Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Luftschiffhalle

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 07.10.2006 17:39
Titel: Luftschiffhalle
Untertitel: Troisdorf-Spich
Antworten mit Zitat

Am Rand von Troisdorf-Spich befindet sich zwischen zwei Gewerbegebieten eine Wohnsiedlung um die Straße "Auf dem Vogelsang". Die kleine Siedlung ist merkwürdig rechteckig und lag bis zur Errichtung der Gewerbegebiete auf freiem Feld, auf der einen Seite stehen alte Mehrfamilienblocks, rechts neuere Einfamilienhäuser.

Auf dieser Fläche entstand ab Dezember 1914 eine Luftschiffhalle, 184 m lang, 32 m breit und 28 m hoch. Sie erhielt auch einen eigenen Bahnanschluss. Der Tarnanstrich der Halle wurde öfters gewechselt, teils wöchentlich.

Im April 1915 wurde der neue "Luftschiffhafen" von Luftschiff-Pionier Ferdinand Graf von Zeppelin eingeweiht, am 25. August 1915 dann traf mit der neu gebauten LZ 77 das erste Luftsschiff in Spich ein, um bereits am 27. wieder zum ersten Feindflug an die Westfront zu starten.

Im August/September 1918 wurde das Gelände für den Einsatz von Kampfflugzeugen umgerüstet (Kriegseinsätze gab es aber nicht mehr) und nach dem Waffenstillstand von den Briten übernommen. 1921 wurde die Halle von den Franzosen demontiert und als Reparationsleistung vermutlich nach Marokko verschifft.

In den Unterkunftsgebäuden wurden zivile Wohnungen eingerichtet. An die Vergangenheit der Zeppelin-Ära erinnern noch die Namen der "Ernst-Lehmann-Straße" und der "Dr.-Eckner-Straße".
In den Einfahrten neuer Häuser kommt zum Teil die alte Bodenplatte zum Vorschein.

Kennt einer noch ein paar Details speziell zur Spicher Halle? War das abgebildete Haus ein Unterkunftsgebäude?

Ein schönes Wochenende noch
CHristoph
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Luftschiffhalle.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen Google Earth: Hier stand die Halle
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Ehemalige Unterkunft? (Datei: ls-halle1.JPG, Downloads: 128) Neue Einfahrt-alter Beton (Datei: ls-halle2.JPG, Downloads: 184) ebenso (Datei: ls-halle3.JPG, Downloads: 150)
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 08.10.2006 10:32 Antworten mit Zitat

Hier noch zwei Bilder.

Auf der Fotomontage von Halle, Luft- und Bodenpersonal erkennt man die Ausrichtung der Halle anhand der Spicher Kirche im Hintergrund, das Tor geht nach WNW. Eine Vermessung des Geländes mit GE ergibt, dass die Halle so wie auch "quer" genau auf das Gelände passt.

Es grüßt
Christoph
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
 
Fotomontage Luftsschiffhalle mit Personal 1915 (Datei: ls-halle spich mannschaft.jpg, Downloads: 178) SL 11 in Spich (abgeschossen 2.9.1916) (Datei: sl11 in spich.jpg, Downloads: 114)
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 08.10.2006 14:26 Antworten mit Zitat

Hast Du Dir schon mal die MILITÄRGESCHICHTLICHE SAMMLUNG WAHNHEIDE in der Kaserne Wahn angesehn?

Nehme an, das dort weitere Infos zu bekommen sind.

Über folgende Webseite werden Führungen organisiert:

http://www.wahner-heide.com/ho.....ner+Heide/

Habe noch eine alte Karte des TrÜpl und Umgebung, schaue morgen mal nach ob die Halle bereits eingetragen ist.

Gruß

Cisco
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 09.10.2006 17:40 Antworten mit Zitat

Hallo Christoph,
nach den Ausführungen von John Provan habe ich in eine Karte in violetter Farbe das Gleis und die Halle eingezeichnet.
MfG aflubing.
 
 (Datei: SPICH2K1.jpg, Downloads: 163)
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 09.10.2006 21:58 Antworten mit Zitat

Hallo Aflubing,
das ist ja interessant. Kannst du mir Provans Ausführungen zukommen lassen (oder hast du eine Idee, wo das Werk noch zu kriegen ist)? Bis jetzt kannte ich ihn noch nicht icon_redface.gif

Von wann ist denn die Karte? Die Straße von der Kreuzung an der Halle nach SO hat ja heute keinen Knick wie auf der Karte (s. meine GE-Link). Das schon gut gefüllte Gewerbegebiet nördlich, durch das du die Schienen gelegt hast, ist aber noch recht neu. Der größere linke schwarze Würfel über dem S von Spich z.B. ist von 1990 und war da noch fast allein auf dem Feld (ich arbeite in dem Würfel icon_smile.gif ), seitdem kann ich mich auch an keine Straßenverlegung erinnern, nur dass aus der Kreuzung ein Kreisverkehr wurde.

Ich habe eine Schilderung, nach der das Tor Richtung Westen ging, auf dem Gruppenbild ist das ja auch in etwa so. Dieser Schilderung und dem dort liegenden Beton nach vermute ich eher, das die Halle weiter westlich in dem kleinen bebauten Gebiet lag. Würde Provans Beschreibung das auch hergeben?

Es grüßt dankbar
Christoph

Ergänzung: Hier habe ich die Beschreibung der Halle gefunden, einfach nach "Spich" suchen icon_wink.gif
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 10.10.2006 17:00 Antworten mit Zitat

Hallo Christoph,
meine Einzeichnung in die Karte aus ca. 1995 erfolgte nach der Zeichnung von John Provan aus seinem Buch "Die Deutschen Luftschiffhallen". Die Halle war also von SW nach NO ausgerichtet.
Falls die Hallenlage anders war, also W-O, bitte ich um korrigierte Zeichnung.
Vielen Dank und Gruß
aflubing.
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 17.10.2006 22:52 Antworten mit Zitat

Hallo,

leider kenne ich "Die deutschen Luftschiffhallen" nicht, auch im Buchhandel, lokal oder Internet, oder beim bekannten Auktionshaus ist es nicht zu finden.

Ob die Halle also auf dem Gebiet der Siedlung oder wie in der Karte eingezeichnet westlich lag, vermag ich nicht zu beurteilen, ebensowenig die Ausrichtung (ich würde da aber Albufling folgen wollen, für Ost-West spricht "nur" die Zeitzeugenaussage), da mir John Provans Erkenntnisse fehlen. Selbst für die Bahnstrecke hätte ich "vor Ort" auf eine andere Führung getippt, aber durch zahlreiche Neubauten und vor allem die neue ICE-Trasse fallen klare Aussagen noch schwer.

Ich habe John Provan und Luftschiffharry angemailt und um weitere Erkenntnisse gebeten, hoffen wir also auf baldige Antwort icon_smile.gif

Viele Grüße
Christoph
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 30.10.2006 21:50
Titel: Neues von der Halle
Untertitel: Spich
Antworten mit Zitat

Da bin ich wieder:

Von John Provan und Luftschiffharry habe ich freundliche Antworten mit einigen neuen Infos, die noch zu sichten sind, ein Geschäftsfreund aus Marokko wird dort nach dem Verbleib der Halle forschen, demnächst also vielleicht mehr.

Die Karte von Dr. Provan habe ich mal auf eine aktuelle Karte (1996) eingeblendet (in rot). Demnach lag die Halle auf dem Gebiet der heutigen Siedlung. In blau noch die MG- und Scheinwerferstellung zum Schutz der Halle.

Viele Grüße von
Christoph
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
 
 (Datei: plan spich überlagert1.gif, Downloads: 94)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen