Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

REIMAHG bei KAHLA, Thüringen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 23.08.2006 06:07 Antworten mit Zitat

Irgendwie scheinbar schwer verständlich gewesen, also noch mal icon_redface.gif

Der Hinweis auf google earth war keine Frage, sondern nur ein Hinweis für diejenigen, die es vielleicht nicht wußten oder nicht bemerkt hatten. Mehr nicht.

Deshalb: Dennoch danke für sämtliche Antworten, aber das ganze war eben nur ein Hinweis, keine Frage.

Hoffe, das war jetzt besser verständlich. icon_smile.gif
Nach oben
Inschenör
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2003
Beiträge: 91
Wohnort oder Region: Wolpertshausen

Beitrag Verfasst am: 24.08.2006 07:46
Titel: Luftbilder Kahla 1945
Antworten mit Zitat

Anbei 3 Luftbilder von 1945

mfg

der Inschenör
_________________
Ich bin stall ein Stolzer zu sein!
 
 (Datei: kahla_1.jpg, Downloads: 232)  (Datei: kahla_2.jpg, Downloads: 236)  (Datei: kahla_3.jpg, Downloads: 210)
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 10.01.2009 11:40 Antworten mit Zitat

*schieb*
Bei der allgemeinen Recherche in der dnb drauf gestoßen:
Da ist jetzt zu diesem Thema ein (echtes, nicht digitales icon_wink.gif icon_wink.gif )Buch in Vorbereitung, das "demnächst" erscheinen soll, das Verlinken ist nicht möglich, deswegen mal Volltext:

Meldung des Verlags
Titel: Düsenjäger über dem Walpersberg : Hochtechnologie und menschliches Leid am Walpersberg 1944/45 / Markus Gleichmann ; Karl H. Bock ; Hrsg. Geschichts- und Forschungsverein e.V.
Verfasser: Gleichmann, Markus ; Bock, Karl H.
Körperschaft: Geschichts- und Forschungsverein e.V.
Verleger: Zella-Mehlis : Heinrich-Jung-Vlgsges.
Erscheinungsjahr: 2009
Umfang/Format: 128 S. : zahlr. Abb. ; 210 mm x 148 mm
ISBN: 978-3-930588-82-4
Einband/Preis: Gb. : EUR 12.80
Sachgruppe: 943 Geschichte Deutschlands
Verfügbarkeit: Titel noch nicht vorhanden (Vorankündigung)

Link zum Verlag: http://www.heinrich-jung-verlag.de/index.html

Schönes WE
Chr.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 10.01.2009 12:54 Antworten mit Zitat

Hallo,

wie man sich vorstellen kann, bin ich bei meinen Veröffentlichungen an diesem Thema nicht vorbeigegangen:

Zapf, Jürgen
Flugplätze der Luftwaffe 1934 – 1945 – und was davon übrig blieb Band 3 – Thüringen
VDM Heinz Nickel, Zweibrücken, 1. Auflage 2003; ISBN: 3 – 925 480 – 80 – 3

Auf den Seiten 85 - 157 gibt es dort unter anderem die detaillierten Wiedergaben der westalliierten Berichte zu dieser Anlage und ausführliches Bildmaterial.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
751118
 


Anmeldungsdatum: 30.12.2006
Beiträge: 47
Wohnort oder Region: 89547 Gerstetten

Beitrag Verfasst am: 10.01.2009 13:10 Antworten mit Zitat

Hallo,

infos auch in dem Buch Hitlers Geheimobjekte in Thüringen.

Gruß Günter
Nach oben
DrJones
 


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 12.01.2009 15:14 Antworten mit Zitat

Life hat es jetzt viele historische Fotos online nutzbar gemacht.
http://images.google.com/image.....rce%3Alife
Hier ein Beispiel aus Kahla:
 
Man beachte 262-Mittelrumpf auf Hänger vorne links (Datei: 0.jpg, Downloads: 187) Me262 (Datei: 00.jpg, Downloads: 188)
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 12.01.2009 17:59 Antworten mit Zitat

Über der ME262 durchaus moderne Deckenleuchten - freigespannte Leitungen hat man doch heute auch wieder...
Aber wozu dient der schwarze Strang mit den beiden dickeren Leitungen? Rohrleitung? Kabelkanal?
gruß EP
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.01.2009 20:12 Antworten mit Zitat

Moin,

ich spekulier mal : Die "freiliegenden" Drähte sind wohl ein Drehstromanschluss - spart Isoliermaterial und die Art der freien Verlegung war nicht unüblich, ab es auch lange noch z.B. bei Hallenkränen.Es kann ja in der Höhe kum einer mit den Fingern dranpatschen....

Der "Kabelkanal" könnte doch auch ein Doppel-T-Träger (..heute heißen die Dinger wohl IP Träger) sein - z.B. für einen Hebezug ? Dazu würden dann auch die Leitungen daneben passen...auf einem anderen Bild erkennt man ebenfalls drei Leiter.

Gruß

Holli
Nach oben
DrJones
 


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 12.01.2009 20:46 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:

Der "Kabelkanal" könnte doch auch ein Doppel-T-Träger sein
Holli


Denke ich auch. Auf einem anderen Foto sieht man die Rückseite der 262, das Ganze besser und daß eine zweite Schwalbe davor direkt unter dem "Träger" steht.
Aber auch die Bilder vom Schrägaufzug und der Startbahn auf dem Berg sind von der Qalität her das beste was ich bisher von Kahla gesehen habe.

Gruß Andreas
Nach oben
Hatzihutza
 


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 81
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 11.11.2011 07:42 Antworten mit Zitat

Moin,
der Thread ist zwar schon ein paar Tage alt, aber es gibt da noch ein nettes kleines Buch: "Deckname Lachs". Falls es noch jemanden interessieren sollte, weil es hier nicht erwähnt wurde.
_________________
Gruß von der Küste
Jan
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen