Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Privater Luftschutz"raum"

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kapl
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 20:48
Titel: Privater Luftschutz"raum"
Untertitel: Egal! ;)
Antworten mit Zitat

Die Tage bin ich von einem Freund kontaktiert worden. Er hatte die Tage ein merkwürdiges Objekt gesehen. Ich bat um Details und wurde spontan gestern eingeladen, das Objekt kurz zu dokumentieren.

Die Bilder folgen heute Abend….

Ein wohlhabender Mann und seine Frau hatten scheinbar Angst vor Terrorangriffen oder „den Russen“. Sie haben ihr Haus zu einer Festung ausgebaut um einen Gasangriff oder Unruhen trotzen zu können.
Wie ich gehört habe, war der Mann in Stalingrad und in russischer Gefangenschaft.

Die gesamte Anlage war ausgelegt für drei Personen, die Vorräte für 25 Jahre!
Waffen und Mun sind schon entsorgt. In den drei Garagen sind noch eine Palette Sandsäcke (gefüllt), 1000 L Diesel in einem Tank, ein geländetauglicher Anhänger mit „schweren Gerät“. Die gesamte Stromversorgung im Haus ist auf 12 V umgestellt.
Der Garten besitzt einige in Stahl gefasste Pflanzengewächshäuser (Kleinere)
Das Haus schätze ich auf über 120 m2 pro Etage. (Keller, EG,1,2, Dachboden)
Einen OP gab es auch noch!

Die Frau war Ärztin daher auch viele Medikamente. Das Paar ist vor 10 Jahren verstorben und die Schwester die vor ein paar Monaten verstorben ist, hat das Haus einem gemeinnützigen Verein vermacht.
Die Frage an die Experten, was hat denn z.B. die Funkanlage für einen Wert?
Oder die Cheffrieranlage?
Das Haus soll dann wieder als Arztpraxis genutzt werden.

Von außen sieht das Haus recht unscheinbar aus. Es fallen wohl die vielen Gitter auf und die hohe Antenne auf dem Dach. Das Haus steht in einer besseren Wohngegend.

Ich kommentiere mal die Bilder der Reihe nach. (@ leif Ich hoffe ich mache dir damit nicht zu viel Arbeit? )

PS Die
1. Antenne
2. EINER der DREI Eingänge in den Kellerbereich
3. Kellervorräume
4. Dito
5. Inkubator
6. Hauptdiesel
7. Einer der drei Notstromaggregate
8. Vorratskanister
9. Leere Sandsäcke, Ebenfalls dort noch diverse Gaskocher und andere Ersatzteile
10. Stromanlage
11. Wetterwarte
12. Vorratskammer. Hier waren über 1000 Einmachgläser, voll!
13. Versorgungsanlagen
14. Eingang zu inneren Zelle (hinter der weißen Tür liegt der gasdichte Raum!)
15. Handpumpe
16. Fensterverschlussklappen
17. Versorgung für den Gasdichten Raum
18. Diverse arten von Gasmasken
19. Gaszerfallsdaten
20. Sirenentabelle
21. Gastabelle
22. Gasdichter Raum, hier waren auch noch Lebensmittel und z.B eine Getreidemühle. Saatgut für diverse Pflanzen war ebenfalls vorhanden. Sowie zig Kanister mit Trockenfleisch!
23. Sprechanlage und Technik
24. Gummiknüppel und Funkgeräte (?)
25. ??
26. ?
27. „Lampenstube“
28. Dito
29. Funkraum (Was ist dort zu sehen? Hat dass ganze noch Wert? Wer will so was haben?
30. Dito
31. Dito
32. Funkbücher
33. Funkkrams
34. Dito
35. Dito
36. Dito
37. Fax ? Cheffrieranlage??
38. Ein Kelleraufgang
39. Vorratsschrank mit Seife, Geschirr usw..
40. Unbekanntes Gerät
41. Dito
42. Vorratsraum mit mehreren 100en Konserven usw..
43. Wasserversorgung
44. Küche mit Schrank und diversen Küchengeräten (Stand Meist Ende der 70er)
45. Fensterbelüftung
46. Werkstatt und Karateraum
47. Elektrozubehör
48. Werkstattbank
49. Übungsmatte mit Dummy icon_wink.gif
50. Dummy
51. Ersatzteile
52. Dito
53. Wasserversorgung
54. Ersatzteile
55. Zugenagelte Holzkisten mit diversen Medikamenten (entsorgt) aber auch chirogisches Besteck, 8mm Kamera und Projektor, Fotoausrüstung, Fotolabor, Zeichenkram kurzum, alles was man braucht um eine neue Zivilisation zu gründen!
56. Cheffrirgerät?
57. Altes >Fax?
 
 (Datei: IMG_1194.jpg, Downloads: 160)  (Datei: IMG_1196.jpg, Downloads: 183)  (Datei: IMG_1197.jpg, Downloads: 200)  (Datei: IMG_1198.jpg, Downloads: 159)  (Datei: IMG_1199.jpg, Downloads: 235)  (Datei: IMG_1200.jpg, Downloads: 250)  (Datei: IMG_1201.jpg, Downloads: 175)  (Datei: IMG_1202.jpg, Downloads: 184)  (Datei: IMG_1203.jpg, Downloads: 172)  (Datei: IMG_1204.jpg, Downloads: 194)  (Datei: IMG_1207.jpg, Downloads: 138)  (Datei: IMG_1208.jpg, Downloads: 154)  (Datei: IMG_1209.jpg, Downloads: 166)  (Datei: IMG_1210.jpg, Downloads: 133)  (Datei: IMG_1211.jpg, Downloads: 131)  (Datei: IMG_1213.jpg, Downloads: 131)  (Datei: IMG_1214.jpg, Downloads: 112)  (Datei: IMG_1215.jpg, Downloads: 198)  (Datei: IMG_1216.jpg, Downloads: 133)  (Datei: IMG_1217.jpg, Downloads: 181)  (Datei: IMG_1218.jpg, Downloads: 154)  (Datei: IMG_1219.jpg, Downloads: 161)  (Datei: IMG_1220.jpg, Downloads: 125)  (Datei: IMG_1221.jpg, Downloads: 167)  (Datei: IMG_1223.jpg, Downloads: 143)  (Datei: IMG_1224.jpg, Downloads: 160)  (Datei: IMG_1225.jpg, Downloads: 120)  (Datei: IMG_1226.jpg, Downloads: 178)  (Datei: IMG_1227.jpg, Downloads: 147)  (Datei: IMG_1230.jpg, Downloads: 206)  (Datei: IMG_1231.jpg, Downloads: 144)  (Datei: IMG_1234.jpg, Downloads: 173)  (Datei: IMG_1235.jpg, Downloads: 161)  (Datei: IMG_1236.jpg, Downloads: 135)  (Datei: IMG_1237.jpg, Downloads: 93)  (Datei: IMG_1238.jpg, Downloads: 86)  (Datei: IMG_1239.jpg, Downloads: 101)  (Datei: IMG_1240.jpg, Downloads: 154)  (Datei: IMG_1242.jpg, Downloads: 164)  (Datei: IMG_1243.jpg, Downloads: 144)  (Datei: IMG_1244.jpg, Downloads: 123)  (Datei: IMG_1245.jpg, Downloads: 97)  (Datei: IMG_1246.jpg, Downloads: 101)  (Datei: IMG_1247.jpg, Downloads: 92)  (Datei: IMG_1248.jpg, Downloads: 185)  (Datei: IMG_1249.jpg, Downloads: 111)  (Datei: IMG_1250.jpg, Downloads: 106)  (Datei: IMG_1251.jpg, Downloads: 142)  (Datei: IMG_1252.jpg, Downloads: 115)  (Datei: IMG_1253.jpg, Downloads: 128)
Nach oben
kapl
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 21:08 Antworten mit Zitat

Weiter gehts!
 
 (Datei: IMG_1254.jpg, Downloads: 204)  (Datei: IMG_1255.jpg, Downloads: 132)  (Datei: IMG_1256.jpg, Downloads: 96)  (Datei: IMG_1257.jpg, Downloads: 86)  (Datei: IMG_1258.jpg, Downloads: 80)  (Datei: IMG_1261.jpg, Downloads: 80)  (Datei: IMG_1262.jpg, Downloads: 124)  (Datei: IMG_1263.jpg, Downloads: 134) aufgehellt (Datei: IMG_1194.jpg, Downloads: 132)
Nach oben
gildor8879
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 21:29 Antworten mit Zitat

So, ein Rätsel will ich mal lösen. 37 ist eine Fernschreibmaschine. Erinnert mich an meine gute alte FS 200, auf der ich Sprüche hin und her schicken mußte, wenn Rotland mal wieder die Grenze von Blauland überschritten hatte...
40 und 41 ist dann wohl der Deckel des ganzen.
Die Baugruppe rechts neben der Tastatur (Bild 37) ist übrigens ein Lochstreifenleser. Mann kann mit dieser Maschine Nachrichten auf Lochstreifen vorstanzen (also quasi speichern...) und dann im Bedarfsfall wieder einlesen.
Zum Chiffrieren eignet sich dieses Gerät wahrscheinlich nicht. Ich bezweifele, dass sich in der ganzen Funkanlage ein Chiffrierer befindet. Dies würde ja voraussetzen, dass man entweder Chiffrierschlüssel eines bestimmten Funkkreises hatte, um zu diesem Zugan zu haben (kann ich mir nicht vorstellen/wüßte nicht welcher das sein sollte) oder man verschlüßelten Kontakt mit einer bestimmten Außenstelle herstellen will. Aber wozu das, wenn man im Bunker sitzt und auf Rettung wartet o.ä.?
Nach oben
kapl
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 21:33 Antworten mit Zitat

Danke für die Infos!
Wenn jemand Interesse an den Geräten hat, bei mir melden.
Wir haben das mit der Cheffriranlage auch nur vermutet....hast schon Recht, macht keinen Sinn mit "niemanden" Geheimbotschaften auszutauschen icon_wink.gif

@ leif: Danke fürs Bilder einstellen!
GA
kapl
Nach oben
patchman
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Pankow

Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 21:33 Antworten mit Zitat

Oh mann, wenn man sonst keine Hobbies und auch noch zu viel Geld hat ...

Patchman
_________________
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de
Nach oben
gildor8879
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 21:38 Antworten mit Zitat

kapl hat folgendes geschrieben:
Danke für die Infos!
Wenn jemand Interesse an den Geräten hat, bei mir melden.
Wir haben das mit der Cheffriranlage auch nur vermutet....hast schon Recht, macht keinen Sinn mit "niemanden" Geheimbotschaften auszutauschen icon_wink.gif

@ leif: Danke fürs Bilder einstellen!
GA
kapl


Zum Einen würde ich mal Interesse für genannten Fernschreiber bekunden.
Zum Anderen sollte man in Bezug auf diesen LSR nicht unbedingt nach "Sinn" fragen... icon_lol.gif
Nach oben
kapl
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 21:40 Antworten mit Zitat

Bitte alles via PN:

Und über den Sinn sollten wir wirklich nicht diskutieren..... icon_wink.gif
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 21:43 Antworten mit Zitat

Moin!

Abgefahren ...

Auf Bild 30 ist ein 2m- oder CB-Funkgerät zu sehen (mobil), rechts daneben mit Alufront ein Kurzwellen-Receiver oder -Transceiver, wieder rechts daneben gehört wohl dazu (Transmitter oder Endstufe?).

Mike
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 22:27
Titel: Re: Privater Luftschutz"raum"
Untertitel: Egal! ;)
Antworten mit Zitat

Moin,
sieht mir nach ner Endstufe aus. Solide Röhrentechnik ausse 70er noch. Aber der Rest wär ihm wohl dank EMP um die Ohrn geflogen.

kapl hat folgendes geschrieben:

Waffen und Mun sind schon entsorgt.

Na immerhin 2_thumbsup.gif


Und die Leute nennen mich Schwarzseher, weil ich meine Frau in Sachen Selbstschutz eingewiesen hab. icon_mrgreen.gif
Aber mer kanns halt auch übertreiben...


MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 28.08.2006 22:40
Titel: Re: Privater Luftschutz"raum"
Untertitel: Egal! ;)
Antworten mit Zitat

kapl hat folgendes geschrieben:
Die Frage an die Experten, was hat denn z.B. die Funkanlage für einen Wert?


Sind ja ein paar Liebhaberstücke dabei. Aber weißt ja selbst, wie knapp dat Geld is momentan. icon_sad.gif

Schreib dir am Besten ma die Gerätebezeichnungen auf und denn
setz dich doch einfach ma mit dem örtlichen OV des DARC in Verbindung, die führen meist jährlich Amateurfunkflohmärkte durch. Da könntest du einiges loswerden.
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen