Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Fliegerhorst Nörvenich

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Firefighter112
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 293
Wohnort oder Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag Verfasst am: 07.04.2007 13:08 Antworten mit Zitat

Ich hätte auch noch einen, und zwar

Sembach - USAF ( Seit 1995 Lost ), es waren dort stationiert:

66th Tactical Reconnaissance Wing
38th Tactical Missile Wing
601st Tactical Air Control Wing

Gruß
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 08.04.2007 20:19 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich habe diesen Thread mal durchgesehen und soweit ich es überschaue, handelt es sich wohl durchgängig um offene Informationen. Trotzdem möchte ich daran erinnern, daß wir uns hier doch eher mit der früheren Nutzung, also der Geschichte dieser Plätze befassen als mit der heutigen – so interessant das auch manchmal sein mag.

Bitte beachtet dies – vielen Dank!

Mike
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 19.04.2007 19:10 Antworten mit Zitat

Gerne erinnere ich mich auch an die "Wils Weasel" Phantoms aus Sembach die ich noch in den 80ern des öfteren im Hunsrück und Nordhessen sozusagen in freier Wildbahn sehen kommte!

Das war noch was für echte Liebhaber, gibbet doch alles nicht mehr!

http://de.wikipedia.org/wiki/Wild_Weasel
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Patrick
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.04.2007 20:20 Antworten mit Zitat

In Sembach waren keine Phantom stationiert, und schon garkeine F-4G
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 19.04.2007 23:12 Antworten mit Zitat

Stimmt, heute ist wohl nicht mein Tag, ich dachte an Spangdahlem (Sembach?!) und darüber hatte ich ja auch den Wikipedia Link gepostet.

Würds auch editieren wenns noch ginge! 1_heilig.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
vomschwalmtal (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 20.04.2007 00:21
Titel: Nörvenich
Antworten mit Zitat

Hallo zulufox
In der Liste der aufgegebenen Fliegerhorste erscheint auch Brüggen RAF. Die RAF ist weg, aber jetzt ist die Army dort.( Fernmelder ) Heißt jetzt Javelin Barracks. Ob der Fliegerhorst so ganz und gar aufgegeben ist, scheint mir fraglich, denn währen des letzten Irak Krieges landeten dort amerikanische Transporter, obwohl der Flugbetrieb offiziel eingestellt war.Ich konnte nachts die anfliegenden Maschinen sehen und natürlich hören.
Lg vom schwalmtal
Nach oben
ResQ69
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Gladbeck

Beitrag Verfasst am: 08.06.2007 20:25
Titel: Fliegerhorst niederkrüchten.
Untertitel: Nettetal
Antworten mit Zitat

Ich muß den tread nochmal hochholen.
Ich bin bei GE über einen Fleigerhorst bei niederkrüchten gestolpert, ist der LP?
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 08.06.2007 20:41
Titel: FLPL
Untertitel: Niederkrüchten
Antworten mit Zitat

ex RAF BRÜGGEN
siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Royal_Air_Force

zuletzt mit TORNADO im Flugbetrieb (No.9 Sqn und No.17 Sqn)

Manfred
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen