Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ausstellung im GSVBw 64 Hemau

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Fernmeldeanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ralf P.
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.06.2006 16:43
Titel: Ausstellung im GSVBw 64 Hemau
Antworten mit Zitat

Hallo,

noch bis zum 30.6. findet im Ausstellung GSVBw Hemau eine Ausstellung statt.

Im Donauer Kurier gefunden:

Klaustrophobie, Absurdität oder einfach Wahnsinn


Markus Bauer

Hemau (msb) Die klaustrophobische Situation der Bunkeranlage sowie die Korrespondenz zwischen Bunker und Außenwelt wollen die sechs Künstler mit ihren unterschiedlichen Ausdrucksformen und Intentionen verdeutlichen. So charakterisierte Ludwig Bäuml, der Vorsitzende des Berufsverbandes Bildender Künstler (BBK) Niederbayern/Oberpfalz und selbst einer der Beteiligten, die Hintergründe des Symposiums beziehungsweise der Kunstwerke mit dem Titel "Der Bunker".
......


Quelle: http://www.donaukurier.de/news.....36a1248785

Gruss Ralf

PS: Am 26.8. hat die Hachenberg-Kaserne Sommerfest, warte noch auf Antwort ob das aktive CRC Erndebrück zu besichtigen ist.
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 03.07.2006 18:08 Antworten mit Zitat

Hallo Ralf,
die Ausstellung scheint bis zum 30.7 zu gehen. Schau mal
http://www.mittelbayerische.de.....&bild=

Ein Zitat aus dem Text: "Die Ausstellung „Der Bunker“ ist noch bis zum 30. Juli geöffnet: Bunkeranlage im Hemauer Stadtteil Rieb, Sa. und So. von 11 bis 18 Uhr, Di. bis Do. am Vormittag auf Anmeldung bei der Firma Semmler, Telefon 09491/ 941110."

Kann ja mal von Interesse sein icon_wink.gif

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 04.07.2006 20:19 Antworten mit Zitat

Hallo,
es gibt einen Katalog zur Ausstellung, in der der Bunker beschrieben wird.
http://www.kunst-in-ostbayern......chuere.pdf (~ 6 Mb).

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 04.07.2006 20:23 Antworten mit Zitat

Hi Leif und Ralf danke für den Tipp und die Broschüre, auf dem Grundriss des Bunkers heißt es ja "Bunker1", soll das ein Hnweis sein dass es in Hemau noch was anderes gibt?

GSVBWs waren ja immer ein Baukörper.

Gruß
Oliver


PS: Irgendwie habe ich das gefühl dass der Bunker bald Besuch bekommt icon_mrgreen.gif


Zuletzt bearbeitet von Oliver am 04.07.2006 21:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 04.07.2006 21:20 Antworten mit Zitat

Moin!

Nein, Objekt 2 wäre der etwas abgesetzte Kabelans
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 06.07.2006 11:21 Antworten mit Zitat

Ergänzende Info:
Ich habe ja vor gut einem Jahr schon mit der Fa. Holzbau Semmler gesprochen, die Eigentümerin des Bunkers in Hemau (GSVBw 64) ist. Damals suchten wir hier im Forum einen Bunker auf Grund eines Fotos aus der Bauzeit des Bunkers. Es war aber die GSVBw 66, dessen Bunker Eigentum einer Stadt ist.

Die Firma Semmler sagte mir damals schon, sie würden gerne mit dem Bunker mehr machen. Eine Kontaktaufnahme von lostplace.de mit der Fa. Semmler, ggf. auch nach der Ausstellung, wäre nicht verkehrt.

Desweiteren habe ich damals auch mit dem Eigentümer des Bunkers der GSVBw 62 gesprochen, auch hier wurde vom Eigentümer angedeutet, dass er ggf. mehr aus bzw. mit dem Bunker machen würde. Ralf P. hatte damals von mir entsprechende Info bekommen, mir ist aber nicht bekannt, was daraus geworden ist. Der Bunker dieser GSVBw 62 ist soweit ich mich noch erinnern kann, verpachtet an einem Arzt.

Der Eigentümer des Bunkers der GSVBw 67, mit dem ich auch gesprochen habe, hat kein Interesse an eine Vermarktung seines Bunkers, da er ihn selber benötigt.
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 06.07.2006 20:21 Antworten mit Zitat

Gibt es eigentlich eine Liste mit den ganzen GSVBw?

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 06.07.2006 20:30 Antworten mit Zitat

Ja.


Gedulde Dich noch etwas icon_wink.gif

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 06.07.2006 21:09 Antworten mit Zitat

Gravedigger hat folgendes geschrieben:
Gibt es eigentlich eine Liste mit den ganzen GSVBw?

In "Der Bunker" von Michael Preute (S. 77) stehen einige Standorte.
Grüsse,
Christoph
Nach oben
Ralf P.
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.07.2006 17:52 Antworten mit Zitat

HW hat folgendes geschrieben:

Desweiteren habe ich damals auch mit dem Eigentümer des Bunkers der GSVBw 62 gesprochen, auch hier wurde vom Eigentümer angedeutet, dass er ggf. mehr aus bzw. mit dem Bunker machen würde. Ralf P. hatte damals von mir entsprechende Info bekommen, mir ist aber nicht bekannt, was daraus geworden ist.


Hallo HW, nach einen längeren Telefongespräch wollte er sich bei mir wegen einen Persönlichesgespräch melden. Warte noch bis heute.

Da er woll im Baustoffhandel zuhause ist, sollte da u.a. die Bautechnik des Bunkers gezeigt werden.

Gruss Ralf
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Fernmeldeanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen