Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

"Scheunenfunde"... schlafende Schönheiten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 28.01.2007 15:02
Titel: "Scheunenfunde"... schlafende Schönheiten
Untertitel: Portugal
Antworten mit Zitat

.


Gehört vielleicht nicht ganz hierher. Aber es ist schon toll, was
die 'Schatzsucher' immer mal wieder wo entdecken.


http://forocoches.com/foro/showthread.php?t=548055


Detlef icon_lol.gif



.
Nach oben
Schattten
 


Anmeldungsdatum: 29.05.2002
Beiträge: 86
Wohnort oder Region: Haren-Wesuwe

Beitrag Verfasst am: 28.01.2007 16:58 Antworten mit Zitat

hm, schön. Aber bei mir werden die Bilder nicht angezeigt
_________________
Gruss
Jürgen
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 28.01.2007 19:12 Antworten mit Zitat

...hier auch nicht.

Nach kurzem Blick in den Seiten-Quelltext habe ich versucht, die Bild-Adressen direkt aufzurufen, z.B.
http://www.interclassico.com/genpics/afa1.jpg
...mit dem Resultat 'forbidden', 404.

Vermutlich muss man eingeloggt sein, evtl. ein Cookie oder Script zugelassen haben, um die Bilder sehen zu dürfen.
Die Seite arbeitet auch mit allerlei java-skript.
Zudem weisen diverse Einbindungen auf 'ad.es.doubleclick.net', für Darstellung mit und ohne JS. Und zu google-analytics.com...

Mag ich nicht so gerne (auf fremden Seiten), also breche ich an diese Stelle ab..
Dann lieber dumm sterben...

Grüsse

noch so ein Jürgen
Nach oben
wadentritt
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.01.2007 19:56 Antworten mit Zitat

ich hatte auch mal eine echten Scheunenfund und zwar ein Opel Rekord P2 Olympia mit echten 52tkm und Faltdach stand ca 20 Jahre trocken und vergessen in einer Scheune und für schlappe 500Märker habe ich ihn bekommen.

Motor zerlegt und neu abgedichtet und Bremsen überholt alles schön gereinigt und alle Hohlräume versiegelt und für 5000DM verkauft, heute ärgere ich mich,hätte ihn behalten sollen.
Nach oben
MAV.
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.01.2007 21:22
Titel: Die Bilder......
Antworten mit Zitat

...kommen schon noch.
Das dauert nur etwas.
Hat bei mir auch gedauert aber irgendwann sind sie da.

CU MAV
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 29.01.2007 07:08 Antworten mit Zitat

.


Sorry, aber der Server in Portugal scheint in die Knie gegangen zu sein.
Hier ist ein neuer Link (etwas nach unten scrollen):


http://forum.autohoje.com/topi.....hichpage=7



Detlef icon_confused.gif



.
Nach oben
ralf w aus k am r
 


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 196
Wohnort oder Region: nrw

Beitrag Verfasst am: 30.01.2007 16:26
Titel: geld, sucht und leidenschaft
Untertitel: ...selten auch in portugal
Antworten mit Zitat

tach zusammen,

mit liebhaberei hat das allgegenwaertige strassenbild im portugal leider nicht viel am hut - nicht ohne grund sieht man dort z.b. laengst ausgestorben geglaubte kisten im alltag:

Ford Escort 1, Renault 12, peugeot 404 pick up, mercedes /8 diesel, mazda 323a, BMW 520, magirus merkur drehleiter (als das oertlich neuste einsatzfahrzeug)... um nur einige beispiele zu nennen

schoenen tag noch
ralf
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 30.01.2007 23:37 Antworten mit Zitat

Sterngucker hat folgendes geschrieben:
.
Hier ist ein neuer Link ...
Danke.

Was für Werte, mannomann...
Wäre allerdings eine Schande, wenn diese Sammlung so weiter im Staub versinkt, vor sich hin rostet und sich vermutlich auf Dauer kaputtsteht.
Diese Kleinodien sollten eigentlich wieder (schonend) gefahren werden.

Da wird selbst einem eingefleischten Radfahrer warm um's Herz...

Grüsse

Jürgen
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.01.2007 09:16 Antworten mit Zitat

Moin,

dem Staub nach zu urteilen scheinen die Dinger ja wenigstens trocken zu stehen - somit hat der Rostfraß keine große Chance....Besser als die Gammelkaroossen, die beim dem "Künstler" vor sich hinschimmeln (..bei dem frage ich mich immer, wie der die Altautoverordnung umgeht !).

Schöner Link, Danke !

Gruß

Holli
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen