Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

TMLD "Eisberg in Bayern"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Silent
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.06.2006 21:18
Titel: TMLD "Eisberg in Bayern"
Untertitel: Moosbach- Rückersrieth/ Eisberg
Antworten mit Zitat

Einen schönen guten Abend Zusammen!

Da meine Cousine am WE geheiratet hat, war ich für 3 Tage in Bayern. Genauer gesagt in Rüthkersrieth, das liegt ein Paar Km von Moosbach entfernt, die nächste größere Stadt ist Weiden in der Oberpfalz.

Auf einem Bewaldeten Berg zwischen Rütkersrieht und Etzkersrieth fiel mir dann eine weiße "kugel" auf.
Meine Cousine meinte das das der "Eisberg" sei, eine Wetterstation, auf einem alten verlassenen Militär Posten.
Am gleichen Tag machte ich mich auch auf den Weg um mir den "eisberg" genauer anzusehen.
Dank einer geteerten Straße konnte man bis oben vor das Tor fahren.
Meine Frage an euch: wer weiss was sich vorher dort befand?
Ich denke das es irgendetwas mit spionage oder beobachtung oder ähnlichem zu tun hatte, da sich dieser Ort nur ca. 10 Autominuten von der Tschechischen Grenze entfernt befindet.

Habe einige Fotos von der Anlage, welche ich jezt folgend Einstellen werde.

Zudem habe ich noch ein paar fotos von einem alten schutzraum oder Ähnlichem in der Nachbarschaft gemacht.

Verzeit mir bitte die Qualität, hatte nur meine 1.3 Mega.Pixel handy cam dabei...


Gruß
Silent
 
 (Datei: 899YvXR8.jpg, Downloads: 67)  (Datei: lp8keC9z.jpg, Downloads: 67)  (Datei: UJt6I557.jpg, Downloads: 87)  (Datei: lp8keC9z.jpg, Downloads: 41)  (Datei: YSZoT5EL.jpg, Downloads: 31)  (Datei: 5pNaL4dJ.jpg, Downloads: 33)  (Datei: noDMlZK5.jpg, Downloads: 22)  (Datei: SwT3889x.jpg, Downloads: 39)
Nach oben
Silent
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.06.2006 21:31 Antworten mit Zitat

Bilder
 
 (Datei: pByucxnw.jpg, Downloads: 32)  (Datei: m8U6pLmi.jpg, Downloads: 22)  (Datei: 26TCYNlZ.jpg, Downloads: 43) anderer Ort (Datei: 8RVclxxa.jpg, Downloads: 82)  (Datei: xo4yq6Zj.jpg, Downloads: 65)
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 16.06.2006 21:33 Antworten mit Zitat

Hi,
wow, fast hättest Du es geschaft, mich mit den Ortsnamen in die Pampa zu schicken icon_wink.gif

Wenn die Orte Etzgersrieth und Rückersrieth sind, dann befand sich dort vermutlich die DEST (Dauereinsatzstelung) des TMLD Eisberg.

Schau mal im Forum nach TMLD.

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Silent
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.06.2006 21:41 Antworten mit Zitat

@ Leif

Wenn ich nach TMLD suche, kommt bei mir nur Militärliteratur ...

2_hammer.gif

kannst du mir vllt. ein Link reinstellen?

MFG
Silent
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 16.06.2006 21:49 Antworten mit Zitat

Hi.
Meinst Du diese icon_wink.gif
http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=1224

http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=2871

http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=3364

http://www.tmld.de/

Das Radom sieht alerdings sehr neu aus und wurde vom TMLD nicht genutzt... Mal sehen, was die Spezialisten dazu sagen.

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 16.06.2006 21:52 Antworten mit Zitat

Hi,

hmm also für TMLD bekomme ich jede Menge Treffer, bist du sicher dass du die Forums-Suche und nicht die Artikel-Suche verwendet hast?

Alternativ kannst du auch nach Tiefflieger Meldedienst suchen.


Gruß
Oliver
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 16.06.2006 21:52 Antworten mit Zitat

Oh peinlich, manchmal sollte man erst die Links ansehen:
http://www.tmld.de/ dann Geschichte, dort "Einsatzstellungen IV./32 heute" anklicke und "E 4 Moosbach- Rückersried/ Eisberg" ist Deine Stelung. Zitat von der Webseite: "Der deutsche Wetterdienst hat dort ein Radar installiert.
Das übrige Gelände und das Unterkunftsgebäude werden von einem Amateurfunkerclub genutzt."

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Silent
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.06.2006 21:58 Antworten mit Zitat

Vielen Dank, für die vielen und zahlreichen Antworten.

Mit der Suche muss ich mir dann wohl nochmal ganz genau angucken 2_hammer.gif bin einfach auf Suche in der oben befindlichen Leiste gegangen und hab TMLD eingegeben....


Ciao
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen