Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Schlechte Nachrichten aus Swinemünde

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bunkerspecht
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 128
Wohnort oder Region: koeln

Beitrag Verfasst am: 18.01.2006 00:10
Titel: Schlechte Nachrichten aus Swinemünde
Antworten mit Zitat

Habe heute schlechte Nachrichten aus Polen bekommen.

Die Plantagenbatterie in Swinemünde wird abgerissen.
Festungsfreunde haben zwar kurzfristig die Arbeiten stoppen können.

Mal sehen ob es noch halbwegs gut ausgeht.

Die beigefügten Fotos zeigen aber nichts gutes.

Gruß
Karl-Heinz

Fotos sind zu finden unter: www.e-swinoujscie.pl
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 18.01.2006 08:19 Antworten mit Zitat

Hallo.
Danke für den Hinweis. Beaviso hat auch schon darauf hingewiesen. Schau mal bitte http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=7474 an: "Please help! Fortifications are being destroyed!".

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Markus
 


Anmeldungsdatum: 11.12.2002
Beiträge: 674
Wohnort oder Region: Seevetal

Beitrag Verfasst am: 18.01.2006 08:58 Antworten mit Zitat

Das sind ja keine guten Nachrichten!!

Frage: das ist doch am Westufer der Swine, oder? Und dort gibt es doch auch noch weitere Anlagen aus preußischer Zeit. Sind die auch betroffen?

Selbst besucht habe ich bislang nur das Fort auf dem Ostufer (hinter dem Leuchtfeuer), siehe auch hier:
http://www.geschichtsspuren.de......php?t=944


Gruß, Markus
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.01.2006 09:28 Antworten mit Zitat

Moin,

wenn ich beaviso richtig verstanden habe, ist ja nicht nur die Einrichtung aus preußischer Zeit betroffen, es geht ihm ja auch um die befestigte Marineflakbatterie und die Würzburg Sockel. Und nun wird's m.E. eine heikle Geschichte.... ich weiß nicht, wie es aufgenommen wird, wenn von deutscher Seite Petitionen über die Erhaltung von Kriegsresten in Polen eingereicht werden - man kann nicht erwarten, daß dort helle Freude ausbricht. Auf das Thema Preußen sind die Polen z.Zt. auch nicht besonders gut zu sprechen, nachdem eine Organisation auf europäischer Ebene versucht, alte Ansprüche/Entschädigungen geltend zu machen. Im Übrigen haben wir hier in D ja auch eine erhebliche Diskussion über die Erhaltungswürdigkeit solcher Einrichtungen..

Gruß

Holli
Nach oben
Markus
 


Anmeldungsdatum: 11.12.2002
Beiträge: 674
Wohnort oder Region: Seevetal

Beitrag Verfasst am: 18.01.2006 10:38 Antworten mit Zitat

Hallo Holli,

ob "Petitionen" etwas bringen, weiß ich nicht, würde ich persönlich auch nicht machen, sondern lieber versuchen, interessierte Polen zu informieren und bitten, was zu machen. Ansonsten ist der Zug wohl abgefahren, soll heissen: die Abrißarbeiten sind schon weit fortgeschritten 2_hammer.gif , wenn ich mir die aktuellen Fotos so ansehe...

Gruß, Markus
Nach oben
bunkerspecht
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 128
Wohnort oder Region: koeln

Beitrag Verfasst am: 18.01.2006 10:45 Antworten mit Zitat

Unsere polnischen Festungsfreunde sind da schon aktiv.

Der Abriss der Plantagenbatterie wurde gestoppt, am Freitag kommt eine Sonderkommission aus Warschau nach Swinemünde.

Ob andere Anlagen betroffen sind kann ich vor Ort in Erfahrung bringen.

Gruß
Karl-Heinz
Nach oben
Markus
 


Anmeldungsdatum: 11.12.2002
Beiträge: 674
Wohnort oder Region: Seevetal

Beitrag Verfasst am: 18.01.2006 12:22 Antworten mit Zitat

Hallo Karl-Heinz! Das ist doch eine gute Nachricht! 2_thumbsup.gif

Viele Grüße, Markus
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 19.01.2006 15:54 Antworten mit Zitat

Das ist sicher auch eine Frage der Argumentation.
Gedenken Deutscher spielt "garantiert" keine Rolle, insofern sollte man nicht von Denkmalen sprechen, sondern von Mahnmalen, zur Warnung vor dem Wahnsinn von Krieg, Aggression, Rassismus, Faschismus und derlei mehr.
Polen und die ganze Welt an ihr von unserem Volk verschuldetes Leid zu erinnern und von den Überfallenen zu erbitten, diese Objekte zu erhalten, verlangt sicher ganz besonderes Geschick.
Also sollte man von Mahnmalen sprechen, die geeignet wären, z.B. unter Erklärung durch Betroffene und wohldokumentierte Begleitmaterialien, für alle Zeit vor Militarismus und Faschismus zu warnen.
Damit zukünftigen Generationen solche Verbrechen hoffentlich erspart bleiben...

Vielleicht hat dort einfach noch keiner aus dieser Perspektive über die Sache nachgedacht.

Die Familie meiner Mutter hat definitiv keinerlei Interesse mehr an den verlorenen Grundstücken und Gebäuden im ehemaligen Hohensalza. Mitgegangen - mitgehangen...
Nach oben
bunkerspecht
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 128
Wohnort oder Region: koeln

Beitrag Verfasst am: 19.01.2006 19:21 Antworten mit Zitat

Aktuelle Bilder von Gestern.

Gruß
Karl-Heinz

P.S. Unser polnischer Festungsfreund Piotr Laskowski
(Pächter und Festungsführer der Westbatterie)
hat mir die Bilder zu Verfügung gestellt.

Piotr setzt sich in Swinemünde für den Erhalt der Anlagen ein.
Wenn er es nicht schafft, wer dann?
Nach oben
bunkerspecht
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 128
Wohnort oder Region: koeln

Beitrag Verfasst am: 19.01.2006 19:25
Titel: Fotos kommen jetzt
Antworten mit Zitat

Die Bilder waren wohl zu groß.
Aber jetzt kommen sie.
 
 (Datei: 18.01.2006 003.jpg, Downloads: 90)  (Datei: 18.01.2006 002.jpg, Downloads: 68)  (Datei: 18.01.2006 001.jpg, Downloads: 65)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen