Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

MunLg Düren-Gürzenich (Gürzenich Wald)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 28.01.2008 15:32
Titel: MunLg Düren-Gürzenich (Gürzenich Wald)
Antworten mit Zitat

Heute morgen hatte ich die tolle Gelegenheit, eine Art ausführliche "Privatführung" eines Mitarbeiters durch das Munitionslager Gürzenich bei Düren zu bekommen.

Leider wurde mir das Nicht-Fotografieren nahegelegt; eine Veröffentlichung der Bilder wäre ohnehin aufgrund des noch bestehenden wenn auch schon deutlich reduzierten Betriebes hier nicht möglich!

Das MunLg soll bis 2009 aufgelöst werden; viele der Gebäude stehen bereits leer! Von einst rund 400 Soldaten / Mitarbeitern vor Ort (zur Zeit, als die Kaserne noch Unteroffiziersschule der Luftwaffe war) sind es heute noch rund 20!

Gürzenich ist technisch wie strukturell eigentlich auf dem modernsten Stand der Technik und verfügt als eines von zwei MunLg in Deutschland über einen Gleisanschluss; umso unverständlicher die politischen Hintergründe, aus denen die kommende Schließung herrührt.

Hat jemand von Euch weitere Infos oder Bilder aus vergangenen Zeiten zur Liegenschaft? Google ergab meinerseits nicht viel!

Anbei ein kmz-File, damit wenigstens eine visuelle Betrachtung von oben ermöglicht wird!

[Kmz gelöscht, da noch aktiv. derlub]
Nach oben
Claus P.
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2004
Beiträge: 216
Wohnort oder Region: 22607 Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 18:30 Antworten mit Zitat

Hallo .
Etwas weiter oben bei Konzendorf -ist das auch ein Mun-depot - die Gebäude sehen mehr nach Hallen aus ? Wenn ja -und aktiv - bitte vergessen !

Gruß Claus
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 20:12 Antworten mit Zitat

Hallo.
Bei dem Gelände in Konzendorf handelt es sich um ein ehemaliges Treibstoffdepot der belgischen Streitkräfte und wird seit 1995 nicht mehr militärisch genutzt. Soweit ich weiß, gibt es noch keine Nachnutzung für dieses Grundstück.
Grüße,
Christoph
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 20:29 Antworten mit Zitat

Moin,

ich bin ja ungern Spaßbremse - aber die Anlage ist noch aktiv und m.E. heikel - Angaben über PersStärken und genaue Position gehören daher - auch im Interesse der dort arbeitenden Leute - nicht hierher. Vorschlag : Beitrag löschen und 2009 erneut einstellen...

Gruß

Holli
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 21:03 Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe die genaue Ortsangabe mal rausgenommen. Ansonsten, wird die Aufgabe des Depots hier in der Region in der Bevölkerung und auch häufig in der Presse ausgiebigst diskutiert. Streng gheime Angaben kann ich hier keine finden. Alles schon mehrfach und ausfürlich in der Presse diskutiert.
Hier eines von vielen Beispielen.
http://www.aachener-zeitung.de.....;id=195516

Ansonsten gebe ich holli schon recht, dass wir uns zumindest bei diesem Thema selbst zurückhalten sollten, weil eben noch nicht ganz LOST und daher hier nur bedingt diskutierbar.

Grüße,
Christoph
Nach oben
ziegelok
 


Anmeldungsdatum: 15.06.2006
Beiträge: 191
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 01.02.2008 08:02
Titel: Düren-Gürzenich
Antworten mit Zitat

Hallo,

ein Foto des Lokschuppens und der einst dort eingesetzten Lok kann ich beisteuern.

MFG
 
KHD/Deutz WNR 56996 vor dem Lokschuppen (Datei: deutz_56996.jpg, Downloads: 68)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen