmal nur, wenn ein Luftfahrtmuseum mit Freiflächen daraus wird. Wenn z.B. das Gatower Museum dahin umzieht.

Volker


denke auch, das das Gebäude über kurz oder lang (wahrscheinlich eher kurz icon_sad.gif) verschwindet, wenn es keinen Airport mehr gibt. Will das aber extra nicht ketzerischer formulieren..

@helmholtz: hab viele Bekannte, die öfters nach London müssen, Die schwören komischerweise auf den Airport in den Docks, aber das nur am Rande..

Find es trotzdem eine Schande (abgesehen von rechtlichen Dimensionen in Bezug auf BBI, die ich auch kenne), einen traditionellen Airport wie den in Temeplhof einfach stillzulegen. Woran das liegt, kann sich jeder selbst ausmalen.. Wenn das allerdings so bleibt, hat Berlin sicher einen schönen Golfplatz mehr 2_hammer.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 5 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen