Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Satelliten –CDs

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lasse
 


Anmeldungsdatum: 29.06.2002
Beiträge: 407
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 22.10.2003 20:25 Antworten mit Zitat

Auf einigen neueren Karten, werden die Straßen und Bahnlinien durch den Wald durch geführt oder in den Wald rein. Allerdings wird nur die Hauptstraße weitergeführt, nicht die kleinen Straßen in dem Mun-Depot was sich in dem Wald versteckt.
Nach oben
Wetback
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2002
Beiträge: 272
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 22.10.2003 20:48 Antworten mit Zitat

Hallo,

es muß aber noch einen anderen Grund geben, warum nicht alle Anlagen retouchiert worden sind.
Ich kann nur als Beispiel geben das bei mir ein stillgelegtes Gelände nicht eingezeichnet ist und auch nie war, aber ein aktives wohl eingezeichnet ist, hat da einer eine Antwort drauf.

Stefan
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 22.10.2003 20:52 Antworten mit Zitat

Hi,

@Wetback

macht eigentlich keinen Sinn, aber vielleicht wollte man ja damit auch Verwirrung stiften nach dem Motto wenn wir zugeben da ist ein gelände kann es so schrecklich geheim/wichtig nicht sein.
Wobei das im Zeitalter der elektronischen Echtzeitaufklärung eigentlich auch keinen rechten Sinn macht.

Gruß
Oliver
Nach oben
Sugga
Gast





Beitrag Verfasst am: 23.10.2003 08:30 Antworten mit Zitat

Moin,

eigentlich gibt es keine sinnige Erklärung dafür. Fest steht es wurde geschönt ohne Ende.
Andererseits könnte man sich denken, dass D-SAT ja frei zugänglich war. Und man vor allem irgendwelchen Anschlägen vorbeugen wollte. Oder z.B. beim Mun Depot im tiefen Wald ein wenig Bammel davor hatte dass das Mun Depot plötzlich nach Osten verschleppt würde ..... keine Ahnung. Mich interessieren nur offensichtliche Änderungen im bereich von "Relikten". Und sind wir ehlrich, so manche Russenkaserene, die 1990 noch in betrieb war sieht heute GAAANZ anders aus .... auf D-SAT5. Das versteh ich nicht.
So ein Beispiel hab ich vor der Haustüre.

S.
Nach oben
Henri
Gast





Beitrag Verfasst am: 23.10.2003 09:28 Antworten mit Zitat

Sugga hat folgendes geschrieben:
so manche Russenkaserene, die 1990 noch in betrieb war sieht heute GAAANZ anders aus .... auf D-SAT5


Hallo,

@Sugga

ich weiß jetzt nicht genau, wann D-SAT5 erschienen ist (obwohl's bei mir zu Hause rumliegt). Auf jeden Fall weit nach 1990 icon_smile.gif . Man muß aber auch bedenken, daß bspw. die Streichhan-Kaserne 1999/2000 für Uni-Zwecke umgebaut wurde (was Du sicherlich besser weißt).

Was die Ettersburger Str. betrifft: Dort wurde meiner Ansicht nach auch eine ganze Menge abgerissen (glücklicherweise aber auch viel saniert). Die Straße "Am Herrenrödchen" wurde außerdem durchgebaut (die gab's früher so gar nicht). Bzgl. Stadtplänen hättest Du mit Deiner Bemerkung jedenfalls recht. Mir fiel Mitte der 90er Jahre bspw. auf, daß der Komplex Kommandantur (?) - Offiziersheim völlig falsch verzeichnet war und Anlagen weiter oben an der Ettersburger Str. völlig fehlten. Ich werd mir auf Deine Bemerkung hin das auch noch einmal auf D-SAT anschauen.

Eine Frage in diesem Zusammenhang: Weißt Du was über die Anlage oben an der der Ettersburger Str. (auf der rechten Seite)? Was befand sich dort vor 1945? (Antwort vielleicht über PN - würde thematisch sonst vielleicht nicht hierher passen.)

Gruß,
Henri
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen