Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Berlin Document Center

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ReinhardG
 


Anmeldungsdatum: 05.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 20.08.2006 14:23
Titel: Berlin Document Center
Untertitel: Berlin, Wasserkäfersteig
Antworten mit Zitat

Gibt es zu der Bunkeranlage Berlin, Wasserkäfersteig 1 irgendwelche Erkenntnisse? Dort war ja das Berlin Document Center untergebracht, in http://www.geschichtsspuren.de.....E4fersteig wird von einer "Gestapo-Abhörzentrale" gesprochen.

Ich habe aber Hinweise darauf, dass die Anlage bis zum Kriegsende der Reichspost gehört hat - die Deutsche Post hat nach dem Krieg in den zu der Anlage gehörenden Dienstvillen Mitarbeiterfamilien untergebracht, die anderswo ausgebombt waren. Das spricht nicht unbedingt dagegen, dass die Gestapo dort (wie anderswo auch) abgehört hat, aber es legt doch eher die Vermutung nahe, dass es sich um eine normale, verbunkert angelegte Ortsnetzvermittlungsstelle gehandelt haben könnte. Womöglich auch beides - immerhin sind die zwei recht großen Dienstvillen auf dem Grundstück (stehen heute noch) doch auffällig.

Kennt jemand genaue Ausmaße oder Pläne des unterirdischen Teils der Anlage, die Rückschlüsse ermöglichen?

Gruß - Reinhard.
Nach oben
ReinhardG
 


Anmeldungsdatum: 05.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 20.08.2006 14:36 Antworten mit Zitat

Nachtrag: hier eine .kmz auf den Standort der Dienstvillen (mit den grauen Schieferdächern nördlich und südlich des Punktes). Östlich davon (mit roten Ziegeldächern) befinden sich Neubauten, diese stehen vermutlich auf der alten Bunkeranlage.

Edit: Dateianlage korrigiert
 
Voransicht mit Google Maps Datei BDC Berlin - Dienstvillen der Post.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8080
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 20.08.2006 16:09 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich habe auch schon Gerüchte gehört, es sei eine Anlage der Luftwaffe gewesen - wirkliche, ernstzunehmende Quellen dazu habe ich bisher nicht gefunden.

Mike
Nach oben
ReinhardG
 


Anmeldungsdatum: 05.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 20.08.2006 16:18 Antworten mit Zitat

Wie schon gesagt - die nicht zum BDC gehörenden Gebäude kamen nach dem Krieg ins Vermögen der Post und diese hat darin Mitarbeiter einquartiert. Eine mir entfernt bekannte Familie ist so dort hinein geraten, sie bewohnten später eines der Häuser selbst, nachdem die Post irgendwann das Ganze an die Bewohner verkauft hat. Natürlich zum Schnäppchenpreis aka Einheitswert, wie das damals üblich war. Über die Vorgeschichte der Anlage konnten sie mir aber auch nichts sagen, da sie dort nicht beschäftigt waren und nach dem Krieg der alliierte Teil bereits abgetrennt war. Inzwischen wohnen sie aus Altersgründen auch nicht mehr dort.

Ich folgere daraus, dass die ganze Liegenschaft zur Post gehört hat, was ja für eine Fernmeldeanlage auch normal war. Die ganze Gegend dort wurde ja in den 30er-Jahren besiedelt, eine neue OVSt wäre dafür nichts Ungewöhnliches.

Dass da trotzdem irgendwelche Geheimdienste aktiv waren, ist damit natürlich auch nicht ausgeschlossen. Ich hatte die Hoffnung, dass die Geschichte nach der Schließung des BDC irgendwie dokumentiert worden ist.

Gruß - Reinhard.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen