Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ehemalige Kaserne Ribnica

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bert
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 98
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 29.07.2006 23:06
Titel: Ehemalige Kaserne Ribnica
Untertitel: Slowenien
Antworten mit Zitat

Ribnica liegt ca. 40 km südöstlich von Ljubljana, der Hauptstadt Sloweniens. Am Südrand des Ortes befand sich eine Kaserne, die bis zum zweiwöchigen Krieg im Juni/Juli 1991 von den jugoslawischen Truppen genutzt wurde. Nach Berichten von Anwohnern waren hier Selbstfahrlafetten stationiert, die dann mit der Eisenbahn abgezogen wurden.

Anschließend wurde die Kaserne noch einige Jahre vom slowenischen Militär genutzt und im Zeitraum so um 2001/02
aufgegeben.

Die Anlage war für mich interessant, weil hier auf alten TPC-Karten des US-Verteidigungsministeriums ein Flugplatz ausgewiesen war. Deshalb war ich im August 2003 da und es entstanden die nachfolgenden Bilder. Einen richtigen Flugplatz konnte ich dabei leider nicht entdecken. Vielleicht war damit ja eine der zahlreichen Wiesen um das Gelände gemeint.

Grüße
Bert
_________________
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/
 
Zufahrt (Datei: IMGP01-1137.JPG, Downloads: 56) Wege auf dem Gelände (Datei: IMGP02-1136.JPG, Downloads: 49) Tankstelle (Datei: IMGP03-1131.JPG, Downloads: 57) Tankstelle im Detail (Datei: IMGP04-1132.JPG, Downloads: 55)
Nach oben
Bert
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 98
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 29.07.2006 23:10 Antworten mit Zitat

weitere Bilder ...
_________________
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/
 
 (Datei: IMGP05-1133.JPG, Downloads: 39)  (Datei: IMGP06-1118.JPG, Downloads: 29)  (Datei: IMGP07-1123.JPG, Downloads: 23) Ob das Bild wirklich aus der Kaserne stammt? (Datei: IMGP08-1122.JPG, Downloads: 40)
Nach oben
Bert
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 98
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 29.07.2006 23:14 Antworten mit Zitat

Dritter Teil
_________________
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/
 
 (Datei: IMGP09-1119.JPG, Downloads: 20) Die Unterkunftsgebäude sind weitgehend demoliert. (Datei: IMGP10-1120.JPG, Downloads: 33) Kfz-Rampe (Datei: IMGP11-1121.JPG, Downloads: 31) und dahinter eine Trainingsbahn (Datei: IMGP12-1134.JPG, Downloads: 43) Viele Wiesen, aber keine Spuren eines Flugplatzes (Datei: IMGP13-1126.JPG, Downloads: 34)
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 30.07.2006 10:44 Antworten mit Zitat

Hi Bert,

danke für die Fotos aus dieser Ecke Europas, da haben wir bisher nicht allzuviel zu sehen bekommen.

Könnte dass nicht das gesuchte Airfield sein (s. kmz-Datei)

Tolle Seite Euer Flugplatz-Atlas 2_thumbsup.gif


Gruß
Oliver
 
Voransicht mit Google Maps Datei Ribnica Airfield.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Bert
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 98
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 30.07.2006 12:30 Antworten mit Zitat

Hallo Oliver,

die Bilder auf GE für diesen Teil Europas haben leider keine besonders hohe Auflösung. Detaillierte Sat-Bilder (und Karten) für ganz Slowenien gibt es unter http://kremen.arso.gov.si/nvatlas. Hier ist eine Registrierung erforderlich, nur auf Slowenisch, aber man sollte es trotzdem schaffen (geslo=Kennwort). Dann bekommt man richtig gute Bilder icon_smile.gif (einziger Wermutstropen: Die Navigation ist durch den kleinen Bildausschnitt etwas erschwert)

Auf jeden Fall erkennt man, dass an der vorgeschlagenen Stelle für den Flugplatz nur Wald ist icon_sad.gif . Die in GE sichtbaren schwarzen Linien sind hier auch nur ansatzweise sichtbar.

Angehängt noch die GE-Position für die Kaserne.

Grüße
Bert
_________________
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/
 
Voransicht mit Google Maps Datei Ehemalige Kaserne Ribnica.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 30.07.2006 16:14 Antworten mit Zitat

Moin,

vielleicht wars ja ein Ausweichflugplatz icon_confused.gif
Einige östliche Baumuster (MiG 29 z.B.) warn ja dafür ausgelegt, ohne Probleme auf Rasenpiste landen zu können.

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen