Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Hist. Autobahnbilder

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 14.08.2007 08:18
Titel: Hist. Autobahnbilder
Untertitel: Diverse
Antworten mit Zitat

Moin,

den Link kennen wahrscheinlich einige schon, aber die Bilder auf dieser Seite sind wohl relativ neu.

Mich würde mal interssieren, ob man die Standorte noch lokalisieren kann und ein gestern-heute Vergleich.....gehört wohl mehr unter unbekannte Fotos...

http://www.hs-merseburg.de/~no....._rab6.html


Gruß

Holli
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 14.08.2007 09:17 Antworten mit Zitat

hallo Holli,

aus dem Bauch heraus würde ich sagen, die 2 Darstellungen auf der 1.Seite Deines Links (altes Foto und daneben das Gemälde mit der Inschrift "Die Straßen....") könnten auf der heutigen A5 zwischen dem Frankfurter Kreuz (Abfahrt Nr.23) und der Abfahrt Weiterstadt (Nr. 25) sein.

Die Autobahn geht da auch heute noch schnurstrack ziemlich genau nach Süden durch den Wald, allerdings achtspurig.

Kann natürlich sein, das ich mich irre, aber lass mich natürlich gern belehren..

hier noch ein Link zu hr-online: http://www.hr-online.de/websit.....nt_5750970

Zitat: "Zwischen Frankfurt und Darmstadt fing das Unternehmen Reichsautobahn an - und zugleich der Mythos der Autobahn. "
würde ja schon irgendwie zu dem Auftrag des Malers passen..

viele Grüße
Alex
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 14.08.2007 16:05 Antworten mit Zitat

Schöne Autobahn-Seite aus Merseburg!
Zur Lokalisierung von Bildern:
a) Vollbehr: Viadukt bei Chemitz:
Das Bild ist offensichtlich einem Foto nachgemalt worden, welches sich auch auf den Seiten befindet, denn Dampfzug + Triebwagen in identischer Position stimmen überein.
b) Flußtal bei Braunsberg:
Das müßte die Passarge-Brücke sein, bei Kriegsende zerstört und erst in jüngster Zeit wieder aufgebaut, weil der Grenzübergang nach Rußland/Kaliningrad im Bau ist (2004), bzw. mittlerweile fertig sein könnte. Bei dieser ostpreußischen Autobahn wurde nur die südseitige Fahrbahn fertig, demnach müßte der Blick auf dem Bild nach Osten gehen.
Die Omaza-Brücke, direkt vor der Grenze, 2004 wieder hergestellt, sieht ähnlich aus, ist aber kürzer. Die neue Brücke wurde in der Nord-Fahrbahn gebaut.
c) Fotos von H.Harz:
Das letzte Foto könnte den Albabstieg zeigen; Blick in Richtung Nürnberg.
d) Autobahnbrücken
Die Hängebrücke stellt die Rodenkirchener Rhein-Brücke dar; damals selbständiger Ort, seit 1975 Stadtteil von Köln. Bei der Autobahn-Verbreiterung vor wenigen Jahren wurde auf jeder Rheinseite ein dritter Pfeiler errichtet und oben mittels Querträger mit dem schon bestehenden Pfeilerpaar verbunden.
gruß EP
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 14.08.2007 17:56 Antworten mit Zitat

petzolde hat folgendes geschrieben:
Schöne Autobahn-Seite aus Merseburg!


Dem kann ich mich vorbehaltlos anschließen. Bedanke mich herzlich! 3_danke.gif

2_thumbsup.gif
Nach oben
sigma
 


Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 102
Wohnort oder Region: wolfen

Beitrag Verfasst am: 14.08.2007 22:23 Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
petzolde hat folgendes geschrieben:
Schöne Autobahn-Seite aus Merseburg!


Dem kann ich mich vorbehaltlos anschließen. Bedanke mich herzlich! 3_danke.gif

2_thumbsup.gif


Ja, stimmt. Wundert mich, dass er die copyrights hat. Die Bilder sind mehrheitlich auch im Buch von "Arend Vosselmann: Reichsautobahn - Schönheit, Natur, Technik" zu finden. Das Buch ist wegen der Fotos kaufenswert, der textlich Inhalt grenzwertig. Zum Teil werden Zitate aus NS Buechern wortgemaess wieder gegeben.

Die Farbfotos von oben und in der zeile von re nach li:

1 zeitzgrund (ist aber seitenverkehrt, glaube ich)
2 in der fraenkischen Schweiz
3 Holledau (im Hintergrund der Rasthof)
4 keine ahnung
5 in der schwaebischen Alb (hinter dem Drackenstein, vor dem Drachenloch)
6 vor Berchtesgaden
7 zwischen Hamburg und Bremen
8 zwischen Ulm und Stuttgart
9 Kindinger Berg
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen